Ist hier jemand durch Blastozystentransfer schwanger geworden???

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von jessy_24 16.09.08 - 11:09 Uhr

Hallo Zusammen,

ich bin nun in meinem 4 Versuch. Hatte bereits 1 ICSI und zwei Kryos, nun steht die dritte Kryo an und mein Doc. meinte ich solle ein Blastozystentransfer machen. Hab noch fünf Eisbären, also bin guter Dinge das dass ein paar es soweit schaffen. Bin nur nicht sicher ob das gut ist, so wirklich viele Erfahrung hat man ja noch nicht damit. Nicht das es irgendwelche Schäden auf das Kind hat. Und hat man überhaupt eine erhöhte Chance auf eine Schwangerschaft???
Wäre dankbar über eure Meinung

Liebe Grüße


Jessy

Beitrag von micky73607 16.09.08 - 11:59 Uhr

also ich hatte einen blastozysten transfer am 6.9. und hab gestern pos.getestet.am do hab ich dann den BT in der praxis.
lg micky

Beitrag von amelie74 16.09.08 - 12:29 Uhr

Ich hatte auch Blasto-Transfer, leider war meiner negativ.

Ich denke, man kann das nicht so genau sagen.
Aber prinzipiell stehen die CHancen mit Blastos besser.

VIEL GLÜCK!!#klee

Beitrag von sommer0812 16.09.08 - 12:34 Uhr

Also mein Kleiner sitzt mir gerade auf dem Schoß und spielt mit meiner Kette ;-)
Bei uns hat es mit dem Blastozystentransfer geklappt, vorher war die 1.ICSI auch negativ.
Warum soll das gefährlicher für das Kind sein. Ist doch quatsch, die Selektion findet halt schon vorher statt und wenn eine Zelle das Statium Blastozyste erreicht hat, ist eine intakte Schwangerschaft wahrscheinlicher. Nur gesunde Zellen entwickeln sich so weit.
Das andere Thema ist natürlich, ob die Einnistung klappt, dass kann nicht beeinflußt werden.
Grüße...

Beitrag von sani1410 16.09.08 - 13:45 Uhr

Hallo Jessy,

ich hatte am 20.08. einen Blastozystentransfer und am 01.09. einen positiven SS-Test. War unsere 1.ICSI. Eigentlich wollten wir uns 2#ei wieder zurückgeben lassen, aber weil sich bis zum TF alle 3 zur Verügung stehenden Blastos so gut entwickelt hatten, dass sie kurz vorm Schlüpfen standen, wäre das Zwillingsrisiko sehr hoch gewesen und wir haben nur einen genommen (der Rest wurde eingefroren). Und mit dem einen hat es auch gleich geklappt.

Ich denke schon, dass die Chancen mit Blastozysten besser sind, aber eigentlich nur deswegen, weil du eben keine eingesetzt bekommst, die es nichtmal bis dahin schaffen.

Viel Glück und alles Gute,
sani