Nochmal ebay - "Überteuerter" Verkauf!

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von galeia 16.09.08 - 08:54 Uhr

Ich habe ausgemistet und derzeit viel bei ebay eingestellt und verkauft. Einer meiner Artikel war ein zweiteiliger Schneeanzug. Ich habe diesen gebraucht geschenkt bekommen, mochte ihn aber nicht leiden, also hing er eine Saison im Schrank, zum Wegschmeißen zu schaden, also.... ab zu ebay!

Tja, ich hab dat Dingens ehrlich beschrieben, von außen top, Futter hat Waschspuren etc. meiner Meinung nach gaukelt das Foto allerdings tatsächlich einen hübschen Schneeanzug vor, in Wirklichkeit sieht der aber nicht so toll aus.

Jetzt ist der für 20 € + 4 € Versand weggegangen #schock ... und ich hab echt ein schlechtes Gewissen. Meiner Meinung nach ist das viel zu viel Geld für diesen Schneeanzug.

Ich hatte noch einige Artikel mehr, die ich bereits vor einiger Zeit bei ebay erstanden habe, die immer noch sehr gut sind, die ich jetzt wieder verkaufen wollte. Die Leute haben sich teilweise beim Bieten überschlagen! Für einen Fleece-gefütterten Regenanzug habe ich 22 € + Versand erhalten #schein, den habe ich für 6 € auf dem Flohmarkt gekauft. Ein Schlafoverall den ich für 10 € bei ebay gekauft habe, ist für 25 € weggegangen. Warum geben die Leute soooo viel Geld für gebrauchte Kleidung aus?

Der Nachteil als Käufer ist, man kann kaum noch ein Schnäppchen machen.

LG H. #klee

Beitrag von darkblue81 16.09.08 - 09:09 Uhr

Hallo,

wow, da hast du ja ein gutes Geschäft gemacht ;-)

Ich weiß auch nicht, was die Leute sich manchmal bei ebay denken.

Wir haben Anfang des Jahres einen Laufstall bei ebay gekauft, war ein gewerblicher Käufer, Ware war neu und OVP, wir haben #gruebel 76 € bezahlt mit Versand.
Ich hab mich natürlich noch umgesehn, ob ich nicht was günstiger finde und siehe da, den gleichen Laufstall habe ich von privat gesehn und beobachtet, hatte auch ein Gebot abgegeben, aber weiter als 50 € wäre ich nicht mitgegangen, da der ja schon gebraucht war.
Du wirst lachen: Der ging weg für knapp 100€ # Versand (war angegeben mit 15 €) #schock Da hab ich mir echt an den Kopf gefasst.

Manchmal kann man da echt glauben die Leute schalten da ihren normalen Menschenverstand aus

LG

Nicole

Beitrag von drachenengel 16.09.08 - 09:25 Uhr

Hi Du,

keine Ahnung, was da teilweise abgeht...

Je nach Jahreszeit/Monatsanfang/Monatsende oder was auch immer, kann ich so manches nicht verstehen...

So verkaufte ich teils ungetragene Sachen für sehr wenig Geld, dafür überboten sich die Leute dann wieder bei anderen Auktionen..

Ich beschreib immer nach besten Wissen und Gewissen, verkauf nur das, was wirklich auch unsere Kids noch tragen würden (nur ist denen das zu klein)...

So kaufte ich mal eine Noname-Kombi für 5 Euro neu, weg ging sie für 25 Euro!!!!!!! Dabei schrieb ich den Neupreis rein...

Verstehen muss man es nicht..., wundern darf man sich aber...

Manche wollen mitunter aber auch GENAU das Teil haben, egal was es kostet...
andere wiederum regen sich auf, dass sie für 3 TCM-Shirts drei Euro bezahlen und diese ja getragen sind...

Nicht aufregen, nur staunen und Kopf schütteln ggg

LG
Mone

Beitrag von sonic1976 16.09.08 - 09:25 Uhr

Hallo,

ich würde mir da nicht so viele Gedanken machen. Ich versteigere auch einiges bei ebay. Letztens habe ich ein Sommerkleid eingestellt. Das habe ich nur gewaschen und in den Schrank gehängt. Es war einfach zu schön, um Maike nur damit im Garten rennen zu lassen und andererseits war das Wetter meist nicht mehr so angebracht. Naja. Hab geschrieben, dass es neuwertig ist, weil eben nicht getragen etc. Tja, ohne auch nur eine Mail zu erhalten, hat die ersteigernde Dame mir eine miese Bewertung verpasst, dass die Ware eben nicht neuwertig gewesen wäre etc. Auf meine Frage, wie sie denn darauf käme, hat sie nicht mehr geantwortet.

Tja und erst Sonntag endete ein Angebot von mir mit einem Wickeltisch-Heizstrahler von Reer. Kostete neu fast 40 Euro, weg ging er für 4 Euro. Tja, da hat man Pech. Dafür ging die Bobby-Car-Schubstange (die eigentlich neu ca. 15 Euro kostet) für knapp 9 Euro weg.

Thats life!

Mach weiter so, es ist doch egal.

Ich hab letztens erst ein Bild von einem Angebot erhalten, in dem jemand einen Gutschein von IKEA (Wert 50 Euro) versteigerte und das Gebot des letzten betrug 64,50 Euro. Ob der nun doof ist???

LG
sonic mit Maike (*1.10.2004)

Beitrag von leah_81 16.09.08 - 13:44 Uhr

Hallo

Ich habe neulich eine Auktion beobachtet, da wurde ein Mantel von H&M versteigert. Er ging für 42 Euro weg. Und das lustige ist- den gibt es aktuell im Laden noch zu kaufen- für ca20 Euro.

Da hat also jemand 40 Euro plus Versand gezahlt, obwohl er ihm im Laden für die Hälfte kaufen könnte.
Das ist echt verrückt- aber es zwingt einen ja keiner, so hoch zu bieten. Sprich, die Leute sind selbst Schuld.

Ich habe auch mal eien Litte Poeple Eisenbahn kaufen wollen- die haben bei Ebay bis zu 30 Euro hochgesteigert- ich hab sie dann für 15 Euro im Angebot bei Real gefunden.

Aber es gibt auch so Sachen die einem einfach total gefallen, wo man gerne bereit ist mehr zu bieten. ZB so Playmobilsachen, die es nicht mehr zu kaufen gibt. Da versteh ich es, wenn man mehr zahlt als es neu gekostet hat- wenn man es eben unbedingt haben will und sonst nirgends kaufen kann.

Ich würde mir keine Gedanken machen- Du kannst wirklich nichts dafür. Freu dich lieber drüber.

LG
Leah

Beitrag von heaven2 16.09.08 - 14:07 Uhr

Hallo!

Also ich möchte bei Ebay auch nur Schnäppchen machen, fast!!!!

Denn so wie jetzt biete ich auf etwas schönes, das ich unbedingt möchte, aber es bei uns nicht zu kaufen gibt!

Da werde ich dann gerne ein paar Euro mehr dafür bezhalen!

Auch muß ich gestehen, habe ich keine Lust alle Geschäfte wegen einem bestimmten Stück ab zu laufen!

Bei Ebay geht es so bequem! #hicks

Bezahlen tu ich online, brinegn tut es die Post, bis an die Wohnungs Tür!

Das ist doch praktisch!#schein

Aber wie gesagt, das mache ich nur bei besonderen Sachen!

So, das ist meine ehrliche Meinung!

LG;-)