Wie wird der Unterhalt-neu berechnet , KV meint...

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von sonnentau2007 15.09.08 - 17:01 Uhr

Hallo, um es kurz zu machen:

Jahrelang wurde der Unterhalt per Anwalt geregelt, um uns jetzt kosten zusparen,wollen wir das ohne machen.

So, nun kam der Anruf von KV der meint laut Düsseldorfer Tabelle (Bub wird 12) sind es 365€ minus 1/2 Kindergeld = 266€ kann das sein??????????????

Nachdem ich gesagt habe, er soll die Papiere fürs Jugenamt (seine Lohnzettel von 12 Mon ; was ich ihm schon vor 2 Wochen sagte )mir zuschicken , meinter er, seine Tante die auf dem Landratsamt arbeitet(am Schalter Info) hätte die Tabelle ihn geben da wer doch alles klar.

Bin ich dofffff????????????

WAS MEINT ihr????

Danke Sonnentau

Beitrag von littlenikita 15.09.08 - 17:43 Uhr

Hallo
wenn??? dann wären es 290 Euro nicht 266
die hälfte vom Kindergeld ist 75 euro

du kannst dir die Tabelle im internet ansehen
www.Düsseldorfertabelle.de
aber auf die Abrechnungen würde ich trotzdem bestehen,wer weiß.....vielleicht bekommt er ja jetzt mehr Geld ??
so hat es meiner versucht

Beitrag von blaue-rose 15.09.08 - 18:06 Uhr

Hallo Sonnentau,


ich würde den Unterhalt vom Jugendamt prüfen lassen.

Die Regel das das Kindergeld anteilig abgezogen wird ist nicht mehr ganz so eindeutig. Es hängt davon ab wieviel er zahlt. So wie ich es kenne wird das Kindergeld nicht gegengerechnet wenn der Vater nur den Regelunterhalt zahlt.


Freundliche Grüße blaue-rose

Beitrag von janamausi 15.09.08 - 18:24 Uhr

Hallo!

Du hast das Recht (ich weiß leider nicht in welchen Abständen und wie oft) Einsicht in seine Lohnabrechnungne zu nehmen. Nach seiner Aussage mit der Tante vom Jugendamt würde ich das auch machen...

Soweit ich weiß, ist auch bei den Sätzen der Düsseldorfer Tabelle Urlaubsgeld/Weihnachtsgeld etc. mit eingerechnet. Wenn der KV für keine weiteren Kinder Unterhaltspflichtig ist, geht man in der Tabelle eine Stufe hoch, ebenso wenn er nicht neu verheiratet ist.

So kenn ich es jedenfalls, das ist allerdings ohne Gewähr :-)

LG janamausi

Beitrag von littlenikita 15.09.08 - 18:32 Uhr

bei einer Beistandsschaft prüft das Jg alle 2 Jahre die Lohnabrechnungen

Beitrag von zwiebelchen1977 15.09.08 - 19:29 Uhr

Hallo

Wenn er bis 1500 Euro verdient, ist der Unterhalt korrekt. Und das das Kindergeld abgezogen wird, ist auch bekannt. Steht ja auch auf der Seite, wo man die DD Tabelle einsehen kann.
Es kann aber auch passieren, wenn er nun weniger als 1500 Euro verdient, du weniger Unterhalt bekommst.

Bianca

Beitrag von johanna1972 16.09.08 - 08:59 Uhr

Hallo Sonnentau,

geh zum Jugendamt und beantrage eine Beistandschaft d. h. ein Mitarbeiter vom JA wird für Dein Kind die Ansprüche geltend machen - Dein Ex muss dann die Lohnabrechnungen dahinschicken und die berechnen den Unterhalt (vielleicht steht Dir ja auch mehr zu als er sagt) - sollte er die Unterlagen dort nicht vorlegen haben die schon ihre mittel wie die an die Lohnabrechnungen kommen so bist Du auf der sicheren Seite.
Bei meinem Mann gab es mit der Ex auch immer Zoff um den Unterhalt - sie wollte mehr haben als ihr zustand - mein Mann ist dann freiwillig zum Amt - hat dort eine Beistandschaft (er hat mit das Sorgerecht) beantragt - hat dort die Unterlagen vorgelegt - und seit dem ist ruhe. Die Beistandschaft ist kostenlos und beim Anwalt wirst Du wieder Geld los. Das Jugendamt geht für Dein Kind sogar bis zum Gericht und macht das dort für Euch - sollte er nicht zahlen wollen.

Wünsche Dir viel Glück !

LG Johanna

Beitrag von picco_brujita 16.09.08 - 10:31 Uhr

schau mal unter §1605 nach - da gibt es sogar eine auskunftspflicht vom barunterhaltspflichtigen!
lass dich ja nicht auf so n käse ein.
an deiner stelle würde ich eine beistandschaft im JA einrichten - die kümmern sich um alles und es kostet dich gar nichts.

lg
brujita

Beitrag von giuliaundlennart 16.09.08 - 15:57 Uhr

Hallo

Ich höre jetzt zum erstenmal das, dass Kindergeld bei dem Unterhalt mit angerechnet wird.
Das ist bei uns nicht so. Ich kenne das nur das es angerechnet wird wenn man Unterhaltsvorschuß bekommt.

Klärt mich bitte auf wenn ich da falsch liege.