Ist sie wirklich zu dick?

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von balu948 15.09.08 - 23:54 Uhr

Meine Maus kam 8 Wochen zu früh. Wog 1835g und war 43 cm klein.
Heute ist sie 3 Monate alt (unkorrigiert) und wiegt 5 kg bei 54 cm.
Alle sagen sie isst zu viel, sie ist zu dick...
Naja, sie trägt schon teilweise Oberteile in Größe 62, einfach weil der Bauch zu dick ist für Größe 56 ;-)

Natürlich liebe ich meine Maus so wie sie ist und würde nichts ändern wollen, aber ich will allen anderen endlich mal Bescheid sagen, dass es doch normal ist, oder etwa nicht?

LG balu948 mit Lea Solina (1 Jahr) und Zoe Reana (3 Monate)

Beitrag von jasmin74 16.09.08 - 07:37 Uhr

Hallöchen!

Mein Kleiner kam in der 34.SSW mit 2020g und 45cm auf die Welt.
Felix hatte auch mit 12 Wochen (unkorrigiert) 5100g und alle waren einfach nur stolz auf ihn dass er so brav aufgeholt hatte!
Er bekam endlich ein paar Speckröllchen :-p und sah einfach zufrieden und wohlernährt aus.
Zu mir hat nie jemand gesagt dass er dick sei, find ich auch nicht dass er das ist.

Mach dir also echt keine Gedanken darüber was andere sagen, sondern sei stolz auf deine Kleine!

Lg., Jasmin74 & Felix (16 Wochen/6kg)

Beitrag von dia111 16.09.08 - 07:41 Uhr

Hallole,

meine große Maus wurde auch in der 32SSW mit 1920g geboren.
Bei der U4 (da war sie 3,5mon alt) wog sie 5300g.
Und meine Kleine wurde bei 36+4SSW mit 2480g geboren und hatte bei der U4 (3,5mon) 5080g.

Du siehst das jedes Kind so unterschiedlich sein kann und es ist völlig im Normalbereicht.
Manche Kinder sind stabiler gebaut und manche eben nicht.
Meine Große war sehr dünn und wog bei der U4 5300g und meine Kleine sieht sehr stabil aus und wog weniger.

Sie soll nur essen wenn sie Hunger hat, schließlich hat sie viel aufzuholen, und wenn sie dann mal anfängt zu laufen und aktiv zu werden, nehmen die meisten Kinder automatisch ab.

Mach dir keine Gedanken und lass die anderen quatschen.

Lg
Diana mit Chiara Michelle 28mon+Alessia Sophie 13mon

Beitrag von colli26 16.09.08 - 10:13 Uhr

Hallo,
meine Zwillinge kamen 6 Wochen zu früh und waren mit 2 Monaten schon echte Brummer - vor allem Jule. Aus dem mickrigen Zwerglein ist mit 4 Monaten ein echter Wonneproppen geworden, der vom BMI her überhalb der 97 Perzentile lag #hicks Ich hab mir immer Sorgen gemacht, dass aus dem Wonneproppen mal ein dickes Kind wird, aber alle haben mich beruhigt. Bis sie 18 Monate alt war, blieb sie auch zu klein für ihre Gewicht :-p Seitdem sie aber richtig laufen kann, ist es immer besser geworden. Jetzt, mit 3 Jahren, 3 Monaten ist sie zwar immer noch kräftig, aber bei weitem nicht mehr übergewichtig.

Mach Dir mal keine Sorgen. Solange Deine Kleine nur Muttermilch oder Pre bekommt, kann sie gar nicht zu dick werden. Sie auf Diät zu setzen und nicht nach Bedarf zu füttern, wäre jetzte cht fatal. Wenn ihr dann ins Beikostalter kommt, achte einfach auf eine ausgewogene Ernährung und ausreichend Bewegung, dann wird alles gut. Es gibt eben Kinder, die nicht klein und zierlich sind, aber solange sie sich im Rahmen hält, würde ich mir keine Sorgen machen!

LG
Coli
mit der drahtigen Lena und der kräftigen Jule (3J 3M)

Beitrag von teufelchendani 16.09.08 - 15:28 Uhr

Hi!

Meine Zoe ist 7 Wochen zu früh gewesen mit 1820g und 43cm.

Mit gut 3 Monaten hatte sie 5060g. Leider nicht gemessen.

Aber letzte Woche bei U4 5570g und 56cm. Und am Freitag wird sie 4 Monate.

Also irgendwie ähnlich. Und ich finde das nicht zu dick.#hicks

Wenn ich dran denke wieviel Haut sie am Anfang hatte und kein Speck. Finde es so schön. Haben beide so viel aufgeholt, oder?

Gut Zoe's Bauch ist nicht so dick, aber sie passt von der Länge fast nimm in 56. Ein Glück haben wir nur 3 Strampler. Alles andere ist ohne Füße! :-p

Ich finde alles normal!

LG Dani und Zoe (schläft den ganzen Tag. Nur essen und Windel voll machen)

Beitrag von mater-dolorosa 16.09.08 - 20:49 Uhr

Hallilo,
du mach dir keine Sorgen...meine Tochter nahm in der nerstn Wochen 100gramm am Tag zu, dann lange zeit 30 gramm am Tag...Heute war ich bei der Ärztin und sie ist das erste Mal in einem Monat nur 600gramm zu genommen...
Und deine Daten kommen mir auch nit so tragisch vor..das wären da orriegiert 1 Monat...mit einem Monat 5 kg ist doch o.k. oder ?
Ich habe aber trotzdem jeden Tag mit dem Gewicht gekämpft..Bie uns gab es nicht fütter nnach Bedarf...Es wurde schon mal getrickst, erstmal Wasser angeboten (wenn sie noch nicht dran war)..Ich gab ihr exakt das..was auf eder Verpackung als Empfehlung steht..und heute..sie ist genauso dich wie andere Kinder..in der Entwcilung manchmal sogar vorraus...als wären die Frühchenwochen gar nit da gewesen..

LG Matr Dolorosa