Würdet ihr zu dieser Bank wechseln???

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von melody27 16.09.08 - 05:42 Uhr

Guten Morgen Ihr Lieben,

ich bräuchte mal eure Hilfe. Im Moment bin ich bei der Sparkasse und die Kontogebühren sind teuer. Jetzt gibt es dieses Angebot bei der Commerzbank. Dort fallen keine Gebühren an und man bekommt bei Abschluss noch 75 Euro dazu. Mein Partner sagt, dass soll ich unbedingt machen. Er ist übrigens auch bei einer anderen Bank, war vorher auch bei der Sparkasse. Danke schon mal für eure Antworten.

LG von Melody

Beitrag von ck160181 16.09.08 - 05:46 Uhr

Hallo Melody,

hast du da auch alles gelesen?
Meist bekommt man bei solchen Banken nur dann Geld für den Abschluss, wenn man mindestens 1000 Euro oder mehr jeden Monat einbezahlt und auch nur dann muss man keine Gebühren bezahlen.
Und dann wäre mir immer noch wichtig, wo denn die nächste Filiale dieser Bank ist.
Denn sonst bezahlst du eben, wenn du Geld abheben möchtest.

Gruß Conny

Beitrag von melody27 16.09.08 - 05:56 Uhr

Hallo Conny,

ja, das stimmt. Man muss 1200 Euro einzahlen. Jetzt habe ich mal eine vielleicht etwas blöde Frage. Ich gehe Teilzeit arbeiten, bekomme Unterhalt und Kindergeld. Dann komme ich auf 1300 Euro ca. Zählt das alles auch??? Oder wie ist es genau??? Danke dir.

LG

Beitrag von ck160181 16.09.08 - 06:00 Uhr

Das tut mir leid, da kann ich dir nicht helfen.
Aber da kannst du sicher mal anrufen.

Gruß Conny

Beitrag von mani62726 16.09.08 - 06:53 Uhr

Die Frage ist, ob da steht "mtl. Geldeingang" oder "mtl. Gehaltseingang". Das ist nämlich ein Unterschied.

Wenn das erste steht, dann kannst du dieses Konto eröffnen.

Geld kannst du kostenlos bei den Banken der Cash Group abheben, also bei Post-, Dresdner-, HypoVereins- und Deutsche Bank.

Ruf einfach mal in der CoBa an und vereinbare nen Beratungstermin, dann kannst dich ja immer noch entscheiden, ob du das Konto machst oder nicht.

LG

Beitrag von darkmoon66 16.09.08 - 08:28 Uhr

Hallo Melody

bin auch auf der Sparkasse und mich immer über die Gebühren (die wirklich hoch sind) geärgert.
Nun habe ich mein Konto dort auf ein online Konto umstellen lassen und zahle nun nur noch 1,50€ im Monat.
Vielleicht ist das eine alternative für Dich

Lg Darkmoon66

Beitrag von amilo1971 16.09.08 - 12:01 Uhr

Hi..

wir sind von der Spaßkasse zur Commerz gewechselt.
Geld kannst du kostenlos an vielen Automaten abheben, Zb Postbank,Dresdner Bank usw.
Du musst ein Gehaltseingang von min. 1200 Euro haben.
Außerdem haben die für die Kids ein Sparbuch eröffnet und gleich 5 Euro drauf getan...

Jaja nicht viel, aber besser als garnix.

Wir sind mit der Commerzbank total zufrieden.

lg

Beitrag von melody27 16.09.08 - 13:33 Uhr

Hallo,

danke für deine Antwort. Du schreibst von Gehaltseingang. Auf dem Flyer steht aber Geldeingang. Zählt dann auch Unterhalt und Kindergeld oder wie läuft es??? Danke dir schon mal.

LG von Melody

Beitrag von mani62726 16.09.08 - 17:09 Uhr

Lies dir einfach mal meinen Beitrag durch...

LG

Beitrag von urbaner 18.09.08 - 03:36 Uhr

Ich würde auch mal das aktuelle Angebot der netbank anschauen. Einen Vergleich dazu findest Du etwa auf http://www.online-girokonto.net/girokontovergleich.html. Kurz das Wesentliche: kein Mindestgehaltseingang, kostenlos Bargeld weltweit abheben und aktuell 5,10% Zinsen für 50.000 Euro und sechs Monate garantiert. Sobald Du ein wenig Guthaben auf dem Konto hast, machen die Zinsen schnell mehr aus, als die 75 Euro Prämie der Commerzbank, dazumal deren Konto meines Wissens nach nur kostenlos ist, wenn Du monatlich mind. 25 Euro in einen ihrer Sparpläne investierst.

Beitrag von reuter81 25.09.08 - 10:09 Uhr

Hallo,

und immer schön vorher rechnen was es einen an Aufwand kostet zu seinen Cash Pool zu fahren, damit man keine Kosten hat beim abheben.

Erfahrungsgemäß sind das bei den meisten höhere Kosten als die Kontoführungsgebühr.
Außerdem evtl. Parkgebühren u. Sprit u. Zeit auch mit einrechnen.

75 EUR sind ein Lockangebot, da sie Kunden brauchen.
Wenn man sich davon locken läßt bitte. Die kleinen Kunden waren dort vorher nicht gewünscht. Sie haben aber bemerkt, das diese Kunden doch viel Geld einbringen ..........


Und Sparkasse ist nicht gleich Sparkasse, jede hat andere Konditionen.

In unserem Haus gibt es Online Konten kostenfrei.
Oder Pakete für 4,95 mtl.
Dafür kann man Deutschlandweit die Automaten nutzen und in jedem Kaff ist die Sparkasse vertreten.

Und im Fall der Fälle ist immer jemand vor Ort da. Auch ohne einen Termin zwei Wochen vorher zu machen.

Für ne gute Jeans zahl ich mehr. So ist es halt auch bei Banken, Qualität kostet.

Und wer im Verein ist oder Kinder hat usw. sieht hoffentlich mal auch, was die Sparkassen sponsern und spenden usw. Das nur am Rande.

Und wenn ich manchmal sehe wenn sich welche wegen der Gebühren beschweren, dann aber 300 EUR Handyrechnung haben. Naja, dann frage ich mich ob es die 3 EUR im Monat fett machen......


LG