Polypen! Weiß jemand wie sie ohne Operation kleiner werden?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von babymausl27 16.09.08 - 09:10 Uhr

Hallo!

Mein Sohn (3) hat Polypen. Er schnarcht die ganze Nacht und bekommt sehr schwer Luft. Jetzt hat er wieder eine Mittelohrentzündung.
Ich habe erst einen Termin beim HNO, wenn die Mittelohrentzündung abgeheilt ist.
Aber wie kann ich ihm helfen, dass er in der Nacht wieder besser Luft bekommt und hat vielleicht jemand Tipps wie die Polypen wieder kleiner werden?
Naturkunde?

Danke für eure Antworten!

Lg

Beitrag von schatzeline1985 16.09.08 - 09:35 Uhr

Ich kann dir zwar nicht weiterhelfen, möchte aber trotzdem mal was dazu schreiben:

Der Kleine (3) von meiner Freundin hatte auch Polypen, die viel zu spät entdeckt wurden. Meine Freundin fiel es immer schwerer mit dem Jungen, da er überhaupt nicht zuhörte. Bis sie jmd mal ansprach und ihr den Tipp gab, zum HNO zu gehen.
Es stellte sich raus,dass die Polypen schon die Gehörgänge blockiert haben und das Kind sehr schlecht hörte.
Nach der OP wurde es etwas besser. Nun muss er alles aufarbeiten, da er die leisen Töne überhaupt nicht mehr hört und die lauten auch nicht 100%ig.
Vor dem Ausbruch der P. war alles einwandfrei, also keine Probleme, etc.


Wollte dir nur sagen, was für Folgen Polypen haben können. Und das du nicht zögern solltest mit der OP.

LG, schatzeline

Beitrag von paula74 16.09.08 - 09:37 Uhr

hallo
das wird wohl nichts mit der naturkunde... leider.
wenn dein kind wächst, dann entsteht nach und nach mehr platz im kopf und somit werden die gänge zum atmen dann auch größer (im schulalter).
wenn er aber schnarcht und viele moe hat, würde ich einfach auf den rat des hno vertrauen. also im "schlimmsten" fall eine op.
lg paula