MÖPF...absetzen oder nicht?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von hannah333 16.09.08 - 08:03 Uhr

Guten Morgen die Damen,

ich hab die Suchfunktion schon genutzt, komme aber zu keiner Antwort.
Seit ich Möpf nehme, werden meine Zyklen immer besser. Ich vermute auch, dass ich eine leichte GKS habe und habe mir Möpf "selbst verschrieben" - war mit dem KIWU noch nicht beim Arzt, jedoch hat mein Arzt mich schon früher darauf hingewiesen, dass ich hormonell wohl nicht ganz ideal eingestellt bin für einen Kinderwunsch.

Nun meine Frage: wenn ich jetzt mit Möpf schwanger werden sollte, soll ich es dann absetzen oder lieber nicht? (Natürlich gehe ich dann sofort zum Arzt und lass mich hormonell durchchecken!!!) Was, wenn das Absetzen eine FG zur Folge hat? Ist das möglich?

Es wäre schön, wenn ihr mir mit Eurer Erfahrung weiterhelfen werdet und wie gesagt, natürlich gehe ich dann sofort zum Arzt. Aber die wissen ja manchmal weniger als man selbst.

DANKE#torte

Beitrag von mtinaaa 16.09.08 - 08:14 Uhr

Hallo ,mal lächeln muss,da hast Du recht die Erfahrung habe ich auch schon machen müssen;-)
Am besten geht man schon mit Medizinschen Wissen zum Arzt;-)
Zum Glück macht mein Sohn eine Medizinische Ausbildung,hat mir schon ab und zu helfen können;-)

Also ich habe hier gelesen,dass das GKH bis zur 12SSW genommen werden muss,das der Krümmel ab da es dann selber produzieren kann.

Bei meiner Schwester hat das Hormon viel durcheinander gebracht,sie hat es wieder abgesetzt.

L.G Tina

Beitrag von hannah333 16.09.08 - 08:20 Uhr

Danke!

Genau das ist es ja: alle reden von Absetzen von Möpf, aber in der Beilage und im Netz steht nirgendwo, dass es dem Kleinen schadet.
Vielleicht schadet es mehr es abzusetzen als es weiter zu nehmen?

Na ja, abwarten - noch bin ich ja nicht schwanger;-)

Beitrag von mtinaaa 16.09.08 - 08:52 Uhr

Stelle mal die Frage im Fortgeschrittenen KIWU die kennen sich besser mit aus,oder fragst direkt im SS,sie haben es hinter sich;-)

frage mal eher im SS,weil Großpostin darst ja nicht machen,oder formulierst Frage anders;-)

Beitrag von batzi71 16.09.08 - 08:18 Uhr

Mörgelchen Hannah....
Ich denke es wird am besten sein, wenn Du Dich beim Doc mal durchchecken lässt.
Nicht, dass der Krümel nachher für was büssen müsste, dass man hätte verhindern können.
Und die Docs sind doch im normalfall gar nicht soooooo schlimm;-)
Viel Glück beim schwanger werden.....#huepf
lg batzi

Beitrag von hannah333 16.09.08 - 08:21 Uhr

Danke!

Ja, das werd ich auch machen - erstmal muss ja die Voraussetzung gegeben sein, also weiterhibbeln und viel Glück für alle Bald-Mamas wie uns#herzlich#herzlich#herzlich