Wacht auf und schreit

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von skipy83 16.09.08 - 09:36 Uhr

Hallo!
Ich hab jetzt auch mal ein schlafproblem! Ich bin mit einem Kind gesegnet das seit er 2 Monate ist durchschläft und auch sonst recht ruhig ist, darum fällt es mir in letzter ZEit um so mehr auf!

Er schläft ganz normal ein und aus heiterm Himmel wird er wach und schreit und schreit und ist nicht mehr zu beruhigen es sei den ich nehm ihn heraus! Mag ich aber auch nicht jedes mal machen!

Soll ich ihn mal schreien lassen?

Was sagt ihr was das ist hab keine Ahnung, ist das vielleicht die verlust angst was er mit 8 monaten haben soll?

Lg skipy

Beitrag von alwaysalone 16.09.08 - 09:58 Uhr

Er sucht wohl Deine Zuwendung und die solltest Du ihm nicht verwehren. Nähe ist ganz wichtig und die Phasen hatte meiner auch, die gingen dann wieder, wie sie kamen.

Beitrag von kyrilla 16.09.08 - 12:00 Uhr

Hallo Skipy,

warum magst Du ihn nicht jedes Mal aus seinem Bett nehmen, wenn er sich doch dann beruhigt?

Es könnte tatsächlich am Alter liegen, er merkt jetzt, dass er mit der Mama keine Einheit ist, das macht ihm Angst. Wenn Du dann auftauchst und hochnimmst rückst Du seine Welt wieder ins Gleichgewicht.

Schreien lassen würde ich meine Kinder nicht, ein weinendes Kind muss getröstet werden!

LG
Kyrilla

Beitrag von skipy83 16.09.08 - 13:13 Uhr

Ja aber ich kann ja nicht die ganze Nacht im Gitterbett schlafen, es muss doch auch ohne Verkrümmung gehen das ich ihm helfe?

Lg skipy

Beitrag von kyrilla 16.09.08 - 15:45 Uhr

Hihi, die ganze Nacht im Gitterbett schlafen könnte ich auch nicht (obwohl, probieren könnte ichs ja mal :-p).

Nimm ihn doch einfach mit in Dein Bett, dann musst Du die Knie nicht so anziehen.

LG
Kyrilla

Beitrag von klopsi 16.09.08 - 13:15 Uhr

Hallo,

ich denke nicht das es gut ist, wenn du deinen Kleinen schreiend im Bett liegen lässt.

Wenn er aufwacht und schreit braucht er dringend deine Zuneigung, Wärme und Geborgenheit.
Der Kleine weiß da ja selber nicht was los ist. Trost ist da das Beste.

Vielleicht träumt er schlecht, erschrickt, bekommt neue Zähne, will einfach deine Wärme.......

Muss auch fragen wie meine Vorschreiber. Warumm willst du ihn nicht raus nehmen?
Denke nicht das du ihn dadurch verwöhnst.
Glaube ehrer das es ihm nicht gut tut, wenn er alleingelassen wird.

Handle einfach nach deinem Gefühl.
Und ich weiß nicht ob das sagt: "Lass ihn schreien"!


LG
Klopsi

Beitrag von skipy83 16.09.08 - 19:40 Uhr

Ich danke euch für eure Tipps werd mal schauen was ich machen kann!

In mein Bett hohl ich ihn nicht weil ich da erstens kein Auge zu mach und 2. ich angst habe das er aus dem Bett fällt!

Lg skipy

Beitrag von klopsi 16.09.08 - 19:52 Uhr

Hallo nochmal,

wir haben unsere Kleine ja jetzt meist bei uns im Bett. Hab die Matratze aus der Wiege zwischen uns gelget. In die "Besucherritze".
Sie liegt dann zwischen unseren zwei Kissen.

Da kann nix passieren. Muss sagen ich schlaf seither besser als wenn sie in der Wiege liegt.

Ich bekomme da einfach schneller mit was los ist wenn sie quengelt, schreit oder so.
Seither schläft auch die Kleine ruhiger.

Lg
Klopsi