Frage an die 2.-Schwangeren mit Kleinkind: Schadet es ...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kalligraphin 15.09.08 - 19:45 Uhr

Hallo und guten Abend,

ich bin Anfang der 16. SSW schwanger und habe schon ein Kleinkind von 2,5 Jahren. Mein Kleiner hat sich nun heute zum Buch vorlesen sehr heftig auf mein Babybäuchlein geschmissen, so dass ich kurz gejammert habe.

Nun beschäftigt mich seitdem die Frage, ob es dem Baby geschadet haben kann?
Ich denke ja eigentlich, dass die Natur die Babys bestimmt so gut verpackt hat, dass da nichts passieren kann, ich wäre aber trotzdem froh, wenn Ihr mich noch ein bisschen beruhigen könntet.

LG
Sabine

Beitrag von fradec 15.09.08 - 19:53 Uhr

Alles bestens...mein Sohn ist drei..und vergisst auch manchmal, dass Mami ein Baby im Bauch hat! ;-)

Alles Gute!!!

Beitrag von amanda82 15.09.08 - 19:57 Uhr

Joa, kommt mir bekannt vor ...
Mein Sohnemann ist heute 21 Monate alt und vergisst auch manchmal, dass da ein Bäuchlein im Weg ist #schwitz

Es tut manchmal echt ganz schön weh, dass mir sogar mal die Luft weg bleibt, aber ich merke dann immer, dass der Bauchzwerg sich wehrt :-p

Denke, dass ist schon in Ordnung, solang es nicht zu heftig wird und richtig extrem weh tut ...

LG Mandy (26. ssw)

Beitrag von littlewinnie 15.09.08 - 19:57 Uhr

huhu,

mir geht es nicht anders....meine maus ist fast 2 und versteht zwar das Mama ein baby im bauch hat aber manchmal *rämpelt* sie doch mal dran.....

Ich sag dann pass auf Mama hat ein baby dadrine ( im bauch).....ich sag dann mach mal *ei* und gib mal ein Kussi.....macht sie auch.....aber so wirklich verstehen tut sie es nicht....denk ich!!!

Was mir aber mehr sorgen macht ist das...hoch/tragen.....und das ist in dem alter nicht gerade wenig!!!
In der hinsicht mach ich mir sorgen #schmoll

Aber ich denk das die baby´s sehr gut verpackt sind und eigentlich nichts passieren kann!!



lg littlewinnie ( die dich sehr gut verstehen kann ;-) )

Beitrag von lisanne 15.09.08 - 20:01 Uhr

Keine Sorge, da passiert nix. Mein Sohn wird nächste Woche 2 Jahre alt und hat mir während er auf dem Wickeltisch lag schon ein paar mal kräftig in den Bauch getreten. Natürlich unabsichtlich aber das tat ganz schön weh.

Trotzdem ist alles ok mit Baby. Allein wenn ich daran denke das man im letzten SS-Drittel nicht mehr schwer heben soll In der 1. SS habe ich drauf geachtet, jetzt habe ich einen kleinen Mann von 13 kg der nicht immer einsieht das er shon groß ist und überall selbst hochklettern soll. Mach dir keine Gedanken, Mamas können das aushalten ;-)

Gruß Lisanne (29. SSW)

Beitrag von mausenase 15.09.08 - 20:02 Uhr

Hallo Sabine,

ich hab auch immer Angst um meinen Bauch, ich bin erst Ende 8. SSW und habe einen 19 Monate alten Sohn, der grad ziemlich aufdreht #schwitz aber ich hör immer wieder von zweifachen Mamis, dass die zweite Schwangerschaft stabiler ist und das alles aushält. Meine Angst war halt auch, dass was passiert, wenn ich meinen Sohn auf den Arm nehm oder irgendwo hoch hebe ... aber ich bin mittlerweile auch beruhigter.

LG
Ute

Beitrag von pipim 15.09.08 - 20:07 Uhr

hallo sabine,

du brauchst dir wirklich keine sorgen zu machen.

dein baby is durch die bauchdecke, muskulatur, die fruchtblase und das fruchtwasser bestens geschützt. da kann schon ganz schön was dagegenknallen (türstock, einkaufswagerl), das tut zwar dann höllisch weh, aber deinem zwergi wird nix passieren.

vorsichtig aber mit stürzen, die sind dann meistens unberechenbar.

wegen dem tragen (hab ich in einer der antworten gelesen) brauchst du dir auch keine sorgen zu machen. dein körper wehrt sich sofort wenn es zu viel wird, mit bauchschmerzen oder ziehen. mein fa meinte wir wären schon längst ausgestorben wenn sowas ein problem wäre.

du kannst also weiterhin nach herzenslust oder bewegungsfähigkeit *g* toben und rappeln.

liebe grüße

pipim mit florian 17 monate (der noch überhaupt keine rücksicht nimmt) und oliver 35.ssw (der fleißig zurückboxt,hehehe)

Beitrag von littlewinnie 15.09.08 - 20:14 Uhr

huhu,

#danke für deine antwort ;-)

****wegen dem tragen (hab ich in einer der antworten gelesen) brauchst du dir auch keine sorgen zu machen. dein körper wehrt sich sofort wenn es zu viel wird, mit bauchschmerzen oder ziehen. mein fa meinte wir wären schon längst ausgestorben wenn sowas ein problem wäre.****


man macht sich trotzdem solche gedanken....ich sag schon immer zu meiner Mausi....du bist schon groß du kannst schön laufen....aber dann gibts doch solche situationen.....aber wie du schreibst denk ich....das es ok ist!!!!

Sonst wären wir wirklich schon ausgestorben......


danke sagt littlewinnie ;-)

Beitrag von pipim 15.09.08 - 20:18 Uhr

du hast eh recht, man soll sich ja auch schonen, das ist schon gut so.

ich hab aber in der ersten ss wirklich kein gramm mehr als die erlaubten fünf kilo gehoben *tipptipp*, naja damals war das ja auch noch kein problem *fg*

aber ich spür es schon sehr deutlich wenn ich mich jetzt übernehme, vor allem weil mein bb ziemlich durchhängt, aber schaden tut es nicht.

lg pipim

Beitrag von kalligraphin 16.09.08 - 09:00 Uhr

Hallo und danke an euch alle, die ihr mir so liebt geantwortet habt.
Bin nun tatsächlich deutlich beruhigt.

Alles Gute für euch und die Rest-SS
Sabine