kinder kur???

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von nessi104 16.09.08 - 08:33 Uhr

hallo!
ich hatte vor 2 j. eine kur beantragt.und zwar eine mutter-kind kur.das war wohl verkehrt.
denn ich wollte eigentlich nur als begleitperson mit.
meine kinder sollten behandelt werden.jedenfalls wurde es abgelehnt,,,
also der große hat adhs,neurodermitis,chronische bronchitis und alle möglichen allergien-von pollen bis hausstaubmilben zu tierhaaren...
meine tochter hat schwere neurodermitis#heul,ist echt schlimm,andere gucken immer blöd....
ich glaube eine kur würde den zwergen sehr gut tun.
soll ich eine kinderkur beantragen?für beide zusammen?
ich müsste als begleitperson mit,die beiden sind fast 7 und 3,5j.
kann man eine kur in die ferien legen?
würde es ungern während der schulzeit machen,sind ja immerhin 3 wochen.
an wen muss ich wenden?drk oder awo?
klar atteste vom doc.
wer kann mir helfen?

lg und danke

Beitrag von anja96 16.09.08 - 08:45 Uhr

Hallo,

also bei Kindern ist das dann eine Reha und die wird vom Rentenversicherungsträger durchgeführt. Dein Kinderarzt müßte eigentlich Bescheid wissen und evtl. auch entsprechende Formulare haben. Das mit den Ferien geht normalerweise schon.

LG; Anja

Beitrag von ratzemann 16.09.08 - 08:46 Uhr

hallo!

geh am besten zur caritas.

die helfen dir bei allem und du kannst termin und haus auch aussuchen. natürlich muß das haus frei sein und zu euren "krankheiten" passen. da helfen sie dir aber auch und reservieren auch gleich schon im vorraus.

ich habe das letztes jahr über die caritas gemacht, die waren in allen dingen seeehr hilfsbereit. beim widerspruch sagten sie mir was ich schreiben soll und ratzfatz wurde mein antrag bewilligt. ich hab mir ein haus auf langeoog ausgesucht, das bietet meine KK gar nicht an und eigentlich stellen die sich total an, weil es auch teurer war.
trotzdem hats geklappt!

und das haus auf langeoog war auch ausgebucht. hab dann trotzdem dort angerufen und die haben mich auf ihre warteliste gesetzt. 3 tage später hatte ich dann doch die zusage!

und es war eine super kur auf einer super insel!

lg ratzemann

Beitrag von malwiederich 16.09.08 - 08:50 Uhr

Hallo Nessi!

Eigentlich hast du alles richtig gemacht, bis auf eines. Einer Ablehnung hätte man sofort widersprechen können. Aber seis drum. Ich habe vor etlichen Jahren eine Mutter-Kind-Kur beim www.muettergenesungswerk.de
beantragt und zwar mit ausschließlicher Indikation fürs Kind. Die Abwicklung verlief reibungslos und die Genehmigung erfolgte prompt.
Probiers einfach noch einmal. Und ja, für schulpflichtige Kinder besteht durchaus die Möglichkeit, die Kur während der Ferienzeit anzutreten. Viele Kliniken bieten inzwischen allerdings auch Unterricht an.

Alles Liebe
malwiederich

Beitrag von kathleen31 16.09.08 - 08:51 Uhr

Hallo,

habe mit meinem Sohn das gleiche Problem durch.
War mit ihm auch zur Kur.

Du mußt bei Deinem Rentenversicherungsträger eine sog. "Kinderheilkur" beantragen.
Ist was ganz anderes als Mu-Ki-Kur. Da, wie Du schon schreibst, Deine Kinder therapiert werden. Er hatte am Tag teilweise 3- 4 Anwendungen und Du als Mutter hast Elternschulungen, um zu wissen wie Du Deinem Kind bestmögl. helfen kannst.
Wir haben im Freundeskreis festgestellt, daß KiÄ da schlecht beraten....häufig wird gesagt machen sie eine Mu-Ki-Kur.....weil die Antragstellung da viel unkomplizierter ist!!! Wenn Dein Kind auch so viele Allergien, Neurodermitis und Bronchitiden hat...dann mußt Du alle besuchten Ärzte diese Kur befürworten lassen. Bei uns war es der Kia, der Hautarzt und der Pulmologe, wg. des Asthmas meines Sohnes. Dann bekommst Du diese Kur auch.
Aber eine Mu-Ki-Kur würde Dir auch in diesem Falle nichts bringen....da die Kinder den ganzen Tag in Betreuung sind (wie KiGa und Schule) und Du bekommst die
Behandlung....
Also Anträge beim Rentenversicherungsträger holen....und auf zu den Ärzten....
Ein Tipp noch....
Wir hatten z. B. eine ganze Familie mit, da beide Kinder betroffen waren...(wie bei Dir) und pro Kind eine Begleitperson mitdarf....wär doch ein schöner langer Familienurlaub....
Wir waren an der Ostsee...war suuuuper schön, jederzeit wieder....
LG und Viel Erfolg ud Gute Besserung für Deine Kiddys
kathleen31

Beitrag von nessi104 16.09.08 - 09:13 Uhr

vielen dank für eure antworten und tips!:-D
ihr habt mir schon sehr weitergeholfen!
dann werd ich mal an die arbeit machen.

lg#blume

Beitrag von an-mi 16.09.08 - 09:44 Uhr

Es gibt in Deutschland das Mütter Hilfswerk und die kümmern sich sehr angaschiert um solche Dinge,da immer öfter Kuren abgelehnt werden obwohl dringender Bedarf besteht.Ich war mit unserem Sohn vor 2 Jahren an der Ostsee zur Kur und da waren ganz viele Kinder mit Neurodermitis und Atemwegserkrankungen.Dieses Reizklima tut den Kindern gut und die Mamas oder Papas genießen es auch.Allerdings hatte ich keine Probleme bei der Beantragung.Das hat mein Arzt gemacht und so war es auch richtig.Ich habe dort viel gehört,das manche vorher abgelehnt wurden.Man darf aber als Mama ruhig auch mal energisch sein.Viel Glück.

Beitrag von nessi104 16.09.08 - 09:48 Uhr

danke dir!

lg#blume