Immer kalte Aermchen

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von bibuba1977 15.09.08 - 20:30 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich brauche mal wieder Euren Rat...

Meine Kleine hat bis vor zwei Wochen bei mir im Bett geschlafen. Jetzt, wo es kaelter wird, ist es mir lieber, sie schlaeft in ihrem Beistellbettchen, damit sie nicht unter meine Decke rutscht, wenn ich sie mir bis zum Hals hoch ziehe. Seitdem hat sie aber jede Nacht ganz kalte Arme, Haendchen und das Gesicht ist auch eiskalt. Sie kommt ausserdem seitdem alle 2 Stunden. #gaehn Ich bin mir unsicher, ob das an der fehlenden Naehe liegt oder eben, weil ihr kalt ist.

Wir haben nachts immer das Fenster auf. In den letzten paar Naechten war es im Schlafzimmer so um die 20 Grad warm, jetzt geht es allmaehlich Richtung 18 Grad, also eigentlich optimale Schlaftemperatur.
Sie traegt nachts ein Alvi Saeckchen (den dicken) und da drunter einen Langarmbody und einen Pulli.

Ist es normal, dass Babies nachts so kuehl werden? Oder meint ihr, ihr ist es wirklich zu kalt so? Und wenn ja, was koennen wir ihr denn alternativ anziehen?

LG
Barbara

Beitrag von alwaysalone 15.09.08 - 20:35 Uhr

Greif Ihr mal in den Nacken, ist der Nacken warm, hat auch Deine Maus warm. Das Fingerchen und Nase kalt sind, kommt vor und heißt nicht gleich, dass sie kalt hat.

Ich denke sie ist optimal angezogen. Wenn Du Dir dennoch unsicher bist, würde ich kurz vor dem Zubettgehen vll doch das Fenster schließen.

Beitrag von alex1501 16.09.08 - 08:03 Uhr

Hallo,

also unsere Kleine schläft in ihrem Kinderbettchen im Kinderzimmer. Tempi momentan so ca. 19/20° C, also wirklich ok zum schlafen.

Sie trägt einen Kurzarmbody, den dünneren Langarm-Innensack und den dicken Aussensack (auch von Alvi).
Damit ist sie sehr zufrieden und schläft wunderbar.
Die Händchen sind auch manchmal kühl, aber mir wurde immer gesagt: ein Baby, dem kalt ist, schläft nicht!

Ich kontrolliere dann auch immer den Nacken. Solange der sich auch angenehm warm anfühlt, ist alles ok.

Zudem finde ich es nicht so tragisch, wenn es mal friert (wie gesagt, dann wird es sich schon bemerkbar machen!), als wenn man es zu dick einpackt und es dann zu einer Überhitzung und womöglich Schlimmerem kommt.

Nur ich würde an Deiner Stelle überlegen, ob nachts das Fenster offen sein muss, denn das könnte langsam vielleicht doch zu kalt werden. Bei uns im Kinderzimmer sind so 19/20° C ohne offenenes Fenster.
Ich lüfte morgens und abend gut durch und das reicht meiner Meinung nach.