Brauche schnelle Hilfe!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von babydoll1 16.09.08 - 08:02 Uhr

Hallo an alle!

Ich bin neu hier! Ich bin noch ganz frisch schwanger! In der 6 Woche! Nun bin ich heute morgen zu schnell aufgestanden und kämpfe jetzt mit starkem Schwindel!Ich brauche unbedingt einen Tipp wie das wieder weggeht!Ich habe nämlich einen einjährigen Sohn zu Hause, der meine volle Aufmerksamkeit braucht!

Bitte helft mir weiter!Habe das Gefühl das ich umkippe!!
Danke Uta

Beitrag von tinar81 16.09.08 - 08:05 Uhr

Ein kleiner Tip - einfach ein bisserl langsamer machen. Und zwar alles. Schwindel ist während der SS normal, grad morgens. Wenn es wirklich sehr stark wird bzw. ist, würd ich zum Arzt gehen. Mein Hausarzt ist spezialisiert auf Homöopathie und ich hab zwischendurch auch immer wieder Drehschwindel-Anfälle die dann ein paar Tage dauern und so schlimm sind, dass ich mich übergeben muss.... Er hat mir dann Globuli mit gegeben und dann hat es echt nur 1-2 Tage gedauert.

LG Martina, Sebastian fast 3 und Viktoria ET-14

Beitrag von windlicht 16.09.08 - 08:05 Uhr

Hallo Uta,

erstmal wieder fix hinsetzen! Und dann was trinken. Ist dir nach was süßem? Vielleicht bist du etwas unterzuckert... Hab ich oft, wenn mir schwummerig ist.

Wenn es besser wird, vorsichtig aufstehen und schön langsam bewegen.

LG und gute Besserung!

Beitrag von starfire79 16.09.08 - 08:06 Uhr

Öhm versuch es mal mit nem Tee (keinen schwarztee) und was zu essen? Zwieback oder sowas oder was dir sonst bekommt. Und bissel langsamer machen. Bin shcon in der Frühschwangerschaft umgekippt und mit dem Köpfchen aufgeschlagen also gib auf dich ab.


LG Jana 37.ssw

Beitrag von sanni582 16.09.08 - 08:06 Uhr

Hallo Uta,
so genau weiß ich da ehrlich gesagt auch kein Rezept, aber vielleicht hilft es, wenn du dir nen nassen Lappen auf die Stirn legst. Wenn mir manchmal schwindelig war, habe ich das so gemacht. Ein Versuch ist es Wert.

Liebe Grüße und gute Besserung
Sanni

Beitrag von dathom 16.09.08 - 08:22 Uhr

Guten Morgen...
Ich leg mich dann auf den Rücken und fahre Fahrrad. Weißt Du, in der luft kreisförmig strampeln, hilft gegen #gaehn
Das bringt den Kreislauf in Schwung. Und Wechselduschen. Ist anfangs hart, aber man gewöhnt sich recht schnell dran. Das wären meine Tipps#bitte

Beitrag von vite-vite 16.09.08 - 08:06 Uhr

Wenn du das Gefühl hast umzukippen: Hinlegen, Beine hoch. Erstmal so liegen bleiben. Man fühlt sich recht schnell wieder gut. Aber wenn man zu früh aufsteht fängts wieder an. Und langsam aufstehen.
Trink viel, vielleicht hilft auche ein Kaffee.

Hoffentlich gehts dir schnell besser,

LG Vite-vite

Beitrag von na.ich 16.09.08 - 08:15 Uhr

ich habe nur einen tipp für dich, damit dir morgens nicht so schwindelig ist...
bevor du aufstehst, 3-5 minuten die beine aus dem bett stellen (also auf dem fußboden). das hat mir in dieser schwangerschaft und auch in meiner ersten SS super gut geholfen!

und zu deinem schwindel jetzt: würde einfach was süßes essen oder ein kakao machen... aufjedenfall nehme was zu dir!!!

nancy 32.SSW