UMFRAGE! 2. Geburt schneller und nicht so schmerzhaft???

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von curly77 15.09.08 - 18:23 Uhr

Stimmt es das die 2. Geburt schneller und nicht so schmerzhaft verläuft???
Und wenn das 1. Kind übertragen wurde, wird dann meistens auch das 2te übertragen???

Lg
Kerstin+Niklas inside 31ssw.

Beitrag von morgaina1205 15.09.08 - 18:36 Uhr

Hallo Kerstin,

ich kann zumindest aus eigener Erfahrung berichten, dass die zweite Geburt viel schneller verlief (4 1/2 Std. zu 26 Std.!!!), sehr schmerzhaft war (mehr als beim ersten Mal, weil ohne PDA) und beide Kinder waren übertragen!

Aber ich glaube nicht, dass man daraus eine "Gesetzmäßigkeit" ableiten kann... ;-)

LG

Morgi

Beitrag von rena301080 15.09.08 - 18:51 Uhr

Hallo,
bei mir war es so, das die 2 Geburt viel schneller ging, die 1. Geburt 14 Stunden und die 2. 7 Stunden.
Lg Verena

Beitrag von belala 15.09.08 - 20:16 Uhr

Hallo Kerstin,

eine Frage auf die ich immer gern antworte.

Mein 1. Kind wurde in der 43.Ssw zuhause geboren in 4,5h.
Natürlich war die Geburt schmerzhaft, da ich keinerlei Schmerzmittel bekam und in kurzer Zeit ein großes, dickes Baby gebar.

Mein. 2.Kind wurde ebenfalls spontan geboren in 6h (also längere Geburt), aber schon in der 25.SSw (Extremfrühgeburt).
Die Todesangst die ich um mein Kind hatte, war unsagbar schlimmer als ein bißchen Wehenschmerz.
Die Wehen waren trotzdem schmerzhaft, aber auf einen wesentlich kleineren Uterus verteilt.

Mach dir keine Gedanken über Schmerzen, Übertragen, Länge der Geburt.
Du wirst es nicht beeinflussen können und je mehr du dich in die Geburt einfühlst/mitfühlst um so weniger traumatisch wird die Geburt werden.

Alles Gute wünscht belala

Beitrag von kati2506 15.09.08 - 20:41 Uhr

Hallo, also mein erster Sohn kam bei ET+1 nach 18 Stunden auf die Welt. Meine Tochter kam bei ET+4 nach 7 Stunden auf die Welt. Ich empfand die 2te Geburt schlimmer. Jetzt hab ich meinen ET in 7 Tagen und bisjetzt macht sich noch nichts bemerkbar. Beide Kinder kamen ohne Schmerzmittel auf die Welt. Spontan.
LG Kathi

Beitrag von lola44 15.09.08 - 21:16 Uhr

Hallo Kerstin

ich hatte zwei spontane Geburten und sie waren sehr unterschiedlich.

Beide schnell: 3.45 Std. und 4 Std. Die erste war gar nicht so anstrengend, musste nur 3 mal pressen und der Kleine war da. Bei meiner 2. Geburt hatte ich 2 Stunden Presswehen#schock, schließlich wurde meine Tochter mit Saugglocke geholt.

Vielleicht lag es daran, dass mein Sohn nur 2500g schwer war, meine Tochter 3400g.

Zu der zweiten Frage: mein Sohn kam 4 Wochen zu früh, meine Tochter 2 Tage nach ET.

Also, lass Dich überraschen.
Schöne Restschwangerschaft und schöne Geburt.

LG LOla

Beitrag von kja1985 15.09.08 - 22:31 Uhr

Hallo,

bei mir hats gestimmt. Erste Geburt 16 Stunden, zweite elf. Und die Zweite war viel schöner.

Erstes Kind hab ich zwei Wochen übertragen, der Zweite kam eine Woche vor Termin.

Beitrag von caesarsfrau4711 15.09.08 - 23:36 Uhr

ja geht schneller gg
erste geburt dauerte 21 std
und die zweite gerade ma 45 min :D

Beitrag von twokid83 16.09.08 - 08:35 Uhr

Huhu Kerstin,

die Presswehen waren weniger, die Geburt selber war nicht schneller, wurde aber auch eingeleitet, weil es mir und Kind net gut ging.


Lg Jule

P.s. glaub beim 3ten Kind geh ich lieber dann vorher ins Kh

Beitrag von fee85 16.09.08 - 11:16 Uhr

Hallo,



bei mir persönlich trifft es auf jeden Fall zu.


Die erste Geburt endete nach 8 Stunden Kreissaal in einem Notkaiserschnitt - hätte aber sonst wahrscheinlich noch eeeeewig gedauert #schein



Die zweite Geburt von meiner Tochter war eine Spontangeburt. Von der ersten Wehe bis zum ersten Schrei vergingen nur zwei Stunden :-p


Von den Schmerzen her war die zweite Geburt zwar auch sehr schlimm, da es soooo schnell ging das meien Maus quasi durch mich durch schoss, aber ich empfand trotz allem die zweite Geburt als die wesentlich schönere - was vielleicht auch daran liegt das die erste Geburt in einem Notkaiserschnitt endete, da die Herztöne von meinem Sohn schlecht wurden!



Ich wünsche dir für DEINE Geburt alles Gute


lg corinna mit Pascal (4 1/2 Jahre) und Noemi (9 Monate)

Beitrag von hebamme29 16.09.08 - 13:21 Uhr

Aus der Praxis: die zweite Geburt dauert durchschnittlich 3-4 Stunden!

Die schnellste zweite Geburt die ich als Hebamme geleitet habe hat 20 Minuten gedauert...Frau kam, erste vag. U. MM 2cm, recht starke Wehen...zweite vag. U. bei Pressdrang 15 Minuten später...MM vollständig, Kind 5 Minuten später da #schock ich war leicht überfordert (frisch examiniert) aber die Frau fands im Nachhinein klasse (vorher war sie auch leicht geschockt, verständlicherweise).

Beitrag von candy84 16.09.08 - 18:27 Uhr

Hallo!

Bei mir hat es nicht gestimmt!

Die erste Geburt hat 5st15min gedauert und war von den Schmerzen her sehr erträglich(könnte an der PDA gelegen haben ;-) ).

Die zweite Geburt hat 7st45min gedauert und war verdammt schmerzhaft.

LG Candy

Beitrag von kathathom 17.09.08 - 07:38 Uhr

Hallo,
da will ich auch mal meinen Senf dazugeben.;-)

Erste Geburt knapp 15 Stunden - 2 Geburt knapp 3 Stunden aber viel schmerzhafter.

Der Erste war 3 Tage nach ET und der Zweite war 5 Tage nach ET.

LG Kathathom:-)