Zu schnell in die KiWuKlinik???

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von xyladecor 15.09.08 - 18:51 Uhr

Hallo,
ich wäre euch für für eine ehrliche Meinung dankbar.

Nachdem ich nach 10 Monaten immer noch nicht schwanger geworden bin, hab ich einen Termin in einer Kinderwunschklinik gemacht.

Ei FA hat bei mir mal gemeint, dass er sich nicht vorstellen könne, dass ich auf natürlichem Weg schwanger werden kann. Bin dann nie mehr zu ihm hin.

Eine andere FÄin meinte, das sei alles nicht so schlimm und ich solle einfach abwarten. Das käme schon.

Ich fühle mich von beiden absolut nicht gut beraten und möchte eigentlich zu keinem der beiden wieder hin.

Nun bin ich seit ca. 2 Monaten ständig am heulen und kann an nichts anderes mehr denken als an unseren Kinderwunsch. Egal ob in der Arbeit, morgens, abends,... Ich bin zunehmend nervös, ziehe mich immer mehr zurück. Mir ist schon klar, dass das nichts bringt, aber ich kann einfach nicht anders. Jedes Ziehen im bauch wird interpretiert, jeder kleine Schwindel, etc. wird gleich zum riesen Drama für mich. dabei bin ich extrem negativ eingestellt und rede mir ständig selber ein, dass es bei mir eh nicht klappen wird. Auch wenn ich das gelassener und positiver sehen möchte, ich kanns einfach nicht, ich bin mit meinen Nerven am Ende.

Ohne nochmal bei einem neuen FA gewesen zu sein, hab ich mir jetzt einen Termin in der Kinderwunschklinik geben lassen, habe aber noch keinerlei Voruntersuchungen, SG von meinem Partner, Hormonuntersuchungen o.Ä.
Lachen die mich da jetzt aus, wenn ich da hinkomme?? Oder geht das vielleicht gar nicht ohne entsprechende Voruntersuchungen???

Ich möchte endlich ABSOLUTE Klarheit darüber haben, ob ich überhaupt schwanger werden kann, oder nicht.

Sonst drehe ich nämlich noch durch. Alle, und wirklich alle meiner Freundinnen haben schon ein Baby oder bekommen in den nächsten Monaten eins. Ständig werden wir gefragt, ob wir denn keins wollen, wann es denn endlich so weit wäre, etc. Ich bin jeden Tag am heulen...

Können die mir in der KiWuKlinik da weiterhelfen? Was meint ihr??? Brauch ich da erst andere Ergebnisse vom FA/Urologen???


Danke für jede Antwort!!!!!

Beitrag von mama281979 15.09.08 - 18:54 Uhr

Hallo...

Lass dich erstmal ganz lieb #liebdrueck.

Du kannst auch ohne Voruntersuchungen ins KiWuZe. Die machen da eh alle Untersuchungen nochmal, egal ob die beim FA schon gelaufen sind oder nicht.

Ich kann dich gut verstehen. Habe das gleiche Tief durch, in dem du jetzt steckst.

Ich mein, was sind das denn für FÄ´s, die schon mal sagen, sie können nicht ss werden.... Hallo??? Geht´s noch???

Einfach grausam....

Aber ich sehe es mittlerweile wieder ganz positiv und bin zuversichtlich..

LG Martina

Beitrag von nadi777 15.09.08 - 19:07 Uhr

Hallo,
ich weiß zwar wirklich nicht, ob du vor dem Termin in der KiWuKlinik irgendwelche voruntersuchungen benötigst. aber warum rufst du nicht noch einmal dort an und fragst da nach? ich glaube aber, dass die das dort dann alles testen werden. wenn nicht, dann sollen sie dir einfach eine FA empfehlen. kanst ja sagen, dass du dich bei den beiden zuvor nicht gut beraten gefühlt hast. die müssten ja eigentlich welche kennen, dessen einschätzung sie efahrungsgemäß teilen!

aber was für gründe hat der 1. FA denn genannt?

hast du denn in den letzten 10 monaten mal irgendwas ausprobiert, wie temperaturmessung oder ovus?

generell finde ich es völlig verständlich, dass du nach 10 monaten mal klarheit haben möchtest. zumal 2 ärzte dir 2 unterschiedliche aussagen gemacht haben, aber das ergebnis das gleiche ist.

ich weiß, dass es leichter gesagt ist als getan, wenn ich dir sage, versuche dich nicht so unter druck zu setzen. ich finde die negative stimmung, die du beschreibst, hört sich schon sehr fertig an!!! hast du denn die möglichkeit mit jemanden einfach mal darüber zu reden? oder wie könntest du dir den stress etwas nehmen?

liebe grüße und ein drücker #liebdrueck Nadi

Beitrag von xyladecor 15.09.08 - 19:16 Uhr

Danke erstmal an euch beide für eure lieben Antworten... Es tut gut, eienfach mal jemandem zum Reden zu haben....


Sonst rede ich eigentlich nur mit meinem Freund darüber. Er versucht auch immer mit klar zu machen, dass ich mich nicht so unter Druck setzen soll und wir sicher irgendeinen Weg finden werden, ein Baby zu bekommen, aber ich denke irgendwie auch, dass ein Mann das wohl nie ganz verstehen kann, was es wirklich für eine Frau bedeutet, ein Kind zu bekommen. Auch wenn er noch so sehr versucht, einfühlsam zu sein.

Ansonsten mag ich eigentlich nicht mit irgendjemandem darüber reden, weil für mich da auch ein ganzes Stück weit Versagensgefühl damit verbunden ist und ich keine Lust auf Mitleid habe, schon gar nicht von Leuten, die dann noch gerade ihr Baby auf dem Arm haben...auch wenn sie es noch so lieb meinen, ich fühle mich besser, wenns sonst niemand weiß... außerdem schaut mir eh schon jeder auf den Bauch, weil mein freund und ich schon seit 12 jahren zusammen sind, ein Haus haben, beide einen festen Job haben und es doch wohl endlioch Zeit wäre, dass wir mal eine Familie gründen...


Aber es hilft mir schon enorm viel weiter, dass ich mich hier im Forum mal aus#bla#bla kann...


#danke

Beitrag von thomas-bw 15.09.08 - 19:12 Uhr

Hallo,

ich sehe bei dir kein Problem, in ein KiWUZe zu gehen. Ich habe es bei meiner Frau gesehen, dort werden alle Untersuchungen, die der FA vorher schon gemacht hat, erneut gemacht. Auch der Mann darf dort nochmals seine Spermien spenden. du bist dort sicherlich gut aufgehoben und siehst, wie viele Paare es gibt, die sich ein Kind wünschen und das glück noch nicht hatten. Ein befreundetes Paar von meiner Frau und mir hat auch über das KiWuZe ein Kind bekommen. Sie sind nun echt happy und haben uns den Mut gegeben, auch ins KiWUZe zu gehen. Bei mir im Freundeskreis haben auch schon alle Kinder, ein Arbeitskollege wird in Kürze Pappa und mein Bruder kriegt in 4 Wochen das 2. Kind. Es ist dann manchmal schon nervig, dies alles zu sehen und natürlich kommen dann teilweise die Fragen, na wie sieht es bei euch aus. Wir sagen dann nur, wenn es klappt, dann klappt es, wenn nicht, dann nicht. Die Fragen lassen dann mit der Zeit auch nach. Ich drück euch die Daumen, dass ihr im Ki WuZe in die richtigen Hände kommt, bzw. da bin ich fast davon überzeugt.
lg thomas

Beitrag von airis0380 15.09.08 - 21:02 Uhr

Hey du!
Ich versteh dich total, dass du nochmal genau abklären willst, ob du schwanger werden kannst. Ich würde das auch wissen wollen. Wenn das gemacht ist (egal, wie das Ergebnis ausfällt) kann ich dir ein echt tolles Buch empfehlen: "Gelassen durch die Kinderwunschzeit" von Birgit Zart. Das ist ein super einfühlsames Buch indem u.a. beschrieben wird, wie man aus solchen Stimmungstiefs wie nur noch Heulen etc. wieder rauskommt und wie man es schafft, wieder ein positives Verhältnis zu seinem Körper zu bekommen. Wie man es schafft, gelassener an alles heran zu gehen. Ich finde es sehr, sehr gut. Lies doch mal bei amazon die Kundenrezensionen durch.

Ich #liebdrueck dich, Kopf hoch!!

Miri

Beitrag von ryja 15.09.08 - 21:03 Uhr

Geh hin. Du bist ja echt fertig, du Arme.

Füg doch heimlich 2 - 3 Monate zum Probieren hinzu- Ich weiß, dass man min. ein Jahr probieren soll, bevor man dorthin kommt. Weiß es aber nur von einer Kollegin. (Der langersehnte Sohn ist jetzt auch schon 1,5 Jahre.)
Ich bin erst in ÜZ 4.


sag, dass der FA gemeint hat, dass SS schwierig ist und du jetzt tatsächlich siehst, dass es nicht klappt und nun den Grund suchst.

Die lehnen dich bestimmt nicht ab.

Alles Gute.

Beitrag von mater-dolorosa 16.09.08 - 09:56 Uhr

Hi, ich gehöre eigentlich nicht hierhin, da aber meine Tochter schläft...:

Wahrscheinlich wird meine Antowrt bisl ,,härter´´, sie soll aber bisl wachrütteln...Wenn dir ein Arzt sagt, dass er sich nicht vorstellen könne, dass du auf natürlichem Wege schwanger werden kannst, hat es wohl seine Gründe oder ?

Renne nicht zum X-ten Facharzt, gehe gleich in die KIWU-Klinik. Da werden gleich alle notwendigen Untersuchungen gemacht. Und du wirst gleich das Gefühl haben, dass es weiter geht..Schon das ist ein sehr beruhigendes Gefühl.

Du wirst aber nie eine ABSOLUTE Klarheit bekommen...Wenn du in Fortg. Kinderwunschforum wechseln würdest, da sind zigfache Frauen, bei denen alles o.k. ist und sie trotzdem nicht schwanger sind..

weil...und das scheint bisl dein Problem zu sein...es ist einerseits völlig verständlich, dass man so mit den NErven kämpft...je mehr man es sich wünscht, auf der anderen Seite..zum Kinderkriegen gehört auch eine bestimmte Einstellung...und nach 10 Monaten ist sie bei dir weg...einerseits wünscht du dir was...steht aber der Kopf nicht im Wege...? Hast du schon mal darüber nachgedacht ein Paar psychotherapeutischen Sitzungen in anspruch zu nehmen...da musst du dich weder schuldig fühlen noch was anderes...und es wird dir deutlich besser gehen..
Ich werde nit schreiben, dass man nur mti einer Gelassenheit zum Kind kommt, weil es bei mir nit anders war..aber ich hatte Alternativen: Pflegekind/adoption...


Alles gute..angespanntheit ja...aber trübe Gedanken, die die Sicht versperren bitte weg