Essen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von frari 16.09.08 - 09:12 Uhr

Halli hallo! HAb Mist gemacht!
Hab gestern voller Genuss einen gebackenen Camembert gegessen. Heute lese ich dass man keine Weichäse, Camembert... wegen infektionsgefahr.... essen darf. War das jetzt schlimm?
Grüssle, Rike

Beitrag von sheltie 16.09.08 - 09:13 Uhr

ne, da passiert nix. keine panik.

ich esse den auch immer, und das schon in der dritten schwangerschaft.



lg

Beitrag von mamimona 16.09.08 - 09:14 Uhr

Also, ich hab gehört, das ist okay, wenn man gebackenen Camembert isst.Der ist ja auch `gebacken`.

Grüsse
mamimona 30.SSW

Beitrag von monita26 16.09.08 - 09:15 Uhr

Hallo,

also grundsätzlich darfst du alles essen, was dir schmeckt, aber bei manchen Sachen muss man eben aufpassen. Wenn der Camembert gebacken, also heiß gemacht wurde, dann dürfte keinerlei Gefahr bestehen!!
Also brauchste kein schlechtes Gewissen zu haben.

LG Mona

PS: Meine Hebi, ist Französin, die hat in ihrer SS auch Rohmilchkäse gegessen. Sie hat gesagt, sie würde da nie drauf verzichten können... Jeder wie ers mag.

Beitrag von marlenb 16.09.08 - 09:15 Uhr

Hab ich letztens auch grad gegessen, ich glaube wenn die gebraten sind ist das schon ok, allerdings esse ich den auch so zum Frühstück #kratz

Ich finde eh immer es wird ein zu grosser Wirbel gemacht ums essen, bei meinem ersten Sohn wusste ich noch weniger als diesmal und habe gegessen auf was ich lust hatte, meinem Kleinen gehts super!

LG Marlen

Beitrag von sumavo 16.09.08 - 09:21 Uhr

Du kannst auch normalen Camenbert essen, wichtig ist nur, dass er nicht aus Rohmilch ist. Allerdings kenne ich auch einige Frauen (Französin, Tirolerin) die nie auf ihren Rohmilchkäse verzichten konnten. Die Listeriose-Wahrscheinlichkeit ist mittlerweile wohl auch ziemlich gering, vor allem wenn man von "großen" Sennereien kauft. Kleine Berg-Sennereien, die ihre Kühe noch per Hand melken und daraus Käse machen, sind wahrscheinlich nicht so "steril"

Beitrag von tinar81 16.09.08 - 09:21 Uhr

Mach dir keine so großen Gedanken was du essen "darfst" und was nicht... Iss was dir schmeckt und worauf du Lust hast... Es sei denn es handelt sich um rohes Fleisch oder Sushi oder Leber.....

LG Martina, Sebastian fast 3 und Viktoria ET-14

Beitrag von frari 16.09.08 - 09:34 Uhr

Danke, das beruhigt mich! #huepf
Hab mir schon Sorgen gemacht. Irgendwie machen einen die ganzen berichte was man essen darf und was nicht noch verrückt!
Grüssle, Rike