So langsam könnte ich platzen; HILFE!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von nudelmaus27 15.09.08 - 19:11 Uhr

Hallo Ihr!

Ich bin Mutter einer gerade 2 jährigen Tochter oder besser gesagt eines Satansbratens der gerade 2 Jahre alt geworden ist :-p!

Dieses "liebe" Wesen treibt mich zur Zeit echt zur Weißglut #schwitz.

Hier mein Nachmittagsreport: Nach dem Mittagsschlaf (sie geht dann immer gleich auf den Topf), das erste was sie sagt Leni nicht pullern #schock, danach Leni nicht Jogurt essen (mag sie eigentlich total gern). Naja ich habe den Jogurt trotzdem hingestellt und war gefühlte 2 Sekunden weg und der Jogurt klebte überall :-(. Danach wollten wir uns anziehen und rausgehen. Leni natürlich nicht anziehen :-[. Naja nach etlichen Versuchen hatten wir es doch geschafft und sind losgegangen. Musste noch schnell eine Überweisung beim Arzt abgeben und habe die Kleine samt Wagen mal kurz 3 m entfernt von mir abgestellt, mit ihrer Flasche da sie was Trinken wollte. Ich kam dran und was macht sie, Mund voll und schön in der Gegend rumspucken :-[. Bin ich wieder hin und sage ihr wenn sie das nochmal macht, ist die Flasche weg. Sie natürlich nochmal das Ganze Programm ich nehme ihr die Flasche weg und tue sie unten in den Wagen. In dem Moment greift sie nach meinen Haaren und unter lautem Lachen rupft sie mir ein ganzen Büschel #schock raus. Echt ich hätte ihr am Liebsten ein Paar gekracht :-[. Habe ihr natürlich nur gesagt wie böse sie ist und das man das nicht macht weil es weh tut. Naja auf dem nach Hauseweg dann setzte sie ihre Mütze immer wieder ab und schmiss sie auf die Straße. Ich habe behaarlich darauf bestanden, das sie aufgesetzt wird, denkste :-[.... jedenfalls habe ich ihr dann auf die Finger gehauen (kam einfach über mich #hicks, obwohl ich mir immer vorgenommen habe das nicht zu machen) und habe geschimpft. Danach war Ruhe bis zu Hause. Dann ging das Theater wieder los, Leni will die Treppe nicht hoch, Leni will nicht essen, Leni will nicht pullern, Leni will nicht waschen aaaaaaaaaaahhhhhhhhhhhhh :-[:-[!!!
Jetzt ist das Kind :-p endlich im Bett nachdem ich zweimal eine böse Ansage gemacht habe ist endlich Ruhe!

Was kann ich noch tun, das Weib ;-) macht mich wahnsinnig #heul!

Hilfe #bitte,
Nudelmaus

Beitrag von stuffel 15.09.08 - 19:21 Uhr

Hi.

Fühl dich erst mal ganz lieb #liebdrueck.
Ich kann dich gut verstehen da ich im Moment das selbe Theater habe. Hoffe das diese Phase bald wieder vorbei ist.

Lg Steffi

Beitrag von ratpanat75 15.09.08 - 19:23 Uhr

Hallo,

deine Tochter verhält sich wie eine ganz normale 2-Jährige.

-Warum muss sie denn unbedingt nach dem Mittagsschlaf auf den Topf?
Sie wird doch besser als du wissen, ob sie mal muss oder nicht #kratz.

- das mit dem Joghurt verstehe ich nicht ganz- hat sie umgeworfen und rumgeschmiert oder gegessen und dabei geklettert?

- beim anziehen mache ich das so: ich sage nicht direkt" Los, komm, anziehen!", sondern "Magst du heute mal deinen blauen Pullover anziehen oder den roten?".
Wenn nichts funktioniert, drohe ich an alleine zu gehen, spätestens dann kommt er angelaufen.

- mit der Flasche hast du gut reagiert, wenn sie mir haare ausgerissen hätte, wäre ich auch sauer geworden.
Ich würde allerdings nicht sagen, dass sie "böse" ist, sondern dass das das, was sie gemacht hat, nicht richtig ist.

- Mütze. ich hätte sie einfach weg getan.
Wenn ihr kalt ist, wird sie sie schon fordern.

-"Leni will die Treppe nicht hoch", dann bleibt Leni eben unten :-p.

-"Leni will nicht essen" Vielleicht hat Leni keinen Hunger?
Ich würde sie einfach lassen, wenn sie Hunger hat, isst sie.

- "Leni will nicht pullern2 Hat sie doch recht, sie soll selbst entscheiden, wann sie pullern muss.



LG




Beitrag von nudelmaus27 15.09.08 - 19:31 Uhr

Hey!

Also ich bin mir sehr sicher, dass sie nach dem Mittagsschlaf pullern muss! Habe dann zu ihr gesagt, naja wenn du nicht pullern willst geht Mami alleine auf die Toilette kam sie dann auch bissel später nach und sie da, gepullert aber erstmal NEIN!

Mit dem Jogurt: Sie hat gegessen aber den Rest schön mit beiden Händen im Gesicht und in den Haaren verteilt #mampf!

Mit dem Tipp zum Anziehen; ist eine gute Idee werde ich morgen probieren!

Was die Mütze betrifft, es sind 8 Grad hier am Tag und ich möchte nicht das die Kleine eine Mittelohrentzündung bekommt (waren an einer zugigen Straße unterwegs).

Und das Essen, naja geht sie halt ohne essen ins Bett!

Was mich nur nervt isst ständiger Protest und dann noch diese Brutalität.... :-[ hauen, beißen, Haare rausreißen, treten, kneipen etc. Wir machen ihr doch sowas nicht vor und wo anders sieht sie das auch nicht.
Kann das Mädel denn garnicht mehr lieb sein :-(?!

Gruß, Nudelmaus



Beitrag von sparrow1967 15.09.08 - 21:20 Uhr

>>Was die Mütze betrifft, es sind 8 Grad hier am Tag und ich möchte nicht das die Kleine eine Mittelohrentzündung bekommt (waren an einer zugigen Straße unterwegs).
<<



Komisch, dass immer noch so viele glauben, dass Kinder OHNE Mütze ne Mittelohrentzündung bekommen.


Mittelohrentzündungen treten oftmals während einer Erkältung auf. Mittelohrentzündung ist eine bakterielle Infektion und kommt nicht daher, weil Kind ohne Mütze rumlief ;-) und die Ohren kalt wurden.
http://www.onmeda.de/krankheiten/mittelohrentzuendung.html




http://www.onmeda.de/krankheiten/mittelohrentzuendung.html?p=2


http://www.onmeda.de/krankheiten/mittelohrentzuendung.html?p=3


Also- wenn sie keine Mütze haben will und sie weg wirft- dann bekommt sie keine auf.


sparrow

Beitrag von ratpanat75 15.09.08 - 23:02 Uhr

"Also ich bin mir sehr sicher, dass sie nach dem Mittagsschlaf pullern muss!"

Das glaub ich dir.
Aber sie muss es von sich aus merken und auf´s Klo gehen wollen.
Darüber braucht man nicht zu diskutieren.


"Mit dem Jogurt: Sie hat gegessen aber den Rest schön mit beiden Händen im Gesicht und in den Haaren verteilt !"
Das kann schon mal passieren :-), finde ich aber nicht wirklich tragisch- feuchten Lappen durch Gesicht und Haare- fertig!


"Was die Mütze betrifft, es sind 8 Grad hier am Tag und ich möchte nicht das die Kleine eine Mittelohrentzündung bekommt (waren an einer zugigen Straße unterwegs). "
Uff, so kalt ist es schon in Deutschland #snowy?
Kann dich schon verstehen, dass man das als Mutter nicht gern sieht, wenn das Kind bei Kälte ohne Mütze rumlaufen will.
Aber ich habe auch die Erfahrung gemacht, je mehr man darauf besteht, desto schlimmer wird es und wenn man sie lässt, sagen sie wirklich bescheid, wenn ihnen kalt ist.
MOE kommen übrigens nicht von der Kälte.


"Was mich nur nervt isst ständiger Protest und dann noch diese Brutalität.... hauen, beißen, Haare rausreißen, treten, kneipen etc. Wir machen ihr doch sowas nicht vor und wo anders sieht sie das auch nicht.
Kann das Mädel denn garnicht mehr lieb sein ?! "
Ja, das ist manchmal in dem Alter so.
Das ist oft eine Geduldsprobe für uns, für sie ist es aber ein wichtiger Entwicklungsschritt.





Beitrag von kaltesherz0907 15.09.08 - 19:43 Uhr

beu uns dauerte genua dAS ne Woche....durchalten...es wird besser ;)

Beitrag von bine3002 15.09.08 - 20:11 Uhr

Na ja, ich würde auch sagen, dass das Verhalten vollkommen normal ist, aber das weißt Du. Aber dass es manchmal nervt ist ebenso normal und dass Mama dann ab und an mal überreagiert (wie mit dem Patscher auf die Hand) ebenfalls. Keine Glanzleistung, aber es kann wohl mal passieren.

Zwei Anmerkungen hätte ich:
1. Es ist ungünstig zu sagen: "Leni ist böse!" Damit kann sie nichts anfangen. Sei konkret und benennen, was genau nicht in Ordnung war. Das hast Du im 2. Satz zhwar getan, aber das "Leni ist böse" hättest Du dir sparen können. Es genügt eigentlich: "Ich möchte nicht, dass Du mir weh tust!"
2. Wenn sie die Mütze nicht aufhaben möchte, dann lass sie halt. Sie weiß mit ihren zwei Jahren, ob ihr kalt ist oder nicht.