Soll ich mir einen anderen Mann nehmen, wegen des Geldes?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von unendlichenttäuscht 15.09.08 - 17:00 Uhr

Hallo,

mein Mann ist arbeitslos geworden und wir mußten leider unser Haus verkaufen, da es hinten und vorne nicht mehr reichte.

Jetzt wohnen wir in einem Hochhaus, das wollte ich eigentlich nie #schock, doch haben wir nichts anderes mit so günstiger Miete gefunden, unsere zwei Kinder haben sich eigentlich gut eingelebt, nur ich nicht!

Ich arbeite aber es reicht einfach nicht, wir bekommen Unterstützung und mein Mann keine Arbeit :-[

Er ist ein ganz lieber und versucht mir jeden Wunsch von den Augen abzulesen, aber finanziell ist es bei uns ein Desaster, ich führe genauestens Haushaltsbuch und trotzdem müssen wir uns ständig zerreissen und einschränken #kratz

Meine alten Freundinnen, haben alles schicke Zweitwagen, schickes Häuschen, Urlaub, Markenkleidung und Spielzeug für die Kinder ohne Ende #heul ich will es eigentlich gar nicht, aber ich bin total neidisch #gruebel.

Gerade sind wieder 3 Rechnungen ins Haus geflattert und ich habe keinen blassen Schimmer wie ich das bezahlen soll.

Irgendwie bin ich total unglücklich, aber würde das mit einem Mann der viel Geld hat besser? Ich liebe ihn doch, aber das finanzielle lässt uns blos noch streiten und ich sehe auch keine Besserung #aerger

Würdet Ihr Euch trennen, wie kann ein Leben mit so wenig Geld schön sein, gewöhnt man sich daran?

#heul
Susanne

Beitrag von maryam1410 15.09.08 - 17:11 Uhr

ich liebe meinen mann, der nichts hat. und wenn ich auf vieles verzichten und eben doppelt so viel arbeiten muß, um sein geringes gehalt auszugleichen - was solls?
ich würde meinen mann nicht tauschen gegen irgendeinen geldsack.

allerdings glaube ich auch nicht, daß sich jemand, der WIRKLICH liebt, so eine frage stellt.

Beitrag von silkstockings 15.09.08 - 17:11 Uhr

Ich hoffe du bist ein Fake.

Auch wenn es mal finanziell schlecht geht, kann man zusammen halten.

Besteht denn gar keine Aussicht auf einen neuen Job?

Beitrag von gh1954 15.09.08 - 17:56 Uhr

Ich glaube, dass da jemand nur provozieren will.

Beitrag von silkstockings 15.09.08 - 18:00 Uhr

Das will ich mal hoffen. Echtjetzt.

Beitrag von evchen81 15.09.08 - 17:12 Uhr

In guten wie in schlechten Zeiten.... sojemanden wie dich wünscht sich jeder Mann. Meinst du denn es würde dir finanziell besser gehen wenn du dich trennst? Glaube kaum das du von ihm dann ne Menge Unterhalt erwarten kannst.

Beitrag von anyca 15.09.08 - 17:12 Uhr

Wenn Du Markenklamotten mehr liebst als Deinen Mann ... #augen
Wir haben noch nicht mal einen "Erstwagen", unsere Tochter trägt süße Gebrauchtkleidung von ebay, und Urlaub machen wir bei Schwiegis an der Ostsee. Für mich alles kein Problem.

Schon mal was von "in guten wie in schlechten Zeiten" gehört?

Beitrag von ach_du_sch**** 15.09.08 - 17:14 Uhr

Wie war das noch gleich? "In guten wie in schlechten Zeiten"?

Klarer Fall, du solltest dich trennen. Jemanden wie dich hat dein Mann nicht verdient.
Such dir deine künftigen Männer nach ihrem Geldbeutel aus, dann wirst du sicherlich völlig glücklich.

Beitrag von silkstockings 15.09.08 - 17:15 Uhr

>>Such dir deine künftigen Männer nach ihrem Geldbeutel aus, dann wirst du sicherlich völlig glücklich. <<

Wie macht man das wohl? Beim ersten Treffen gleich nach Kontoauszügen fragen?

Beitrag von asimbonanga 15.09.08 - 17:41 Uhr

ne, die Jungs haben ihren Porsche-Schlüssel immer in der Hand

Beitrag von ach_du_sch**** 15.09.08 - 17:55 Uhr

Wie man das macht? Keine Ahnung.
Da sollte die TE wohl besser bei Rebecca_luca_trallala in die Lehre gehen, die hat offenkundig die "richtige" Einstellung zu Sachwerten und Philanthropie.

Beitrag von tecum 15.09.08 - 17:22 Uhr

Ob du dich trennen solltest, hängt davon ab, was für dich wirklich wichtig ist.
Ich denke, dass sich Frauen aller Emanzipation zum Trotz häufig zumindest teils über den Beruf und den Verdienst des Mannes definieren. Geht dir aber der Respekt vor deinem Mann verloren wegen seiner Arbeitslosigkeit, wäre eine Trennung wohl das beste.
Andererseits würde ich doch auch überlegen, ob du nicht das investieren willst, was an Liebe zwischen euch besteht. Wenn also dein Mann ein ganz lieber ist, der auch nach zwei Kindern mit seinen Sinnen ganz bei dir ist (und es dir umgekehrt genau so geht), dann solltest du lieber eure Liebe kultivieren. Zweithaus und Zweitwagen gehen nicht selten mit Zweitfrau einher...oder doch jedenfalls häufig mit einer gewissen Entfremdung der Partner.
Und ausserdem besteht doch vielleicht Hoffnung, dass er wieder einen Arbeitsplatz bekommt?
Wie auch immer, wünsche ich dir/euch viel Glück

Beitrag von na____gut 15.09.08 - 17:26 Uhr

dann geh ins fernsehen und such dir nen prinzen oder sonst was für nen adligen,der immer geld auf der kante hat und dich mit finanziel unterstützen kann#klatsch


ich sag dir nur eins,dein mann tut mir wahnsinnig leid.

Beitrag von candy84 15.09.08 - 17:31 Uhr

Ich könnte kotzen wenn ich so einen Scheiss lese! (Eimer bitte)

Du liebst ihn, ja klar und ich bin die Kaiserin von China. Lies dir das was du geschrieben hast doch mal durch. Da müsste dir doch auffallen, das da irgendwas nicht passt.

Du denkst wirklich darüber nach, deinen Mann der dich liebt und mit dem du 2 Kinder hast, nur wegen der Kohle zu verlassen? #contra
Vielleicht solltet ihr lieber lernen euch einzuschränken! Man kommt auch mit wenig Geld klar wenn man sich nicht zu blöde anstellt.

Ich hoffe du bist ein Fake....

LG Candy

Beitrag von asimbonanga 15.09.08 - 17:47 Uhr

Suche dir doch einfach einen lieben Reichen und probier es aus.

Sind die Montage hier immer so#augen

Beitrag von silkstockings 15.09.08 - 17:50 Uhr

Früher war das Freitags so. Irgendwas hat sich da verschoben. Ist schon Winterzeit?

Beitrag von asimbonanga 15.09.08 - 17:55 Uhr

Bei uns im Taunus ist es heute ar...kalt-wie im Winter

Beitrag von janamausi 15.09.08 - 18:30 Uhr

Ja, such dir einen anderen! Da hat dann Mann nämlich eine Chance jemanden zu finden, die ihn wirklich liebt und nicht so rachsüchtig ist! "Bäh, ekelhaft sowas"

Beitrag von xxaniaxx 15.09.08 - 18:43 Uhr

hui hui hui
na wurdest du schon gesteinigt hier....

Du kannst aber auch was aus deinem Leben machen und dich weiterbilden. DAnn verdienst du dein eigenes Geld und bist nicht abhängig.

ania

Beitrag von jessica7782 15.09.08 - 19:02 Uhr

Hallo

ich verstehe dich nicht du hast doch deinen mann aus liebe geheiratet oder nur weil er damals geld hatte .

ich habe meinen mann aus liebe geheiratet .
mein mann ist selbständig das ist mit sicherheit auch nicht immer einfach .

wir haben im winter nicht viel geld aber das interressiert mich nicht ich weiß den es wird immer wieder besser .

meinst du nicht das dein mann sich schon vorwürfe genug macht das ihr euer haus verloren habt ???
ich denke auch das dein mann sich auch schämt das er keine arbeit hat .

jessica 22 ssw

celina 2005
alicia 2006
elias 2007

Beitrag von unendlichenttäuscht 15.09.08 - 19:22 Uhr

Nein ich bin schon echt, aber wißt Ihr wie es ist, wenn jedes Monat Rechnungen kommen und kein Mensch weiß wie man sie bezahlen soll?

Unser Haus ist futsch und kommt nicht wieder, wenn wir realistisch bleiben, es ist einfach alles so aussichtslos.

Klar liebe ich meinen Mann, aber die ständigen Streitereien deswegen, machen es leider nicht besser #heul#heul

Ohne Geld ist es einfach schwierig ruhig zu schlafen und spaßige Unternehmungen zu finden! Ich wünschte es wäre anders und ich könnte glücklich und zufrieden sein mit nichts, aber es ist schwer, zumindest für mich #wolke

Beitrag von phoe-nix 15.09.08 - 19:35 Uhr

Wie wäre es denn, wenn Du - rein zur Ablenkung - selbst es mal mit Arbeit versuchst???

Das selbstverdiente Geld könnte helfen, die Rechnungen zu zahlen.

Gruß,

phoe-nix

Beitrag von unendlichenttäuscht 15.09.08 - 19:38 Uhr

Sorry aber das habe ich geschrieben, ich gehe arbeiten, sogar Vollzeit, aber es reicht leider nicht für alles #schmoll

Beitrag von daskleinefrauchen 15.09.08 - 19:41 Uhr

dann würd ich mal das geld das ihr habt besser einteilen!
irgendwo muss es ja dann haken wenn ihr nicht über die runden kommt,wie wäre es denn mit einem nebenjob?

Beitrag von unendlichenttäuscht 15.09.08 - 19:44 Uhr

Du hast Recht, wahrscheinlich muß ich nebenbei noch irgendwas machen, das Geld reicht leider nicht, sonst müssen wir die ganzen Versicherungen auch noch kündigen.