FG am Samstag und Fragen... sorry lang!

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von irml 16.09.08 - 09:55 Uhr

Hallo ihr Lieben,

bin nun doch schon einige Zeit hier im Forum, lese aber oft auch nur still mit.

Ich hatte im Februar eine Fehlgeburt (3 Windeier) mit Ausschabung in der 11.Woche.
Nun durfte ich am 07.09. wieder einen positiven Test in der Hand halten (zwei Tage vorm ET unserer Sternchen!!).
Hab mich riesig darüber gefreut und bin auch gleich zum FA. Der hat dann am Montag Blut abgenommen und auch dieser Bluttest war positiv - ABER: HCG nur bei 35! Also eigentlich zu niedrig, aber noch alles drin.

Am Samstag bekam ich dann starke Blutungen und musste wieder ein Sternchen Ende der 5./Anfang der 6.Woche ziehen lassen #heul

Gestern war ich beim Arzt und sie meinte, dass die Gebärmutterschleimhaut noch recht stark aufgebaut wäre und sie sich nicht sicher ist, ob ich ohne AS wegkomme. Das HCG im Blut ist auf 2,2 gefallen (also war wohl bei meinem letzten Termin schon der höchste Wert erreicht und danach ist er gefallen).

Jetzt bin ich etwas irritiert...
Ich dachte eigentlich, dass dies jetzt wie eine verspätete Mens ist und wir gleich wieder weiterüben können (sorry, wenn sich das jetzt recht kühl und berechnend anhört, aber ich möchte doch so gerne wieder ein Baby) - meine Ärztin meinte aber, dass das jetzt nicht wieder ein Zyklusanfang wäre, sondern nur eine Abbruchblutung und ich wahrscheinlich nicht gleich wieder einen ES haben werde. Ausserdem sollten wir zwei bis drei Monate aussetzen.
Ausserdem könnte es eben sein, dass ich doch noch eine Ausschabung brauche.

Ich verstehe das jetzt nicht so ganz, weil ich es ja rein theoretisch auch gar nicht gemerkt haben könnte. Hätte ich nicht so einen Bilderbuchzyklus, hätte ich vielleicht gar keinen Test gemacht und die FG nur als verspätete Mens gedeutet, dann würde doch auch keine Ausschabung gemacht werden und ich würde nicht pausieren.
Was kann denn passieren, wenn keine AS gemacht wird? Ich möchte das nicht schon wieder machen lassen müssen....
Müsste bei Problemen nicht der HCG-Wert höher sein?

Würd mich freuen, wenn mir da jemand weiterhelfen könnte!

LG
Irmi mit Magdalena an der Hand und #stern #stern #stern #stern im #herzlich

Beitrag von ullabeate 16.09.08 - 13:19 Uhr

Hallo liebe Irmi,

lass dich zuerst einmal ganz feste drücken.

Ich bin im Moment in der gleichen traurigen Phase wie du (FG letzten Donnerstag).
Leider kann ich dir keine Antworten auf deine Fragen geben, da ich erst nächste Woche einen Kontrolltermin bei der FÄ zwecks Ultraschall und Kontrolle der Hormone habe. Lass dich noch einmal ganz feste drücken und sei stark!

LG
Ulla

Beitrag von pandora1971 16.09.08 - 15:41 Uhr

Hallo Irmi,

ich hatte auch vor 1 1/2 Wochen eine FG in der 6. SSW. Im KH wurde mir gesagt, daß ich keine AS brauche. Dann war ich am gleichen Tag nochmal beim FA und der meinte, ich kann auch wenn die Blutungen vorbei sind wieder GV haben. Die Blutungen dauerten nur 3 Tage und ich hatte auch schon wieder GV. Ich muß diese Woche auch noch mal zum FA wegen dem HCG Wert. Ich denke, wenn Du dich körperlich wieder wohl fühlst, kannst du weitermachen mit dem üben. Ich werde auch fleissig weiter üben. Bei mir war der HCG Wert bei 14 und sie sagten da schon, daß ich keine AS brauche. Verlaß dich einfach auf dein Gefühl und höre auf die Stimme deines Körpers. So mach ich es jetzt auch.

LG
Nicole

Beitrag von irml 17.09.08 - 12:08 Uhr

Hallo Nicole,

vielen Dank für Deine Antwort.... und #liebdrueck wegen Deiner FG...

So wie Du das erzählst, hätte ich das Ganze eigentlich auch eingeschätzt. Haben die im KH denn auch Ultraschall gemacht und was zur Schleimhaut gesagt? Meine war wohl sehr hoch aufgebaut...

Ich werde jetzt nächste Woche mal den Arzttermin abwarten und dann entscheiden, je nachdem, welche Folgen es haben könnte, wenn ich keine AS machen lasse. Meine Blutungen sind jetzt den fünften Tag, aber seit gestern nicht mehr sehr stark. Würde auch mit der sonstigen Mens zusammenpassen. Die hab ich auch so 5-7 Tage.
Mein Mann und ich haben im Moment halt so das Gefühl, dass zur AS geraten wird, obwohl es medizinisch nicht unbedingt notwendig wäre, sondern weil es halt so üblich ist.

Mal sehen, was dabei rauskommt.

LG
Irmi

Beitrag von pandora1971 17.09.08 - 19:19 Uhr

Hallo Irmi,

im KH haben die bei mir auch US gemacht und auch noch mal später beim FA. Da war nichts außergewöhnliches zu sehen. So als wenn ich nie sw war. Allerdings wurde mir auch gleich etwas Gewebe im KH entnommen. Vielleicht hat sich auch dadurch eine AS erübrigt. Morgen geh ich zur Blutabnahme. Hoffe das der Wert dann auch auf Null ist.

LG Nicole