Milchmenge steigern?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von francas6290 15.09.08 - 17:34 Uhr

Halli hallo,

sagt mal, kann man die Milchproduktion der Brust auch nach 2 Monaten noch einmal anregen? Nach einem schwierigen Start wegen Kaiserschnitt und Not-OP klappte das Stillen eigentlich ganz gut, auch wenn ich etwas zufüttern musste. Dann gings sogar ohne Zufüttern. Doch nun habe ich eindeutig immer weniger Milch, obwohl ich meinen Kleinen ständig an der Brust habe. Was ratet ihr mir?

LG, Franca

Beitrag von miss-lacrima 15.09.08 - 20:07 Uhr

Generell viiiiiel trinken am besten Wasser / Tee / Malzbier...meine Hebi meinte auch mal ein (kleines!!) Glas Sekt abends kurbelt die Produktion an. Salbei und Pfefferminze meiden das wirkt abstillend.

Bei uns hats leider trotzdem nicht mit dem Stillen geklappt (wobei ich genug Milch hatte!)

Vielleicht klappt es ja bei dir damit.
LG
Jenny

Beitrag von jindabyne 15.09.08 - 21:50 Uhr

Die Milchproduktion kann man jederzeit steigern! Am besten durch häufiges Anlegen, unterstützen kann man die Milchbildung auch mit Fencheltee/Stilltee, viel Ruhe, viel trinken, etc.

Wieso meinst Du denn, dass Du weniger Milch hast? Bzw. hast Du das Gefühl ZU WENIG zu haben?

Du kannst übrigens auch während der gesamten Stillzeit Deine Hebamme kontaktieren, die kann Dir auch noch Tipps geben.

LG Steffi

Beitrag von orsa 15.09.08 - 22:00 Uhr

was meinst du mit "eindeutig weniger milch"?
die brust verändert sich mit der zeit und ist insgesamt weicher, und dass man nicht mehr ständig ausläuft ist auch normal, meine brust ist inzwischen insgesamt sogar wie vor der schwangerschaft, hat aber noch genug milch für meinen sohn, 4,5 monate, der definitiv mehr trinkt denn je.
falls du den abpump-test gemacht hast, lass dir gesagt sein, dass das absolut keine rückschlüsse auf deine milchmenge zulässt. dann wieg lieber dein baby vor- und nach dem trinken.
ansonsten rate ich dir 1-2 liter fenchel-anis-kümmel-tee, caro-kaffee, alkoholfreies hefe-weizen, möhrensaft. und genug ruhe, und gutes essen.
vielleicht hat dein baby auch nen schub, und es steigert sich gerade von allein. bleib geduldig, das wird schon