Bei Impfung 3 Mon. KIWU-Verbot?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sandra341975 16.09.08 - 08:54 Uhr

Hallo,

ich war gestern beim FA zum Bluttest u es wurde noch mein Impfpass gecheckt. Ich bin zwar gg. Röteln geimpft worden, allerdings meinte der FA, dass wir nochmal eine Auffrischimpfung Masern-Mumps-Röteln machen sollen. Er meinte, wenn meine nächste Mens am abklingen ist, soll ich vorbei kommen zwecks Impfung. Zum Schluss gab mir die Arzthelferin noch einen Infozettel, den ich unterschrieben bei der Impfung mit bringen sollte!
Zu Hause hab ich mir das Ganze mal durchgelesen u da steht u. a. drin, dass man NACH der Impfung eine Schwangerschaft 3 Mon. vermeiden soll...HALLO? Ich will doch nicht verhüten sondern ein Baby! Weiterhin steht in dem Infoblatt das es nicht schlimm wäre eine Impfung durch zu führen, wenn man bereits schwanger ist! Ich bin nun irgendwie total verunsichert!
Wie war das bei Euch? Hat jemand Erfahrung damit gemacht?DANKE im Voraus!

LG SANDRA

Beitrag von furbylinchen 16.09.08 - 09:00 Uhr

Ich habe vor 2 1/2 Wochen meine Zeckenimpfung aufgefrischt. Habe aber nicht so ein Infoblatt bekommen. Mein FA hat das gemacht und meinte nur ich sollte sie in der 1ten ZH auffrischen lassen.
Tja, habe dann auf die scheiß Impfung reagiert und 4 Tage mit Fieberschüben zu kämpfen gehabt. Und als ich auf meinen ES gewartet hatte kam auf einmal nach 14 ZT die normale Mens. Richtig mit allem drum und dran. Denke das waren die Auswirkungen von der Impfung.

Aber das mit den 3 Monaten wurde mir nicht gesagt
und vor allem, ich kann ja so Impfungen auch nicht aufschieben bis ich endlich mal schwanger bin, bis dahin sind die Grundimunisierungen ja alle weg und ich kann von neuem anfangen.

Beitrag von fr.antje 16.09.08 - 09:01 Uhr

Hallo Sandra!

Stimmt, man muss dann 3 Monate warten.#augen

Ich habe mich damals extra deswegen nicht impfen lassen.#hicks Ich meine, wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass man sich gerade in der Zeit (SS) mit Roeteln ansteckt?#kratz

Du solltest Dir aber trotzdem dessen bewusst sein, wie schaedlich es fuer Dein Kind werden koennte, wenn Du es doch in der SS bekommen wuerdest (Roeteln)!

LG
Katharina

Beitrag von furbylinchen 16.09.08 - 09:04 Uhr

Aber warum soll man 3 Monate warten mit dem SS werden????
Was kann es denn für Schäden haben?

Beitrag von fr.antje 16.09.08 - 09:07 Uhr

Hallo!

Dir werden ja irgendwie Rötelnviren gespritzt und dein Körper entwickelt dann eine Immunität. Wenn du dann aber sofort schwanger wirst, kann dein Baby daran erkranken. Besonders die ersten 3 Monat sind gefährlich.

LG
Katharina

Beitrag von furbylinchen 16.09.08 - 09:08 Uhr

Ah ok, das versteh ich aber hier wird ja egal bei jeder Impfung immer gleich geschrieben man soll im Gottes willen 3 Monate warten.

Beitrag von fr.antje 16.09.08 - 09:12 Uhr

Nein, das ist Quatsch. Bei einer Zeckenimpfungs z.B. musst Du natuerlich nicht 3 Monate warten.;-)

LG
Katharina

Beitrag von isi-77 16.09.08 - 09:05 Uhr

Hallo,

also es ist völliger Quatsch nochmal eine Rötelimpfung machen zu lassen. Eine Impfung reicht i.d. Regel völlig aus. Ich verstehe nicht, warum Dir Dein Arzt unbedingt noch eine Impfung aufschwätzen will.

Solltest Du Dich allerdings doch für eine Impfung entscheiden, musst Du auf jeden Fall 3 Monate warten bzw. verhüten.

Beitrag von furbylinchen 16.09.08 - 09:07 Uhr

Wegen Rötelimpfung, also meine muste vor ein paar Jahren auch nochmal aufgefrischt werden.

Normalerweise reicht eine, aber bei manchen sinkt der Röteltiter wieder ab und dann muss man nachimpfen.

Ist also nichts unnormales.

Beitrag von fr.antje 16.09.08 - 09:11 Uhr

Habe das hier gerade gefunden:

Röteln: Impfung vor und während der Schwangerschaft
Das amerikanische Komitee für Impfempfehlungen hat im Oktober 2001 Daten untersucht, welche zeigen, dass kein Fall des typischen Röteln-Syndroms bei Kindern gefunden wurde, deren Mutter zufällig innerhalb von 3 Monaten vor der Schwangerschaft oder früh in der Schwangerschaft gegen Röteln geimpft worden waren.

Empfehlungen
Die Untersuchungen wurden durchgeführt in den USA (U.S. Rubella Vaccine in Pregnancy Registry), in England (U.K. National Congenital Rubella Surveillance Programme) in Schweden und in Deutschland (G. Enders, M.D., Labor Enders und Partner, und Institut für Virologie, Infektologie und Epidemiologie) anhand von 680 Lebendgeburten, bei denen die Mutter innerhalb von drei Monaten vor Schwangerschaftsbeginn bzw. zu Beginn der Schwangerschaft gegen Röteln geimpft worden war. Keines der Kinder hatte das typische Röteln-Syndrom. Nichtsdestotrotz bleibt ein Restrisiko von 0,5%.

Das Risiko bei den 293 Kindern, deren Mütter innerhalb von 1-2 Wochen vor und 4-6 Wochen nach der Befruchtung eine Rötelnimpfung erhielten, wird mit 1,3% angegeben. Es ist also deutlich geringer, als die >20% Risiko, die bekannt sind, wenn die Mutter innerhalb der ersten 20 Schwangerschaftswochen an Röteln erkrankt.
Aufgrund dieser Untersuchungen ist die Empfehlung für Frauen, nach einer Rötelnimpfung eine Schwangerschaft in den ersten drei Monaten zu vermeiden, auf 1 Monat reduziert worden. Oft wird auch nach der Impfung nach 4-6 Wochen der Impfschutz mit einer Blutuntersuchung überprüft.
Impfung in der Schwangerschaft nicht empfohlen
Die Röteln-Masern-Mumps Impfung wird schwangeren Frauen trotz des relativ geringen Risikos nicht empfohlen.

Aber das muesstest Du natuerlich mit Deinem Arzt besprechen.

LG
Katharina

Beitrag von sandra341975 16.09.08 - 09:23 Uhr

Oh Mann, ich weiss nun gar nix mehr...soll ich mich impfen lassen oder nicht? Keine Ahnung...ich hatte eine Rötelimpfung, allerdings stand in meinem Impfpass nix von Masern u Mumpsimpfung, daher meinte der FA, ich soll mich einfach noch mal impfen lassen! Aber DREI ganze, lange Monate wieder aufpassen? Das ist doch voll hart, oder? :-[#schock

SANDRA#schmoll