ist hier jemand mit Hilfe von Naturheilkunde schwanger geworden?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von katerine84 16.09.08 - 09:55 Uhr

Hallo zusammen ,
ich weiß eigentlich bin ich hier nicht richtig aber ich hab mal ne Frage an euch.
Also ich versuche seit knapp eineinhalb Jahren vergeblich schwanger zu werden . Ich hab keinen Eisprung und nehme jetzt seit zwei Zyklen Clomi. Clomi hat aber auch viele Nebenwirkungen , deshalb hab ich mich jetzt mal ein bisschen schlau gemacht und will evetnuell mal zu einem Heilpraktiker gehen , kennt sich da jemand aus bzw. hat jemand damit gute erfahrungen gemacht? Ich hab echt angst das ich vielleicht niemals so ein kleines Krümelchen bekommen kann . :-(
Lg Katerine

Beitrag von denise78 16.09.08 - 10:03 Uhr

Hallo Katerine,
tut mir leid, aber leider habe ich keinerlei Erfahrungen damit... Im Forum "Fortgeschrittener Kinderwunsch" hat niemand ein ähnliches Problem?

LG

Denise + #ei 10.ssw

Beitrag von psaue 16.09.08 - 10:03 Uhr

Hatte auch immer keinen Eisprung und von daher meine Kids nur durch Hormonehandlung ekommen.
ei meiner jetzigen SS ha ich Phyto L genommen und siehe da es hat geklappt.
Ha es auf eigene Verantwortung probiert und 2x 40 Tropfen am Tag genommen.

LG Peggy

Beitrag von katerine84 16.09.08 - 10:08 Uhr

Hey Peggy ,
und was ist dieses Phyto L genau ? Was pflanzliches ? Unterstützt das den ES?

Beitrag von xyz74 16.09.08 - 10:04 Uhr

Ich hab schon öfter gehört und gelesen, dass Frauen mit KiWu nach längerem Heilfasten schwanger geworden sind.

Ich selber fast 1x im Jahr 4 Wochen.
Bin auch kurz darauf schwanger geworden.
Weiß allerdings nicht ob es daran lag, da wir vorher nicht geübt haben ;-)

Wenn Du nach Kinderwunsch und Fasten googlest wirst Du einiges dazu finden.

LG

Lucy

Beitrag von floeckchen79 16.09.08 - 10:53 Uhr

Hallo Katerine,

ich bin mit der Hilfe von Storchenschnabeltee endlich schwanger geworden. Wir hatten schon ein Jahr probiert (mit diversen Mittelchen wie Mönchspfeffer etc.), bevor mir endlich jemand den Tipp gegeben hat.
Er soll die Fruchtbarkeit der Frau unterstützen. Bei mir hat`s geklappt: im ersten Zyklus mit dem Tee hatte ich pünktlich nach 28 Tagen meine Mens (hatte vorher immer zu lange Zyklen), und im zweiten Zyklus bin ich dann schwanger geworden. :-)

Den Tee bekommst Du in der Apotheke, heißt Herbi Geranii in der Fachsprache und Du trinkst morgens und abends eine Tasse von dem Zeug. Schmeckt echt widerlich, aber wie gesagt: bei mir hat`s geholfen.

Ein EL kommt auf eine Tasse.

Vielleicht hilft Dir das ja schon? Hat auf jeden Fall keinerlei Nebenwirkungen, versprochen!

Ganz liebe Grüße,
floeckchen79

Beitrag von sonnenblume_82 16.09.08 - 11:01 Uhr

Hallo katerine

Ich kann dir Himbeerblätter-Globuli (Rubus idaeus C30) in Kombi mit Alchemilla Urtinktur empfehlen hat bei mir im ersten ÜZ mit diesen Sachen geklappt :-)

Die globuli nimmt man vo Mens bis ES (2-3Stück) und die Tinktur von Es bis mens (2mal 7 tropfen)

Viel Glück

LG Steffi mit #ei 11+4

Beitrag von janet74 16.09.08 - 11:17 Uhr

Hallo Katerine,

ich hatte auch keinen Eisprung, aber nach dem ich drei monate lang die Homöopathischen Mittel : Corpus luteum Gl D30 und Ovaria siccata D30 einnahm war ich Schwanger. Das ganz ohne Nebenwirkungen. Und beim zweiten hat es auch damit geklappt. Viel Glück !!!

Liebe Grüße
Janet