Schwanger nach Geburt... Hilfe bitte!!!

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von misspoisen 15.09.08 - 17:49 Uhr

Hallo Mädels brauche dringend euren Rat, aber spart euch bitte die dummen Sprüche.

Also: am 07.08 brachte ich meine kleine Maus zur Welt. Mein Mann und ich hatten nach ca. 2 Wochen das erste mal GV. Wir verhüteten mit Kondom, aber einmal bemerkten wir das der Kondom ziehmlich nass war. Nun, heute weis ich das er gerissen war.

Da ich bis heute meine Tage nicht bekommen hatte, machte ich einen Test. Nach meiner anderen SS bekam ich sie nach vier Wochen, da ich nie stillen konnte.

Das schlimme ist daran das der Test Positiv angezeigt hatte, zwar nur ein leichter Strich aber er ist zu sehen #heul....

Als ich meinen Mann von der Arbeit geholt habe, sah er schon das etwas mit mir nicht stimmte, klar ich habe auch geheult wie ne bekloppte. Als ich ihm den Test zeigte, war er zunächst ganz still, er nahm mich in den Arm. Viel geredet haben wir nicht. Später dann meinte er: Schatz lass den Kopf nicht hängen, wenn du das Kind nicht behalten willst dann stehe ich zu dir und wenn du es behalten willst dann, Naja :-[.- He??? Also ich denke das er das Kind definitiv nicht haben will.

Ich weis es aber selber nicht. Irgendwie denke ich es ist Mord, weil es schon in mir lebt, aber anders seits denke ich ich möchte nicht wider SS sein.

Was meint Ihr dazu??? Ich weis, ich weis, unverantwortlich, dumm u.s.w

Aber für normale Antworten danke ich euch schon mal.

Lg,

misspoisen

Beitrag von glueckskaefer 15.09.08 - 18:01 Uhr

das ist natürlich eine dumme situation aber wenn du ein baby bekommst dann freue dich. ich habe heute mittag auch ein beitrag ins forum gestellt und bin auch ziemlich durch den wind. meine geburt war im april.

rede noch mal mit deinen mann. er wird sich dann schon freuen. und dann würde ich zum doc fahren

lg

Beitrag von uli11188 15.09.08 - 18:10 Uhr

hallo,

naja unverantwortlich ist es eigentlich nicht weil ihr habt ja verhütet.
Ich bin der Meinung du musst dir klar drüber werden was du willst.Aber wenn du dich gegen das Baby entscheidest bedenke auch das es eine Entscheidung für das Leben ist.
Ich persönlich könnte nie ein Baby weg machen lassen.
Am besten redest du nochmal in Ruhe mit deinen Mann, vorallem wie er die Sache sieht. Entscheiden musst du zum Schluss ja doch allein, aber vielleicht will er es ja doch.

lg uli und vincent maarten

Beitrag von connie73 15.09.08 - 18:22 Uhr

hi misspoisen
abgesehen von dem enormen stress den du haben wirst, mit den zwei kleinen rackern, ist es wunderschön, wenn sie mit spielen anfangen, sie sind fast wie zwillinge, vom aufwachsen her. meine beiden sind ungeplanter weise 16 monate auseinander, war am anfang auch nciht begeistert darüber, aber mittlerweile sind die beiden fast 7 und gerade 8 geworden. die sind so miteinander beschäftigt, das ich , seit sie zwei und drei sind, mein eigenes, fast altes, normales leben wieder habe. da keinem der kinder langweilig ist, es ist ja immer einer da der dieselben spiele spielen möchte.
klar zicken meine auch mal, aber das ist harmlos.
das erste jahr ist stressig, oder besser gesagt die ersten 7 monate, ab dann wurde es einfacher, da die kleine schon aufmerksamer wurde, wenn die grosse dinge gemacht hat.
wer weiss, ich bin sicher nach dem ersten schock werdet ihr euch beide über diese weitere chance freuen.
lg connie

Beitrag von jessica7782 15.09.08 - 18:39 Uhr

Hallo

ich finde das du nicht unverantwortlich bist da du ja schon verhütet hast .

ich denke das dein mann nur geschockt war das du wahrscheinlich #schwanger bist lass es doch lieber erst von einem arzt abklären .

und wenn es so ist du wirst schon eine richtige entscheidung treffen .
ich kann dir sagen so schlimm ist das nicht wenn kinder schnell nach einander kommen .
na klar ist es einwenig stressig aber ich mache das gerade zum vierten mal mit .

wenn du dich mal ausquatschen willst dann melde dich einfach mal über meine vk .

jessica 22 ssw
celina 2005
alicia 2006
elias 2007

Beitrag von schatzeline1985 15.09.08 - 20:49 Uhr

#pro gesagt!

@misspossion:

Du schaffst das schon! Ich finde auch, dass es eher nen Unfall war als unverantwortlich.

Die Situation wird sich schon legen, dein Mann ist geschockt, vll auch einfach überwältigt von der neuen Situation. Wünsche euch viel Kraft!

LG, Viktoria

PS: Meine Bekannte hat mit ihren Kindern noch nicht mal 11 Monate Unterschied. Sie kam zur Nachuntersuchung und da zeigte sich das nächste Baby..

Beitrag von schatzeline1985 15.09.08 - 20:50 Uhr

ups... hab den namen falsch geschrieben #hicks

Beitrag von carrie23 15.09.08 - 20:27 Uhr

Das packst du, mein Bruder und ich sind genau 10 Monate auseinander.
Also das schafft man und wenn du nicht abtreiben möchtest dann TUE ES NICHT.
Klar wird es erstmal nicht leicht mit Baby und schwanger, andererseits hast du doch schon drei Kinder also wirst du ein viertes auch schaffen.
Warum du geheult hast... du bist geschockt aber warte mal die Ultraschalluntersuchung ab.

Unverantwortlich und dumm wärt ihr gewesen wenn ihr gar nicht verhütet hättet, dies habt ihr aber also ist es wohl Schicksal das ihr 4 Kinder haben sollt.

Beruhige dich erstmal, erkläre deinen Mann was du möchtest und fertig, entweder er akzeptiert es oder nicht.
Ihm zuliebe abtreiben solltest du nicht.

Verstehe seine Reaktion aber auch, ER wird genauso geschockt gewesen sein wie du.

lg und alles Gute
carrie

Beitrag von bunny2204 15.09.08 - 20:53 Uhr

Hallo,

sag mal kann es nicht eventuell sein, dass du noch Rest-HCG hast?

Ich weiss das das HCG schon bald in der SS wieder fällt, aber ganz geht es ja nicht weg.

Ist nur so ein Gedanke gewesen..

Alles Gute #klee

LG BUNNY #hasi