Ab wann auch Tee wie z.B. Kamillentee?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von pennfisch 16.09.08 - 10:20 Uhr

Hallo,

mein Sohn Tom ist jetzt 8 Monate alt.
Bisher hat er nur Produkte (Tee, zwieback, etc.) bekommen die "für Kinder" gekennzeichnet waren.
Kann ich ihm nicht eigentlich auch schon Tees wie Hagebutte oder Pfefferminze oder Kamille geben?
Über Kamille habe ich nämlich auch gehört, dass es beim Zahnen helfen soll.

Schonmal vielen Dank für eure Antworten!

Liebe Grüße

Dagmar

Beitrag von alwaysalone 16.09.08 - 10:29 Uhr

Klar #pro Du kannst Tee´s von Anfang an geben.
Nur den Beutel nicht so lang ziehen lassen.

Unserer bekommt von Anfang an schon Fencheltee oder Fenchel-Kümmel-Anis-Tee. #pro

Beitrag von lina151 16.09.08 - 13:14 Uhr

mit Pfefferminze wär ich vorsichitg, ich hab mal gehört, das der die Globulis unwirksam macht. Falls du homöopatische sachen gibts.

falls es jemand besser weiß, bitte verbessern.

lina

Beitrag von pennfisch 16.09.08 - 14:40 Uhr

Stimmt. Hatte ich ganz vergessen.
Ich habe auch mal Globulis genommen und da hat mir meine Homeopathin gesagt, ich solle die Zahnpasta wechseln, weil meine mit Pfefferminze war.
Danke dir / euch!
Gut, dass wir darüber gesprochen haben ;-)

Beitrag von snow_white 16.09.08 - 22:11 Uhr

Hey,

wieso gibst Du für`s Zahnen nicht direkt Chamomilla D 30 Globuli?
Die wirken direkt da, wo sie sollen.

Nur als Tip(p), damit sparst Du Dir das Kamillentee-Geben...

Hagebutte und Pfefferminz würde ich lassen.

LG


sw