report gestern - chemikalie in babyfläschchen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von anjulia 16.09.08 - 09:05 Uhr

hallo ihr lieben,
ich habe gerade irrtümlich im schlaf-forum gepostet. habt ihr gestern davon gehört?
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=52&tid=1670413
sind die avent-flaschen auch betroffen? auf der report seite steht, dass ab heute 16 uhr weitere infos online gestellt werden.
#danke
anjulia

Beitrag von sanny0606 16.09.08 - 09:10 Uhr

Hallo,

vor einiger Zeit gab es da hier schon mal die Diskussion darüber.
Es gibt Bisphenol A freie Flaschen ( Nubby zum Beispiel). Ansonsten haben alle PVC Flaschen Bisphenol A. Allerdings war es wohl so, das sich das Bisphenol A nur aus dem PVC löst, wenn die Flasche warm wird oder Flüssigkjeit länger darin erwärmt wird ( Flaschenerwärmer; Mikrowelle). Ich erwärme das Wasser in der Mikro in Glasflaschen und fülle dann in NUK Weithals um. Und da meine Maus Schnelltrinker ist, denke ich mal da passiert nix.

LG Sanny0606

Beitrag von anjulia 16.09.08 - 09:17 Uhr

danke für deine antwort. naja, warm wird die flasche auf jeden fall, ob ichs nun im fläschchenwärmer habe oder heißes wasser einfülle .... schnelltrinkerin hab ich keine. gibt es glasflaschen, bei denen ich die aventsauger benutzen kann? nuk hat meine maus nicht genommen.
lg

Beitrag von mischutka 16.09.08 - 10:38 Uhr

Hallo,

du hast zwar nicht mich gefragt, aber ich schreibe dir trotzdem:-p

du kannst die Chicco Glasflaschen nemmen, da passen auch avent Sauger.
auf die MAM , Bfree oder Nuby passen die Avent Sauger auch, glaub ich.

die Bfree Flaschen sind echt super klasse!!!!! die Avent Sauger passen da auch rein.
die würde ich selber nehmen, aber meine Tochter mag die Saugerform nicht.

LG

Beitrag von sanny0606 16.09.08 - 10:44 Uhr

Also bei uns passen die NUK Weithalssauger auf die Aventflaschen und so denke ich, wird es umgedreht genauso gehen. Also Aventsauger auf Weithals NUKglasflaschen. Die sind glaube ich auch nicht so teuer wie Chicco.

Beitrag von mischutka 16.09.08 - 12:06 Uhr

Hallo,
nein, andersrum geht nicht. die Nuk Flaschen haben anderes "Zuschraubsystem", die haben auch andere "Flaschenringe", Avent Sauger passen nicht rein.

LG

Beitrag von mischutka 16.09.08 - 09:16 Uhr

Hallo,

die Disskusion gab es hier schon x mal.
die Avent Flaschen sollen angeblich am schlimmsten sein, da sollte am meisten BPA enthalten sein, ob es stimmt weiss ich nicht.

In USA, Kanada und China sind die Plastikflaschen schon verboten.

Die Nuby Flaschen ( aber nicht alle), Bfree ( Dr.Browns), MAM und Nuk F.C Serie Blue und Rose- enthalten keinen BPA.
wir haben am Anfang MAM genommen, jetzt nemmen wir NUK F:C in rosa- sicher ist sicher.

Wenn du deine Flaschen nicht in die Mikro tust und die regelmässig austauschst, wenn die verkratzt sind, kannst du viel. Avent Flaschen behalten.

Ich möchte keinen Risiko eingehen.

Jeder soll machen wie er will :-)
LG

Beitrag von kitty0280 16.09.08 - 10:03 Uhr

Ich werde jetzt lieber auf Glasflaschen umsteigen, solange es geht. Dann werd ich mal schauen was ich als Lerntasse nehme, weil sicher ist sicher!

Beitrag von janine2785 16.09.08 - 11:01 Uhr

Stellungnahme - Bisphenol A

Philips AVENT hat die Medienberichte zu dem Thema Bisphenol A (BPA) und Polycarbonat zur Kenntnis genommen. Wir möchten unseren Kunden helfen zu verstehen, warum Philips AVENT wie andere Unternehmen diese Materialien verwendet.

Polycarbonate werden in Tausenden von Verbraucherprodukten eingesetzt, darunter wieder verwendbare Nahrungsmittelbehälter, lebensrettende Medizinprodukte und Sicherheitsausrüstung für den Sportbereich. Hersteller von derartigen Produkten, einschließlich Babyflaschen, sind auf Polycarbonate angewiesen, da diese Rissbildung, Brüche und andere Gefahren verhindern, die zu Verletzungen führen können. Die Hauptsorge von Eltern ist die Frage, ob das Herauslösen aus Polycarbonatflaschen schädlich ist.


Die Auswirkungen von BPA sind umfangreich von Aufsichtsbehörden, wie u.a. der US-amerikanischen Behörde für die Lebensmittel- und Arzneimittelüberwachung (United States Food and Drug Administration - FDA) geprüft worden. Unterschiedliche Regierungsbehörden haben Folgendes festgestellt:

Die FDA bestätigte im Januar 2008 ein weiteres Mal ihre seit langem bestehende Überzeugung von der Gefahrlosigkeit von Polycarbonaten in Kontakt mit Nahrungsmitteln, einschließlich bei Saugflaschen für Babys. Die FDA gab an, dass sie aktive Überprüfungen der Gefahrlosigkeit von BPA durchführt und erstellte kürzlich eine Bewertung der verfügbaren Daten aus Tierversuchen und Migrationsuntersuchungen. Auf Grundlage der Ergebnisse der Migrationsuntersuchungen, die von FDA-Chemikern durchgeführt wurden, entschied die FDA, dass „die Nahrungsmittelbelastung mit BPA einige Größenordnungen unter dem Niveau liegt, das bekanntermaßen toxische Wirkungen bei Tieren hervorruft".
Internationale Aufsichtsbehörden für Verbraucherschutz wie z.B. die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA), die UK-Behörde zur Überwachung der Lebensmittelsicherheit (UK Food Standards Agency), das deutsche Bundesinstitut für Risikobewertung und das japanische Gesundheitsministerium haben alle die Verwendung von BPA untersucht und sind zu dem Schluss gekommen, dass es bei der Herstellung von Babyflaschen eingesetzt werden kann.
Philips AVENT hat sich verpflichtet, die von der FDA und allen anderen anerkannten Behörden weltweit festgelegten Anforderungen einzuhalten oder zu übertreffen. Alle in den Produkten von Philips AVENT verwendeten Kunststoffe sind von der FDA zugelassen und als „gefahrlos bei Verwendung in Kontakt mit Nahrungsmitteln“ eingestuft worden. Die Flaschen von Philips AVENT werden außerdem in Übereinstimmung mit und unter Einhaltung der neuesten Europäischen Norm für Artikel für Säuglinge und Kleinkinder - Artikel für flüssige Kindernahrung EN 14350:2004 unabhängig geprüft, die sich insbesondere mit der duldbaren täglichen Aufnahme von BPA für Kinder befasst. Philips AVENT richtet sich nach diesen anerkannten Behörden und liefert Kunden weiterhin die besten Produkte.


Unsere Flaschen wurden und werden weiterhin von Millionen gesunder Babys in über 70 Ländern weltweit benutzt.
Philips AVENT Ltd., Glemsford, CO10 7QS, England
Februar 2007

(http://www.avent.com/de/de/learn_more_faq_bottle_feeding.php)


LG

Janine

Beitrag von yoursweet666 16.09.08 - 11:46 Uhr

Würde ich als Hersteller auch schreiben.

Beitrag von janine2785 16.09.08 - 12:42 Uhr

Ja, man kann aber auch heiliger sein als der Papst und sich wegen jedem Mist verrückt machen.

Beitrag von yoursweet666 16.09.08 - 15:35 Uhr

Schon aber in dem Falle sollte man sich echt gut informieren.
Ich komme aus dem Rebornbereich und weiß von daher schon einiges was nicht so dolle sein kann.

Beitrag von stinejuergen 16.09.08 - 13:57 Uhr

Hallöchen,

ab dem 15.10. gibt es von Nuby Flaschen aus reinem Silikon, wenn dir das lieber sein sollte. Sie sind bisher nur im Ausland erhältlich, aber dort heiß begehrt.

Ich persönlich werde wohl bei Avent bleiben, erstens brauchen wir die Flaschen nimmer so oft und zweitens erwärme ich die Flaschen nicht in der Mikro, Wasser wird sofort heiß/kalt gemischt und drittens sobald sie verkratzt sein sollten, werden sie weggeworfen.

LG
Stine