Wie kommt ihr klar..?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von simone21 15.09.08 - 21:00 Uhr

Hallo!

Gehöre leider nicht mehr zu euch meine kleine wird bald 19Monate ach man wie die Zeit vergeht.

So nun meine frage wer hat schon ein Kind was so ca 2Jahre ist und jetzt ein Baby hat??

Könnt ihr mir bitte einige erfahrungsberichte schreiben wie z.b:Ob ihr euch leicht tut mit zwei Kinder oder zum schlafen gehen wenn wär nur 1Kinderzimmer hat(Außer es schläft im Schlafzimmer das baby)etc...

Nach langen hin und her bekommt unsere Leonie ein Geschwisterchen#huepf

Mir geht momentan sehr viel im Kopf um.

Danke.

Lg Simone%Leonie die süß Träumt

Beitrag von jolija 15.09.08 - 21:29 Uhr

:-D hallo simone,

ich bin eine fünfache mutter..meine kinder sind im alter von 10 j,8j,7j, dann gabs ne pause..dann kam unsere motte die ist nun 20 monate jung und zu guter letzt kam nochmal ein kleiner wurm,der nun drei monate jung ist.

aus erfahrung weis ich wie es stressen kann,die drei großen kamen ja nun auch ziemlich dicht auf einander und ich war zum teil sehr erschöpft am abend,zumal ich immer ein bis zwei kinder im bett mit hatte.zwischen der dritten und vierten maus,lagen fünf jahre,da war das ganze schon recht entspannter,und ich konnte vieles besser genießen, wie bei den großen,zumal auch erfahrungen ruhiger machen im umgang mit einem baby,tja..und nun habe ich wieder zwei kleine kinder dicht auf einander,und dem kleinsten die zeit so zu geben wie ichs gerne hätte,die fehlt mir.:-(:-( ..in moment sieht es so aus..die vierte schläft im elternschlafzimmer,in ihrem bettchen(da wir noch am ausbauen sind und ihr zimmer noch fehlt) und der kleinste ist fast jede nacht im wohnzimmer,weil er noch offt wach wird und ich meinem mann die ruhe die ihm gegönnt sei, nicht nehmen möchte und ich es dadurch mit weniger druck schaffe dem baby gerecht zu werden.:-D ich hoffe das ab weihnachten alle meine kinder ihr eigenes zimmer beziehen können,und dadurch ev. auch wieder mehr ruhe für alle einkehrt#schwitz.
ich denke wenn du nun das zweite bekommst, wird es aber alles schön sein,und ihr werdet ja auch irgendwie in die situation mit reinwachsen.ob das nun immer ruhig ist,weis keiner..stress kannst du haben mit einem kind, oder mit fünf.schön finde ich,das die kleinen viel miteinander machen können,sobald sie aus dem gröbsten raus sind.ich wünsche dir ne schöne zeit,genießt einfach noch solange ihr zu dritt seit und wenn der zweite wurm kommt..das wird sich zeigen!
ganz lieben gruß...jolija..die gerade mal kinderpause genießt. :-D:-D:-D

Beitrag von simone21 15.09.08 - 21:37 Uhr

Hi!

Ach mensch danke#liebdrueckdas du mir geschrieben hast und sehr nett.

Wow5 Kinder?Da glaub ich sehr wohl das es ab und zu sehr streßig sein kann.

Bei mir kommen echt oft schirche gedanken das ich nicht damit umgehen kann oder schafe.Aber ich weiß das ich es schaffen werde.

Schönen Abend.

Lg

Beitrag von trira051974 16.09.08 - 01:11 Uhr

Hallo Simone,

mene beiden sind 21 Monate auseinander und Tim ist jetzt 14 Wochen alt. Im Moment ist alles sehr stressig und ich merke, dass mir meine Ausgeglichenheit an manchen Tagen ziemlich abhanden kommt #schwitz. Im Moment besonders, da der Große 1. erkältet ist, 2. seit einigen Tagen mit Schlafproblemem aufwartet die wir bis dato bei ihm überhaupt nicht kannten und 3. auf den Kleinen manchmal doch recht eifersüchtig reagiert (schmeißt Sachen auf ihn usw.) das ist alles im allen richtig anstrengend und der Gedanke, dass es irgendwann besser wird und dass andere dass auch erlebt und überstanden haben, tröstet nur wenig. #schmoll
Aber auf der anderen Seite ist es eigentlich wenn sie älter sind ein toller Abstand, weil sie mit einander doch noch Sachen unternehmen können, wenn der Altersabstand nicht so riesig ist. :-D #huepf

Im Moment ist das Schlafengehen noch nicht das Problem, da Paul in seinem Zimmer und Tim im Stubenwagen bei uns schläft. Das wird sich wohl aber bald ändern, da Tim irgendwann dem Stubenwagen entwachsen ist. ich hoffe, bis dahin haben wir das Schlafproblem wieder im Griff. Dann werden die beiden zusammen in einem Zimmer schlafen. Lässt sich bei einer 3-Zimmer-Wohnung nicht anders regeln.

um mir den Alltag zu erleichtern, trage ich viel. Meistens den Kleinen im TT, manchmal den großen im Ergo (den mag er seit vorgestern aber nicht mehr :-()

LG Beatrix