frage an hebammen

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von lilliane 15.09.08 - 19:25 Uhr

hallo ihr lieben, da mir meine 1. geburt nicht gefallen hat, bzw mir sehr viel angst gemacht hat, hatte ich mir vorgenommen, bei der 2. geburt eine hebamme als vorsorge zu nehmen, die ich kennenlernen kann, der ich von meiner "traumatischen " geburt erzählen kann und die mich dann ins krankenhaus begleitet und bei der geburt dabei ist und mir hilft. ich hatte mich bei meiner 1. geburt von den ärzten und hebammen der klinik so im stich gelassen gefühlt, es war wahnsinnig viel los in der nacht und wahrscheinlich konnten die einfach nicht öfters bei mir sein oder nach mir schauen. nun finde ich aber auf der hebammen such seite in und um münchen keine hebammen, die einen in die klinik begleiten. gibt es das garnicht???? ich dachte das gäbe es. LG Lilli

Beitrag von le_sheep 15.09.08 - 20:28 Uhr

hi,

ich bin keine Hebamme, aber das kann ich mir gar nicht vorstellen.

hast du direkt nach "Beleghebamme" gesucht?
Ich weiß nicht, wie die Siete aufgebaut ist, aber wenn du suchworte eingeben kannst, dann versuch doch mal beleg oder rufbereitschaft.

LG
Sheep

Beitrag von jasudan 15.09.08 - 21:18 Uhr

hallo lilli,

ich bin auch keine hebamme, möchte dir jedoch auch noch einen tipp mit auf den weg geben.
falls du wirklich keine hebamme findest (was ich mir garnicht voratellen kann) kannst du es auch mit einer doula versuchen.
das können hebammen sein, aber auch frauen die eine spezielle ausbildung als begleitperson bei geburten haben.

vielleicht hilft dir das bei der suche...

ich wünsche dir noch eine schöne schwangerschaft und vorallem eine schöne geburt.

lg jasmin

Beitrag von hebigabi 15.09.08 - 22:03 Uhr

Was du suchst sind "Beleghebammen".

Zäum das Pferd mal voin hinten auf und ruf in der Klinik an, in der du entbinden willst und frag erst mal nach ob die das auch machen (lassen nämlich nicht alle Krh. zu) und wer bei denen dann so auf der Liste steht.

Dann hast du Telefonnummern und kannst dich ans abklappern machen.

LG

Gabi

Beitrag von lilliane 16.09.08 - 10:31 Uhr

ach super, ja so werd ichs versuchen, danke für den tip!!!

Beitrag von 2.nette 17.09.08 - 14:01 Uhr

Hallo Lilli!
Es geht vielen Frauen so wie Dir...und natürlich gibt es die Möglichkeit!!! Du solltest Dich nach einem KH umschauen, daß entweder Beleg-Geburten zuläßt und Dir dann entsprechende Telefonnummern geben lassen...oder suchst im Netz unter hebammensuche.de nach einer Hebamme, die angestellt ist und auch im KH arbeitet (Klinikbegleitung). Die kann auch Geburten außerhalb ihrer Dienstzeit machen.
Viel Glück!! Gruß Hebamme Nette