Übelkeit und Erbrechen in der Schwangerschaft!Gehts euch genauso?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mopsel3 15.09.08 - 19:48 Uhr

Hallo, ich bin jetzt in der 14 SSW und leide imernoch an Übelkeit und Erbrechen. Allerdings nehme ich Vomex A Retardkapseln und damit klappt es auch super. Am Samstag dachte ich mir, ich nehme mal keine. Doch das war nicht so gut, 4 Stunden nachdem ich gefrühstückt hatte, kam alles wieder raus. Wie ist es denn bei euch? Kommt eure Übelkeit vom magen her oder von Gerüchen? Ist eure Übelkeit plötzlich da oder schleicht sie sich wie bei mir an? Bitte meldet euch.

Beitrag von mausenase 15.09.08 - 19:58 Uhr

Hallo,

ich bin jetzt Ende 8. SSW und mit ist meistens den ganzen Tag über schlecht. Erbrechen muss ich nicht. Bei mir kommt die Übelkeit morgens schon beim Aufstehen und wenn ich dann Frühstück vor mir stehen habe, wird's schlimmer.

Eine Freundin meinte jetzt, dass Magnetarmbänder helfen würden ... wollte eh hier mal ne Frage einstellen, wer damit Erfahrungen hat und wo es sowas zu kaufen gibt.

LG
Ute

Beitrag von mopsel3 16.09.08 - 10:32 Uhr

Ich musste ab der 7. Woche erbrechen. Dann habe ich die Vomex jeden Morgen auf nüchternen Magen genommen und dann ging es besser. Ich kann auch alles essen. Ich glaube bei mir kommt das vom Magen. Der streikt irgendwie. Das Magnetarmbänder helfen, hab ich noch nie gehört. Ich weiß echt nicht, was ich noch machen soll. Ich will die Tabletten nicht ewig nehmen.

Beitrag von vegasmom 15.09.08 - 20:01 Uhr

Bei mir wird es durch nichts besser. Bin jetzt in der 10. Woche und mir ist Tag und NAcht übel, nicht mal Vomex hilft mir.
Hoffe nur, dass ich in der 14. Woche dann schon bittebitte Beschwerdefrei bin #schmoll
Kann mich kaum noch um den Haushalt und meinen 3jährigen Sohn kümmern

Beitrag von mopsel3 16.09.08 - 10:28 Uhr

Das klingt ja garnicht gut. Also mir hilft die Vomex. Ich nehme diese früh morgens auf nüchternen Magen und esse dann erst 1-2 h später was. Hab dann garkeine Probleme. Was hast du denn alles ausprobiert? Kommt deine Übelkeit plötzlich oder schleicht sich diese an, sodass du es wieder ausbrichst? Liebe Grüße