Ich will ich will ich will...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von jimmytheguitar 15.09.08 - 23:13 Uhr

unbedingt und dieses mal ganz bestimmt, das meine ätzende mens nicht kommt und das auf dem test eine dicke zweite linie erscheint!!!

ohh, diese ungeduld! und ich weiß eh schon, das es wieder nichts wird. ich rechne mittlerweile schon am liebsten damit, das es nie wieder klappen wird... nur, damit ich mir sagen kann: ausnahmen bestätigen die Regel!


ich fühle mich ein wenig schizophren und eigentlich überhaupt nicht mehr zurechnungsfähig mit meinem RIESEN kiwu...

wollte ich mal loswerden, sorry.

aber geht hier mit sicherheit einigen ähnlich oder?

Beitrag von prima.balerina 15.09.08 - 23:19 Uhr

Hallo ,und #liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck
ich kann dich soooooo gut verstehen hab etwas weiter unten gepostet "ich werde noch verrückt..."
es ist so schrecklich immer dieses hibbeln und immer sagt man sich es hat nicht geklappt weil man nicht dran glaubt aber die enttäuschung ist trotzdem da wenns nicht so ist .....
ich geb bald die hoffnung auf hab schon angst zu testen weil ich mir schon denken kann was raus kommt auch diese "anzeichen" nehme ich nicht wahr weil ich weis das mein körper mich irgendwie verarscht....

naja drück dir ganz dolle die daumen und alles gute

LG die Balerina #klee#herzlich

Beitrag von ...nina... 15.09.08 - 23:19 Uhr

Hi Du,
ich glaube Du bist mit Deiner "Schizophrenie";-) hier nicht alleine. Ich kann auch den ganzen Tag an nichts anderes denken - ist echt ne Seuche!!
Wie lange übt Ihr denn schon?
Liebe Grüße,
Nina

Beitrag von jimmytheguitar 15.09.08 - 23:35 Uhr

So richtig seit 5 Monaten, vorher haben wir aber auch nie wirklich verhütet, so das es schon viel eher hätte passieren können, genau genommen schon seit meiner ersten Geburt von unsrem Sohn...

Aber meine FA hat einen Bluttest vor ca. 12 Wochen gemacht und sie meinte, bei mir sei alles unauffällig... Allerdings kann ich mir kam vorstellen, das allein ein Bluttest so viel Aussagekraft hat, sind ja nur die Hormone, die bestimmt werden. Jetzt müssen wir auf das Spermiogramm meines Freundes warten. Aber da denk ich schon, das alles ok ist, er hat ja sogar schon ZWEI Kinder...

Wie lange übt ihr denn schon?