Unsere Kleine ist rollig

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von applep 16.09.08 - 11:28 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

seit 2 Tagen hat es unsere Liebeste #katze erwischt, sie ist rollig, hab ja schon damit gerechnet das, dass bald auf uns zu kommt.

Bei unserer anderen Mieze war es nicht so schlimm und auch schnell ausgestanden.
Aber unsere Kleine leidet fürchterlich... sie jammert die ganze Nacht und läuft total verstört durch die gegen, wenn sie sich nicht gerade am Boden welzt...

gibt es irgendwas womit ich ihr helfen kann, es für sie erträglicher machen kann? Sie tut mir so leid :-(

Danke LG Kassandra

Beitrag von maryalex 16.09.08 - 11:36 Uhr

Hallo!
Du kannst dir deine Katze schnappen, zum Tierarzt fahren und sie kastrieren lassen. Manche trauen sich das zwar während der Rolligkeit nicht zu, weil es wohl etwas mehr bluten soll, aber wenn du den richtigen hast, dann versteht der sein Handwerk;-)
LG Mary

Beitrag von applep 16.09.08 - 11:46 Uhr

Würd ich total gerne, aber die Kleine wird wohl nie kastriert werden, sie is ne Fundkatze und schon als sie noch ganz klein war mehrmals operiert worden, offene wunde am Bauch... mehrer Brüche. Daher ist ihr ganzer Körper vernarbt... ist zwar gut verheilt aber kein TA würde das nochmal auf machen wegen ner kastration. Raus darf sie eh nie... sie hört und sieht auf der linken Seite nicht.

Beitrag von glu 16.09.08 - 11:50 Uhr

Aha!

Und warum hat das dann nie ein TA mitgemacht als sie schon offen war?

Man kommt auch von der Flanke aus ran, von daher glaub ich Dir das irgendwie nicht!

Warst Du überhaupt schon mal beim TA? Den hättest Du ja gleich fragen können wenn es denn wirklich so ist!

glu

Beitrag von applep 16.09.08 - 11:55 Uhr

weil sie damals zu klein war... und zu schwach. so oft wie mit der war ich noch nie beim ta....

Beitrag von glu 16.09.08 - 12:12 Uhr

Vielleicht versuchst Du es mal mit einem anderen TA, ich glaub jedenfalls immer noch nicht das man da gar nichts mehr machen kann, da hilft euch Dein wütender Smilie nicht!

Beitrag von knochenmaid 16.09.08 - 12:58 Uhr

Hallo!

Mit nichts machst du der katze das leben schwerer, als wenn du sie nicht kastrieren lässt!
du siehst es ja selbst.

Gegen die erste Rolligkeit kann dir der TA die "Katzenpille" geben. Danach MUSS die Katze aber kastriert werden.

Es ist vollkommen egal, wie vernarbt der Bauch ist. Für die Kastration benötigt man einen gerademal 2cm-langen Schnitt.
Ich kann dir nicht so richtig glauben, dass der Tierarzt, der die Katze kennt, behauptet, sie dürfe nicht kastriert werden.

LG
Kathrin + 2#katze Suhsi+Brösel

Beitrag von phoe-nix 16.09.08 - 15:27 Uhr

Das halte ich für ausgemachten Unsinn - der Schnitt ist so klein und es gibt zudem unterschiedliche Möglichkeiten, am Bauch oder von der Flanke aus zu schneiden, da wird schon ne Möglichkeit bestehen.

Verglichen mit der lebenslangen Belastung durch ständige Rolligkeiten und die damit einher gehenden Risiken ist das sicher vertretbar und sinnvoll.

Wenn Dein TA das wirklich so geäußert hat, hol eine 2te Meinung ein, bevor sie das zweite Mal rollig wird.

Gruß,

phoe-nix

Beitrag von angel2 16.09.08 - 18:41 Uhr

Hallo

Mein Männe hat bei seiner Katze als sie damals rollig wurde und der kastrierte Kater keine lust hatte sie zu beruhigen, mit einem Thermometer oder ähnlich kleine rundes Gebilde beruhigt.

Gruß Angel

Beitrag von farina76 16.09.08 - 18:45 Uhr

Wie beruhigt?????????

Beitrag von glu 16.09.08 - 18:54 Uhr

Thermometer rein, raus ziehen, Katze denkt sie wurde begattet!

Leute gibt's #augen

Beitrag von farina76 16.09.08 - 19:42 Uhr

#klatsch

Das hat ich schon befürchtet, dass sie das meint. Leute gibts, unglaublich!

Beitrag von brautjungfer 16.09.08 - 23:22 Uhr

nicht böse sein aber das finde ich pervers

Beitrag von knochenmaid 17.09.08 - 12:38 Uhr

So ein absoluten Schwachsinn kann nur von jemanden kommen, der keine ahnung von katzen hat!!!

Katzen werden nur "beruhigt", wenn sie einen Eisprung haben. Der muss aber durch den Geschlechtsakt provoziert werden.
Geschieht keine Begattung wird die Katze scheinträchtig, weil es in der Natur der Katze einfach nicht vorgesehen ist, dass nach der Ovulation keine Trächtigkeit zustande kommt.

Soviel zum Thema: "Steck der Katze was rein, dann ist sie ruhig..."

So eine perverse Grütze!

Kathrin

Beitrag von angel2 17.09.08 - 14:44 Uhr

Hallo

ICH habe das nicht gemacht ich hab damals meine Katze zum Kater gebracht und danach Kastriert.

Nennt es ruhig pervers der Katze hat es nicht weh getan und die war hinterher ruhig.

Gruß Angel

Beitrag von phoe-nix 17.09.08 - 16:00 Uhr

Nicht Dein Erst!
Ansonsten hat er aber keine abartigen Neigungen, Dein Mann oder beruhigt er bei Spaziergängen auch Pferde/Schafe/Rinder auf der Weide mit irgendwelchen Gegenständen?

Beitrag von angel2 17.09.08 - 17:25 Uhr

Hi

Also da mein Männe damals beim Tierarzt 30€ dafür bezahlt hat das der Arzt der Katze ein Termometer in die Muschi schiebt damit sie nicht mehr rollig ist hat er sich beim nächstenn mal gedacht das kann ich auch.

Und das ganze hat absolut nicht mit irgendwelchen Sexuellen Neigungen zu tun. Ich weiß nicht wo du deine Fantasie hernimmst gleich etwas abartiges zu denken.

Gruß Angel

Beitrag von knochenmaid 17.09.08 - 19:29 Uhr

und ich bewundere deinen mann für seine fantasie dir so eine grütze zu erzählen und ich bewundere deine leichtgläubigkeit!

Wer ahnung vom sexualzyklus einer katze hat, weiß, dass das absoluter schwachsinn ist.

schlicht und einfach: UNMÖGLICH!!!!

#klatsch

Beitrag von phoe-nix 18.09.08 - 11:18 Uhr

Dank Dir - ich hab schon gedacht, ICH hätt hier die perversen Gedanken.

Hoffen wir mal nicht, dass der TE wirklich so ein Bär aufgebunden wurde und das dahinter steckt, was ich vermute.

LG

Beitrag von phoe-nix 18.09.08 - 11:17 Uhr

Den Tierarzt möchte ich gern mal kennen lernen - warst Du dabei?

Es ist rein physiologisch gar nicht möglich, mit dem einfachen Einführen eines Thermometers einen Eisprung auszulösen und auch nach dem ersten ES hält die Rolligkeit weiter an.
Sollte das von Dir Geschilderte tatsächlcih vorgefallen sein, dann war das ein sehr merkwürdiger Tierarzt.

Da Dein Mann sicher keine medizinische Ausbildung hat, hat er nicht mit Gegenständen in der Katze rumzustochern, das ist und bleibt in meinen Augen pervers...

Beitrag von angel2 18.09.08 - 13:37 Uhr

Hallo

Nein Ich war nicht dabei
Nein ich bin nicht leichtgläubig und mein Männe ist auch nicht perwers.

Ich habe nie gesagt das durch das einführen von einem Thermometer der Eisprung ausgelöst wurde, ich habe nur gesagt das sie dann nicht mehr so schlimm rollig war.

Mein Mann liebt seine Katzen und würde nie etwas tun was ihnen schaden würde. Die Katze erfreut sich einer guten Gesundheit und hängt an ihm das ich schon fast eifersüchtig sein müsste so wie sie ihn vergöttert.

Sagt was ihr wollt es hat seiner Katze geholfen. Vielleicht ist seine Tierärztin etwas verrückt ich weiß es nicht ich hab nur eine Erfahrung weiter gegeben und mehr nicht.

Ist es für euch auch unmöglich das der kastrierte Kater immer noch versucht die Katze zu decken? Es gibt dinge die sind einfach so wie sie sind und nicht zu erklären.

Einige finden es auch pervers Labskaus zu essen und schmecken tut er trotzdem.....

Gruß Angel