An alle Mütter mit Rückenmarksnarkose

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mela.ko 15.09.08 - 20:37 Uhr

Hallo!

Ich habe vor fast 7 Monaten entbunden und noch immer Schmerzen im Rücken, wo die Narkose gesetzt worden ist!

Ich habe sogar schonmal zu Schmerzmittel gegriffen, weil es so weh tat und auch nachts schlafe ich sehr schlecht und werde sogar durch die Schmerzen wach!

Habe am Anfang gedacht, dass ich halt die Rückenschmerzen habe, wegen meiner Kleinen, die ja doch stolze 9 kg #schwitz wiegt, aber ich kann den Schmerz genau lokalisieren und es ist genau der Bereich, wo die Spritze gesetzt wurde...

Geht es noch jemanden so? Ist das normal? Oder sollte ich doch mal einen Arzt aufsuchen?

LG Melli

Beitrag von diejulimaus 15.09.08 - 20:41 Uhr

Hallo Melli,
bei mir war das die ersten 4 Monate genauso (nur nicht ganz so stark, aber ich habe es immer wieder gespürt und manchmal war es sehr unangenehm), dann ging es allerdings von ganz alleine weg. An deiner Stelle würde ich auf jeden Fall mal den FA oder Hausarzt aufsuchen. Normal finde ich das nach 7 Monaten nicht und schon gar nicht, wenn du dadurch zu Schmerzmitteln greifen musst.#schock
Alles Gute!
Juli mit #herzlichShana Ina (*05.03.2008)

Beitrag von antonia0383 15.09.08 - 20:42 Uhr

Hi Du

Ich kann dir zwar leider nicht helfen. Aber mir gehts auch so.
Genau an der Stelle, an der die Spritze war.

Es fühlt sich ein Bisschen so an, wie ein blauer Fleck.

Hab mich auch schon gefragt, ob das normal ist.
Ich hoffe halt das geht von alleine weg.#kratz

Ach ja , meine Kleine ist 5 Monate alt.

lg Antonia

Beitrag von slange26 15.09.08 - 20:51 Uhr

mir geht es genauso.
meine maus is 6monate alt und ich habe wenn ich morgens wach werde mega rückenschmerzen genau da wo gesprizt wurde.
muss am mittwoch zum Fa und werde mal nach fragen.

musste auch schon öfters zu tabletten greifen damit ich wieder gerade stehen und laufen konnte.

Beitrag von pegsi 15.09.08 - 21:04 Uhr

Also ich hatte da im Nachhinein überhaupt keine Beschwerden. Allerdings ist die Spritze bei mir auch nicht optimal gesetzt worden, denn sie hatte praktisch keine Wirkung...

Beitrag von stiena 15.09.08 - 21:04 Uhr

Hall meine kleine wird am mittwoch auch 7 monaten und was soll ich sagen ich quäle mich seitdem nur mit rückenschmerzen rum und ja ich hatte auch eine PDA die nur eine stunde wirkte und den rest der zeit garnicht aber hatte ja diesen schlauch drin oder was auch immer das war.

Habbe auch seit paar tagen solche schmerzen das ich laufe wie ne oma dachte erst da mein schatz ja jetzt 8 kilo wiegt und das ganze rumgeschleppe aber wie ich sehe gehts dir genauso also wir können uns die hand reichen.

lg stiena+ lena

Beitrag von babyll1 15.09.08 - 21:04 Uhr

Hallo,

bei der Geburt meiner Tochter vor 5 Jahren ging es mir genauso.
Allerdings hat die Ärztin da bei mir ein Gefäß getroffen, und es wurde dann doch noch eine Vollnarkose gegeben.

Schmerzen im Rücken hatte ich auch noch Monate danach.

Irgendwann wars dann auf einmal weg.

Bei der letzten Geburt hat dann endlich mal die Spritze in den Rücken funktioniert und ich habe auch keine Schmerzen im Rücken.


LG Sindy

Beitrag von michi0512 15.09.08 - 21:17 Uhr

das kann durchaus 1 jahr dauern bis es weg ist... genau so wie kopfschmerzen *grrr*

war wegen dem selben mist beim doc. habe sogar ne art knubbel an der stelle. kann man leider nichts machen.

glg

Beitrag von mela.ko 16.09.08 - 07:37 Uhr

Danke für Eure Antworten!

Bin froh, dass ich nicht alleine bin, hab mir nämlich langsam sorgen gemacht!

Dann muss ich wohl einfach noch ein wenig gedulden und hoffen, dass es von alleine weggeht!

LG melli

Beitrag von ra2006 16.09.08 - 10:20 Uhr

HAllo,

vielleicht liest Du es ja noch....

Ich habe das gleiche Problem gehabt, und habe eine Anti.inflamatorisches Gel (ich hoffe das wird so egschrieben, also ein gel gegen Entzündungen - heisst Claral).
Das hat innerhalb ein paar Tage geholfen.

Frag einfach mal dein FA.

LG
Alexa