Platzwunde am Hinterkopf

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von happy246 15.09.08 - 18:07 Uhr

Hallo!

Unser Sohn ist am Samstag Abend mit dem Hinterkopf gegen einen Türrahmen geschlagen. Sind sofort ins Krankenhaus und die Wunde wurde mit drei oder vier Stichen genäht. Kein Pflaster, nichts.
Ihm geht es blendend. Keine Schmerzen, keine Anzeichen einer Gehirnerschütterung, nichts. Er ist wie immer.
Wie würdet Ihr das mit dem Kindergarten handhaben? Mittags sind die Kinder immer draußen im großen Sand-Spiel-Bereich. Heute blieb er zu Hause. Denn ich habe Angst, daß etwas in die Wunde reinkommt.
Im Krankenhaus sagte man mir, daß ein Pflaster nicht nötig wäre.

LG
Happy

Beitrag von zickenbabe08 15.09.08 - 18:25 Uhr

um erlich zu sein würde ich dein sohn zu hause lassen. denn so hast du in besse unter kontrolle also falls was ist. denn ich hätte angst das trotzdem was passiert auch wenn er mit den anderen kindern spielt...

lg

Beitrag von sillysilly 15.09.08 - 22:36 Uhr

Hallo

wenn du zu Hause bist, laß ihn 1-2 Tage daheim.
Erstens wegen dem "Dreck" -
aber andererseits auch weil schnell mal ein Kind versehentlich auf den Kopf "schlagen" kann. Leider ist es so, daß sowas dann ausgerechnet da passiert. Nach ein paar Tagen ist es schon ein bißchen verheilter.

Wenn Du arbeiten mußt, würde ich einfach selber etwas darüber kleben und im Kindergarten Bescheid sagen, daß die etwas schauen können. Evtl. für 2 Tage auch Mützenpflicht.

Grüße Silly