Senf auf die Brustwarzen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von dgertz 16.09.08 - 11:01 Uhr

Hört sich total hart an, ich weiß:
Maja ist jetzt 1 1/2 und ich wie mein Großer sollte sie eigentlich selbst entscheiden, wann sie nicht mehr "rann" will. Noah war 15 Monate. So weit so gut, jetzt bin ich gerade frisch schwanger und wollte deshalb langsam abstillen, zumal Maja nur noch vorm Einschalfen ein wenig nuckelt, und sowieso fast nichts trinkt. Ist halt eine schöne Kuschelangewohnheit. Leider wird sie meist auch in der Nacht noch einmal wach und schläft nur an der Brust wieder ein. Sollte ich vielleicht abends neben unserem üblichen Ritual: Kuscheln, Lesen, Licht aus, Singen-Einschlafen (wobei sie aber dann immer wieder die Brust möchte) einfach mal irgendwas ekeliges auf die Brustwarzen schmieren, damit sie die nicht mehr mag? Gemein, oder? Wer hat ähnliches versucht- wenn dachte ich so an Senf, oder einfach ein Tropfen Parfüm....
Ich weiß nicht, was meint ihr?
Lieben gruß, Dannie

Beitrag von schlumpfine2304 16.09.08 - 11:09 Uhr

hallo.
was "ekliges" auf die brustwarzen find ich absolut unangebracht und falsch.

mit 1,5 jahren sollte deine tochter schon dinge begreifen, wenn du sie ihr erklärst. ich würde es auf der schiene versuchen! mit ein wenig geduld sollte das eigentlich funktionieren.

lg a.

Beitrag von sunshine03081977 16.09.08 - 11:10 Uhr

Parfüm???? #schock
Wenn du schon so etwas vorhast, dann bleib bitte bei Nahrungsmitteln.
Ich kann dich ja schon verstehen, aber irgendwie ists schon gemein. Hoffe du findest ne andere Lösung.Schon was anderes ausprobiert? Ritual ändern / erweitern, ablenken...
LG Steffi

Beitrag von kyrilla 16.09.08 - 11:13 Uhr

Hallo Dannie,

ich finde es wirklich gemein und wahrscheinlich auch nutzlos. Mal abgesehen davon liebt mein Sohn Senf #mampf
Und wenn es ihr wirklich wichtig ist zu stillen, wird sie das kaum abhalten (wie dieses Zeug gegen Nägelkauen, das wird schnell abgeleckt und dann ist gut).

Wenn Du wieder schwanger bist, wird sich die Stillerei höchstwahrscheinlich ohnehin in nächster Zeit von selbst erledigen, die meisten Kinder stillen sich dann nämlich ab.

Bei Leidensdruck wegen des nächtlichen Stillens kann ich aus eigener Erfahrung das "Schlafprogramm" von Dr. Gordon empfehlen, bei meinem 15 monatigen Sohn funktioniert es ganz toll.

LG
Kyrilla

Beitrag von nisivogel2604 16.09.08 - 11:16 Uhr

Ich find das ehrlich gesagt voll daneben. Früher hat man sowas gemacht um den Kindern das Nägelkauen abzugewöhnen. Sozusagen als Strafe. Lenk dein Kind ab, erkläre dass die Milch alle ist ersetze das Nuckel Ritual durch etwas anderes, aber nicht so eine fiese Methode.

LG Denise

Beitrag von schokohase81 16.09.08 - 11:57 Uhr

Hi Dannie,

also was drauf schmieren finde ich jetzt gemein! Würde ich nicht machen!

Sie ist 1 1/2 und damit kannst Du ihr schon gut Dinge erklären, die sie dann auch versteht.
Ich würde ihr sagen, das es jetzt keine Milch mehr aus dem Busen gibt, da diese für das neue Baby gebraucht wird, sonst ist nicht genügend da und das Baby wird dann Hunger haben. Das war bei ihrem Bruder genauso...! Sie wäre ja nun schon groß und könnte stattdessen Milch aus der Trinkflasche, Glas o. ä. bekommen.
Also so würde ich es probieren!

LG Sandra

Beitrag von mootzi 16.09.08 - 11:58 Uhr

warum möchtest du denn unbedingt "sofort" abstillen???
eine ss ist doch kein grund und ich fände es gemein ihr die brust "madig" zu machen.
ich würde es ihr auch versuchen zu erklären, irgendwann versteht sie es schon.....

wobei, ICH würde weiter stillen bis sie wirklich von alleine nicht mehr möchte #schein

lg mone + salomé 20.07.2007 (die total am stillen hängt und ich sie auch lasse)

Beitrag von josili0208 16.09.08 - 12:01 Uhr

Erklär ihr dass Brust nur noch was für das Baby ist und das sie nun zu gross ist. Bleib konsequent und in ein paar Tagen ist das Ding "gegessen". Bei uns hat es so hervorragend funktioniert ;-)
lg jo

Beitrag von cahahi 16.09.08 - 12:03 Uhr

Wenn du meinst es wäre der richtige Weg.... Das mußt du selbst entscheiden.

Aber Parfüm dafür zu nehmen?!?!?:-[ Dein armes Kind!!!!

Als nächstes schüttest du Putzmittel ins Fläschen, damit sie endlich aus dem Becher trinkt?

Mir fehlen die Worte!!!!


Carmen

Beitrag von janine2785 16.09.08 - 12:53 Uhr

Wie bist du denn drauf, sie hat sich doch nur Gedanken gemacht. Da muss man doch nicht sofort so überreagieren.#augen

Beitrag von cahahi 16.09.08 - 14:23 Uhr

"oder einfach ein Tropfen Parfüm...."

Ja, du hast Recht. Sie hat sich "einfach" nur Gedanken gemacht.... Über Parfüm!!!!!!!!!!!!!!!!

Bei allem essbaren hätte ich vielleicht nicht so reagiert. Aber Parfüm?!?!?

Beitrag von dgertz 16.09.08 - 19:10 Uhr

Ja, es hört sich wirklich herzlos an.Und das von mir, die seit 4 Jahren auf parfümierte Deos etc verzichtet, um meine kleinen nicht beim Stillen "zuzustinken"...
Gerade deshalb dachte ich halt, dass ein Tropfen in der Nähe abschreckend wirken würde. Ich persönlich finde die andere Möglichkeit, sie einfach nicht mehr dranzulassen, und sie sogar nicht mehr in den Arm zu nehmen (s. Posting oben) wesentlich herzloser. Das könnte ich gar nicht.
Naja, aber ich habe ja noch ein wenig Zeit. Vielleicht gibt es sich ja von alleine.
Gruß, Dannie

Beitrag von knochenmaid 16.09.08 - 12:47 Uhr

Hallo!

Ich hab Jonas einfach nicht mehr rangenommen.

Wurde er die Nacht wach, habe ich ihn rausgenommen, Wasser zu trinken gegeben und, wenn er ruhig war, wurde er wieder ins Bett gelegt. Kein ewiges Kuscheln, oder halten in Wiegestellung. Und, so lange er noch die brust wollte, auch kein elternbett.

Ich hab die Situationen vermieden, wo er normalerweise die Brust bekommen hat. Also würde ich dir raten euer Schlafritual abzuändern. Jonas hat sich mit der Situation sehr schnell arrangiert (2 Wochen), weil ich eben peinlich darauf geachtet habe, dass keine Situationen entstehen, in denen er an die Brust denken könnte. wollte er doch ran, dann habe ich ihm erklärt, dass das jetzt nicht mehr geht.
Ich muss sagen, ich hab dem Stillen länger nachgetrauert als er... :-(

Vergällen würde ich ihm die Milch nicht. Das wird er nicht verstehen, wenn sein Inbegriff von Geborgenheit plötzlich zum Grauen wird.
Außerdem kann es passieren, dass er dann trotzdem nuckelt - sowas ähnliches haben wir nämlcih mit dem Daumenlutschen probiert: Jonas bekam auf die Finger so bitterzeug aus der Apotheke und mit der Zeit hat er schon den Mund aufgesperrt, wenn ich nur mit der Flasche kam...#klatsch

LG
Kathrin + Jonas Antares *24.10.06

Beitrag von prinzessinen-mama 16.09.08 - 12:52 Uhr

hallo

also das mit dem parfüm find ich echt....!

warum sagst du nicht einfach NEIN (und erklärst es)?