Welchen Schlafsack???? Ganz wichtig

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von schnucke77 16.09.08 - 10:05 Uhr

Hallo Ihr lieben,

ich brauche mal dringend Euren Rat:

Vorgeschichte: Unsere Maus braucht weiterhin ihren Schlafsack, weil sie sich nachts zu sehr bewegt. Im letzten Winter hatte sie einen von Sternthaler und einen Daunenschlafsack obendrüber. Der Dauni hatte keine Ärmel. Bis vor 2 Tagen hat sie nur im Dauni geschlafen, der ist jetzt aber zu kalt geworden. Letzte Nacht hatten wir sie im Sternthaler, das war ok, aber noch nicht optimal. Ihr Schlafzimmer hat so 18 Grad nachts, wenn es richtig kalt draußen wird, werden es auch mal 16

Frage: Habt ihr eine Empfehlung für einen richtig warmen Schlafsack? Ich habe jetzt viel von dem Odenwälder Faserkugel Schlafsack gelesen. Ist der warm? Der Preis ist mir in diesem Fall egal. Derzeit ist sie 90 cm lang und ihr Sternthaler-Schlafsack 110 cm. Würdet ihr dann den neuen in 130 cm kaufen?

Bitte helft mir mit Euren Erfahrungen und sorry für die Länge des Textes.

LG Heide

Beitrag von winnie05 16.09.08 - 10:10 Uhr

Hallo Heide,

muss Dir ehrlich sagen, die teuersten sind nicht immer die Besten, zumindest nach meiner Erfahrung. Hatten einige von Alvi über no name Produkte. Für uns ist der günstigere Tchibo-Daunenschlafsack mit einem langärmeligen Schlafanzug darunter die Beste Alternative gewesen. Er wächst mit, ist schön warm und bleibt auch zu (Jamie hat das Talent alle Schlafsäcke aufzubekommen:-p).

Viel Erfolg bei der Suche!

LG, Tanja mit Jamie (*25.05.07) und #ei 8.SSW

Beitrag von bienemaja1979 16.09.08 - 10:18 Uhr

ich werde für lya jetzt den gesslein bubou bestellen, der soll angeblich suuper toll sein. musst mal googlen, oder hier mal in der suchfunktion eingeben.
lg
maja

Beitrag von schnucke77 16.09.08 - 10:29 Uhr

Danke für den Tip, leider gibt es den nur bis zur Größe 110. Ich bin mir unsicher, ob ich nicht die 130 kaufen sollte?

Trotzdem danke
Heide

Beitrag von dasch 16.09.08 - 13:13 Uhr

Hallo,

also ich kann nur den 3- teiligen von Alvi empfehlen. Du kannst dann je nach Jahreszeit nur den dünnen Innenschlafsack oder den dicken, warmen drüber ziehen. Ich finde das System echt super. Er ist zwar relativ teuer, aber es lohnt sich, auch wenn einige ihn nicht so gut finden.

Lg dasch

Beitrag von vukodlacri 16.09.08 - 13:26 Uhr

Hallo Heide,
ich hatte das Problem, dass meine Tochter keinen Schlafsack akzeptiert, sich aber auch nicht zudecken lässt. Da war guter Rat teuer, gerade jetzt, wo es so kalt ist nachts.
Ich hab einen Schlafoverall gekauft, schau mal, sowas hier http://www.babysundkids.com/?cat=60&subcat=109
Die gibts aber glaub ich auch als Schlafsack. Ich habe einen schurwollplüsch-gefütterten genommen und bin wirklich überzeugt. Der ist nicht extrem dick, hält aber super die Wärme, und unser Schlafzimmer ist echt kalt. Momentan trägt Oona noch einen LA-Body drunter, wenns dann noch kälter wird, zieh ich ihr nen langen Schlafi drunter.
Also dieses Innenleben aus Schaf ist echt klasse, riecht zwar ein wenig nach Schaf, aber man gewöhnt sich dran ;-) Zum Temperaturausgleich hab ich aber noch nichts Vergleichbares gefunden.
Zu Anfang hatten wir einen Alvi-Schlafsack, der war auch ok, aber wie gesagt, sowas akzeptiert sie ja nicht mehr.

LG

Beitrag von schnucke77 18.09.08 - 20:44 Uhr

Hallo, das ist ein super Tip, ganz lieben Dank. Ich denke, dass das die Lösung ist. Sollte der Overall immer noch zu kalt sein, kann ich ihr den dünnen Schlafsack drüber ziehen.

GLG