Frage zur Hebamme

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dina123 16.09.08 - 10:51 Uhr

Hallo an alle,

ich habe letzte Woche mal bei einer Hebamme angerufen um nachzufragen was sie so anbietet. Sie sagte, dass sie lediglich den geburtsvorbereitungskurs macht und dann nach der geburt die rückbildung. Ist das bei jeder Hebamme so?

Ich habe mir das etwas anders vorgestellt. z. B. dass sie mal die Herztöne abhört, den bauch abtastet, mir ratschläge gibt wie ich mich am besten auf die geburt vorbereite und das sie auch für mich da ist wenn ich fragen oder anliegen habe.

Wie ist das bei euch?

LG Dina

Beitrag von schlumpfine2304 16.09.08 - 10:53 Uhr

nee. das ist nich immer so.

www.hebammensuche.de

da findest du auch eine übersicht, was die hebammen alles so anbieten. sicherlich hat jede hebamme ein anderes aufgabengebiet, aber vor- und nachsorge gehört eigentlich zu (fast) jeder hebamme.

lg a.

Beitrag von schroedino 16.09.08 - 10:54 Uhr

Es gibt zwei Arten von Hebammen.. Normale Hebammen die nur GVK u. nach der Geburt einen ein wenig begleiten u. dann diese Beleghebammen. Diese kommen schon vor der Geburt zu dir u. stehen deinen Fragen zur Verfügung. Vielleicht haste bei der falschen Hebamme angerufen?

Beitrag von dina123 16.09.08 - 10:58 Uhr

Hallo,

das glaub ich auch.

Danke für deine Hilfe.

Beitrag von sweathu 16.09.08 - 10:55 Uhr

Es gibt verschiedene Dienstleistungen:-).

meine 1. damals hat nur den kurs gemacht und die Nachsorge. also war 2 mal bei uns#augen.

Die letzte war super. sie war in der gesamten ss da, und ich konnte sie immer anrufen auch danach war sie oft da.
Wir haben viel über meine Ängste geredet und sie hat bauch vermessen und auch herztöne gehört etc.
Als Mimi geboren war war sie oft da um den Nabel anzuschauen, gewicht zu messen usw. undauch beim stillen hatte ich hilfe von ihr. also sie war einfach #pro

Ich denke du solltest dir klar sein, was du von einer hebamme möchtest. es Gibt richtige Vorsorge Hebammen und solche die nur kurse machen.

Mußt dich einfach mal in deiner gegend umhören:-)

lg und alles liebe euch

Beitrag von mar3950 16.09.08 - 10:56 Uhr

hi,

was ist den das für eine Hebamme???

Also meine Hebamme hat mich jede zweite Woche zu Hause besucht und die letzten Wochen immer CTG zu Hause gemacht, mich beraten usw.

Also es gibt genug Hebammen, kannst dir also ne andere suchen.

LG

Beitrag von dina123 16.09.08 - 11:00 Uhr

Danke für Eure Hilfe.

Beitrag von hebigabi 16.09.08 - 13:44 Uhr

Da nicht alle Hebammen alles anbieten (können)- weil sie auch Familie haben oder auch im Krh. arbeiten musst du wohl weiter suchen.

Es gibt auch freiberufliche Hebamme, die keine aktive Geburtshilfe anbieten und trotzdem alles rund um die SS und die Zeit danach anbieten.

Gibt es in eurer Nähe eine Hebammenpraxis?
Die bieten meist so -rund-um- Angebote an, vielleicht solltest du mal danach suchen.

Vom Prinzip her wie hier: http://www.hp-kleinewunder.de , mal so zur Anschauung.

LG

Gabi

Hier noch mehr Links zu Hebammensuchmaschinen:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&tid=1216142&pid=7820349