Welchen Kiwa wenn man nicht viel Geld ausgeben willl?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von gilmore1712 16.09.08 - 10:36 Uhr

Hallo zusammen

Meine Frage steht ja oben,
hat jemand gut erfahrungen mit günstigen Kiwa?

LG Manu

Beitrag von arwenangel 16.09.08 - 10:41 Uhr

Hi,

also wir haben auch lange gesucht. Da wir auch nicht so viel Geld haben und trotzdem einen schönen und auch neuen Kinderwagen wollten, haben wir lange gesucht.
Bei uns ist es dann der Knorr Cruiser 6 geworden. Hatten Glück, dass Toys´r´us den im Angebot hatte und so haben wir grad mal 170Euro für bezahlt.

LG,
Angel mit Bauchmaus 28.SSW

Beitrag von sumavo 16.09.08 - 11:19 Uhr

einen gebrauchten, lieber dann einen guten Buggy, von dem hat man mehr. Ich hab meinen Kinderwagen nur 5 Monate genutzt...

LG Suma

Beitrag von pipim 16.09.08 - 10:50 Uhr

hallo Manu,

also ich würde dir dann zu einem gebrauchten raten. Viele nutzen ihren Markenkiwa kaum und verkaufen ihn dann für die Hälfte (hab ich zb gestern gemacht).

Lieber einen gebrauchten als so einen billigen der dann nach nem halben jahr klappert und quietscht, nene.

liebe grüße

pipim mit florian 17 monate und oliver 35.ssw

Beitrag von xandria 16.09.08 - 11:07 Uhr

Ich kann pipim da nur absolut Recht geben!

Beitrag von tinalein83 16.09.08 - 11:07 Uhr

Hi!

Wir haben den von real! Der ist super. Ist von der Marke "Avanti". War im Angebot, ist Tüv geprüft. 140Euro hatten wir bezahlt und sind voll zufrieden!


LG

Beitrag von kraushippe 16.09.08 - 11:08 Uhr

hallo, würde mir auch lieber einen guten gebrauchten als einen neuen illigen kaufen, kein Mensch merkt es, dass er gebraucht ist, da nach 2 mal Spazierengehen jeder Wagen gebraucht aussieht. Jetzt sind ja wieder überall die Gebrauchtmärkte, ich würd da mal kucken

Beitrag von die.kleine.hexe 16.09.08 - 11:46 Uhr

hallo,

wer billig kauft, kauft doppelt !
ich würde auch lieber einen gebrauchten makenwagen kaufen - guck doch mal bei ebay oder im secondhand laden - die kinderflohmärkte fangen auch gerade wieder an !

lg,
hexe

Beitrag von whitewitch 16.09.08 - 13:02 Uhr

"wer billig kauft, kauft doppelt ! "


Das ist doch völliger Blödsinn....

wenn man einen gebrauchten kauft, kann man das Pech haben (gerade bei Ebay) das man dann gar keine Garantie hat. Dann habe ich für nen Bugaboo immer noch 400 hingelegt und weiß nicht wirklich ob der wirklich noch drei Jahre hält. Dann kaufe ich am Ende auch doppelt. Was presiwert ist, ist nicht gleich schlecht!!!! Habe da mehrere Erfahrungen gemacht, auch aus dem Bekanntenkreis.

Andrea

Beitrag von pupsik_1984 16.09.08 - 16:57 Uhr

Der Meinung bin ich auch!

Wir hatten bei unserer ersten Tochter einen von ABC Design. Gar nicht mal sooo billig - 280 €

Nach 6 Monaten war der kaputt. Die zweite Tochter hat einen Quinny Freestyle bekommen. Der ist jetzt seit 1,5 Jahren in Gebrauch und da ist nichts dran.

Der wird auch noch die weiteren Kinder überstehen.

Beitrag von kleinszi 16.09.08 - 12:58 Uhr

hallo manu

also ich habe einen Hoco von spielemax. der hat 200 euro gekostet und ich bin super zufrieden. es ist ein kombi mit schwenkschieber und dazu noch sehr leicht. fahr doch einfach mal die geschäfte ab schau dir alle an.
kommt ja auch bisschen drauf an wo du mit dem kiwa überall hin willst. bei uns gibts zum beispiel viel kopfsteinpflaster. da habe ich dann schon geachtet.

lg ulrike

Beitrag von whitewitch 16.09.08 - 13:04 Uhr

Den Hoco hab ich auch gesehen gestern, da war ich mir nur nicht sicher wie gut der ist, weil ich noch keine Meinung über diesen Wagen gehört oder gelesen habe. Vom Design finde ich den aber Top!!!



Gruß Andrea

Beitrag von kleinszi 16.09.08 - 13:13 Uhr

habe mir den auch in ner ganz tollen farbe gekauft. die gibts jetzt bloß leider nicht mehr. so ein richtig schönes aqua türkis. habe den gekauft obwohls ein mädchen werden sollte. naja jetzt haben wir doch einen jungen und ihm steht die farbe auch

http://www.hoco.at/modules/viewer.php?t=3954&k=247_EN_O

habe aber ein modell ohne bewegliche räder

Beitrag von whitewitch 16.09.08 - 12:59 Uhr

Ich habe gute Erfahrungen damit!! Mein Umfeld, alle nicht die Reichsten, haben alle gute Mittelklassewagen gekauft. Eine nutzt ihren schon für das dritte Kind und man sieht dem Wagen nicht an, das er billiger war.

Was preiswert ist, ist nicht gleich schlecht!!! Wenn ich das hier schon wieder lese bekomme ich :-[ ne Kriese. Ein guter Mittelklassewagen ist nicht teuerer als 300 Euro und die sind ebenso gut wie die für 600-800 Euro.

Also für mich kommt nen gebrauchter nicht ins Haus, dann lieber ein neuer preiswerter Wagen. Auf gebrauchte Kinderwagen habe ich zum Beispiel nicht immer eine Garantie...was ist wenn dann doch was ist???

Gruß Andrea

Beitrag von kleinszi 16.09.08 - 13:04 Uhr

#pro sehe ich auch so

Beitrag von tweety12_de 16.09.08 - 13:21 Uhr

hallo,
sehe das genauso.

unser kiwa hat vor 3 jahren 250 euro gekostet.da unser kleiner nicht lange dringelegen ist, ist er nun wie neu und das 2. kind kann genauso toll wieder drinliegen. wurden schon von einigen gefragt, wow schöner neuer wagen :-)

ist übrigens ein deltim leo, bei ebay gekauft.

gruß alex

Beitrag von mamacova 16.09.08 - 13:22 Uhr

Hallo,

wir hatten einen günstigen Wagen gekauft, von ABC-Design. #contra
Nach neun Monaten aber einen guten Buggy.
Würd dir aber keinen billigen empfehlen, bei meiner zweiten Tochter war der nämlich nicht mehr der Hit. Hab ihn verkauft, und einen Teutonia gebraucht bei ebay bekommen.#pro

Den kannst komplett abziehen und in die Waschmaschine schmeißen, dann ist der Stoff auch frisch und neu.#sonne

LG Jenny

Beitrag von itsmyday 16.09.08 - 14:18 Uhr

Ja aber für 100-200€ kriegst du bei ebay einen drei Jahre alten Teutonia, der aussieht wie neu!!

Ich hatte sogar mal besonderes Glück, weil der Verkäufer nicht gut fotografieren konnte....so kam ich zu einem 2 Jahre alten Gesslein mit allem Drum und Dran für 25 €!!

Ich würde echt nie 300€ für die Mittelklasse ausgeben....

Lg Itsy

Beitrag von whitewitch 16.09.08 - 14:53 Uhr

Jeder hat ja so seine Meinung, aber ich möchte definitiv keinen Wagen wo schon ein fremdes Kind drin gelegen hat. Auch egal ob man es waschen kann oder nicht. Hätte auch einen guten meiner Schwägerin haben können, habe dankend abgelehnt, ich will einen neuen. Ausserdem gestehe ich das bei allen teuren Kinderwagen immer etwas ist, was mir nicht gefällt. So sei es das mir diese unterschiedlichen Räder nicht gefalllen. Oder das Gestell nicht über Kreuz verläuft. Oder aber ich den Bugaboo als den hässlichsten Wagen überhaupt finde, kann gar nicht glauben das es Menschen gibt die dafür so viel Geld ausgeben.

Ich will auch kein drei Jahre altes Design #schock haben...sondern das neueste vom neuesten, dann lieber ein paar Abstriche beim Preis gemacht.

Beitrag von lilliana 16.09.08 - 16:51 Uhr

Nein, wir hatten einen von TCM und den hab ich beim ersten Kind nach 4 Monaten gegen einen "Teuren" ausgetauscht. Der Günstige hat gequietsch, die Räder schleiften irgendwie komisch und unpraktisch war er irgendwie im Nachhinein auch....

Wenn man einmal nen "teuren" gelenkt hat tauscht man nicht mehr ;-)

LG
Lilliana (diesmal mit Hartan Racer aus der Vorjahreskollektion)

Beitrag von jacqueline81 16.09.08 - 17:42 Uhr

Hallo Manu,

ich kann mich da den meisten nur anschließen. Ich würde nie einen billigen KW kaufen. Nicht weil er billig, sondern weil daher meist an der Qualität gespart wird. Irgendwo muss man dann ja auch sparen. Wir haben einen Teutonia Pixxel und ich möchte den nie wieder her geben. Dieser ist jetzt 19 Monate tägl. im Einsatz gewesen und ist nach wie vor top. Ich kenn soviele, die sich schnell einen Buggy gekauft haben, weil entweder der KW zu groß, unpraktisch, schwer oder kaputt war. Ich kenn den ABC Design von einer Bekannten und der ist viel zu sperrig, schwer und vor allem schwer zu lenken. Der Teutonia ist leicht, klein und handlich. Das damit ein Buggy mithalten kann, wird der bestimmt auch noch schweine teuer sein. Eine Zeitlang wollte ich unbedingt einen kleineren, leichteren Buggy habe und im Geschäft wurde mir gesagt, dass das kaum machbar wäre da der Pixxel schon recht klein wäre.

Dann lieber einen jungen Gebrauchten, denn die halten meist mehr als nur ein Kind aus.

LG
Jacqueline + Lana 19 Monate

Beitrag von mausgewitz 17.09.08 - 15:02 Uhr

Hallo Manu,

wir haben uns in unserem Babyladen beraten lassen. Anfangs wollten wir einen Hartan, aber ich fand den viel zu teuer. Da es jetzt mein zweites Kind ist, weiß ich, dass ich den Wagen definitiv nicht bis zum Ende nutzen werden sondern lediglich das erste Jahr und dann einen leichteren Sportwagen/Buggy kaufe.

Wir haben uns dann für den Oregon GT6 von Babywelt entschieden. Dieser ist dem Hartan super ähnlich. Hat natürlich einige Einschränkungen, wie z. B. keine einstellbare Federung (die vorhandene ist aber wirklich prima) und es gibt nicht so viele verschiedene Farben. Aber sonst ein super Wagen, bei dem auch bereits die Softtasche dabei ist.
Im online-shop haben wir den Wagen für 279 bzw. 299 Euro gefunden. Kommt drauf an ob Design aus 2008 oder aus 2009.

Liebe Grüße
Mause

P.S. Wenn du noch Fragen dazu hast, kannst du dich gerne per PN melden.