Studiumsabschluss/Staatsexamen und zwei Kinder???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von nicky2308 16.09.08 - 06:36 Uhr

Guten Morgen,

gestern ist es mir endlich gelungen und ich habe die letzte noch fehlende Prüfung bestanden, um nun mit meiner Staatsexamensarbeit beginnen zu können.

Beide Kinder gehen nun in die Kita und ich starte frohes Mutes in die Studiumsabschlussphase. Allerdings habe ich auch viel Respekt vor den Stresss im nächsten Jahr (ich bin kein Prüfungsmensch).

Wir habt ihr bzw. eure Familien solche "Ausnahmesituationen" überstanden? Vielleicht habt ihr gute Tipps.

Ich habe meine Prüfungsblöcke geteilt, so dass ich mehr Luft habe, allerdings verlängert sich der Prüfungszeitraum dadurch um 6 Monate.

Ganz liebe Grüße von einer völlig erkälteten Nicole und Jannik und Julian, die auch beide rumkränkeln.

Beitrag von rine74 16.09.08 - 07:52 Uhr

ja ja das kenn ich. man will schreiben und die lieben kleinen liegen husender und niesenderweise auf der couch. dann iss man bis in der nach am bueffeln aber man ueberseh es dein mann soll u hunderprosen hinder dir sein und helfen das wird schon

lg rine

Beitrag von twokid83 16.09.08 - 08:22 Uhr

Huhu,

bei uns ist es mein Mann der in den letzten Zügen seines Studiums steckt. Zum Glück können wir das ganze gut abfangen, weil der Große im Kita ist und ich Zuhause.

Aber es geht auch für mich ziemlich an die Substanz, vorallem da ich meine PCO-Mittelchen nicht so gut vertrage.

Ich mach aber 3 Kreuze wenn das ganze vorbei ist und wir uns auf regelmäßige Arbeitszeiten freuen können, statt dass ich jeden Tag nachfragen muss, wie lange es diesmal geht (die FH hält sich nicht an den Studenplan#aerger).

Lg Jule,

die noch 2 Prüfungsblöcke vor sich hat und danach Diplomarbeit angesagt ist;-)

Beitrag von saschalinden 16.09.08 - 09:13 Uhr

Hallo,

ich habe auch vor 3 Wochen mein Staatsexamen zum RettAss gemacht...aber ohne meine kleine Familie hätte ich das nicht gepackt.

Frau und Kind waren immer ein Ausgleich für mich von dem Lernstress. Und für mich persönlich auch ein Ansporn mein 4tägiges Examen zu bestehen!!#danke

Aber es war auch mächtig schwierig bei nem 9-21monatigem Kind ordentlich zu lernen. Wenn ich nachmittags aus der Schule kam, war erstmal meine Kleine dran. Das dann bis zum frühen Abend. Danach kam dann die Entspannungsphase, wo ich erstmal zur Ruhe kam. Danach war meist nix mehr mit intensiv lernen und somit blieb es bei den obligatorischen 5 Seiten Fachbücher wälzen vor dem Schlafengehn ;-)

Aber alles ist glatt gelaufen und ich weoß wofür es gut gewesen ist!!!

LG Sascha