WARUM mache ich mir solche Sorgen??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von josili0208 16.09.08 - 11:57 Uhr

huhu,

seit Tagen bin ich davon überzeugt dass etwas nicht stimmt, dass das Baby tot ist oder was weiss ich. Es bewegt sich seit bestimmt 2 Wochen nicht mehr und dabei habe ich es sehr früh gefühlt. Vor 4 Wochen der US war perfekt, alles auf den Tag genau entwickelt... Letzte Woche war ich beim FA, er hat das Herzchen abgehört, es war kräftig und gleichmässig und gleich danach gabs auch einen süssen Tritt von innen, aber seitdem wieder nichts mehr! Ich kann doch nicht jeden Tag dahin rennen? Warum mache ich mir nur solche Gedanken? Und warum bewegt es sich nicht endlich mehr? Warum scheint mein Bauch immer kleiner zu werden?
Hach, kann mich mal jemand aufmuntern bitte !#blume

Danke #schmoll jo, die dachte beim 3.Kind ist das alles Routine...

Beitrag von schwarzesetwas 16.09.08 - 12:01 Uhr

Wann warst Du denn das letze Mal beim Arzt? Klar, die Termine liegen ja noch 4 Wochen auseinander...

Kann Deine Sorge verstehen... Aber kann auch sein, dass es doch noch nicht Dein Kind war? Auch wenn man nach der 1. SS die Kleinen wesentlich früher merkt...

Im Zweifel: Geh zum Doc...

Alles Gute!

Sandra

Beitrag von schokohase81 16.09.08 - 12:01 Uhr

Hm, schwierig. Also immer wenn ich ein ungutes Gefühl habe bin ich zum FA, dafür ist er ja da. Er sagte zu mir, ich kann Ihnen nicht helfen, wenn Sie sich Zuhause Gedanken machen, sie müssen schon herkommen oder anrufen!
Das finde ich auch richtig so!

Hast Du schon mal probiert, dein Baby zu animieren, das es sich bewegt? Trink mal einen Schluck Kaffee, Cola oder Schoki, wegen dem Koffein. Ansonsten hab ich einfach mal natürlich vorsichtig am Bauch rumgedrückt (so wie das auch der Arzt oder die Hebi macht) und da kam dann immer was!

LG Sandra

Beitrag von schnecke150472 16.09.08 - 12:03 Uhr

Liebe Jo,

fühl Dich mal gedrückt;-)#liebdrueck

Wer behauptet beim 3.Kind sollte man lockerer sein;-)neee, neee...ich find die 3.SS am Nerven-Sorgenaufreibendsten;-)

Du bist "erst" in der 17. Woche...und hast vielleicht ne Vorderwandplazenta? da spürts Du höchstens alle paar Tage einen kleinen Tritt....und in 4 Wochen schreibst Du hier hoffentlich: Boah, das Dauergetrampel nervt;-)

Aaaaaber, hör auf zu denken :ich kann da nicht dauernd hinrennen...doch kannst Du;-) dafür sind die da!

Ich hoffe Du bekommst bald richtige Tritte;-)

LG Marion

Beitrag von josili0208 16.09.08 - 12:19 Uhr

#liebdrueck Danke Euch erstmal
Theoretisch habt ihr ja recht, aber praktisch ist es ja so, dass mir eh kaum einer glaubt dass ich überhaupt schon was spüre (sieht man ja auch an Euren Antworten ;-)) und so werden sie mich dann sicher auch behandeln, wenn ich da dauernd auftauche. Das Herz war letzten Do. wie gesagt ok, US hat mein Fa nicht. 2. kommt ja noch dazu dass selbst wenn etwas wäre, man ja eh noch nicht viel retten könnte. Ich denke in der 25.ssw oder 30ssw würde ich auch schneller mal "hinrennen", aber jetzt? Was gewinn ich damit, ausser Gewissheit #schmoll Und 2 Tage später mache ich mir eh wieder Sorgen...
Ich denke auch, dass es an der Lage liegt, es ist nämlich so ruhig geworden, gleichzeitig mit dem Aufhören vom Harndrang etc. Es hat sich angefühlt, als wäre die GM irgendwie aufgerichtet oder gewachsen #kratz

aber die Sorgen bleiben ja...
lg jo

Beitrag von kroeti75 16.09.08 - 13:05 Uhr

Hi Jo!
Ich habe in dieser SS das Kind auch schon seeehr früh (12./13. SSW) gespürt. Waren eindeutig Kindsbewegungen und auch meine FÄ hat mir gesagt, dass sie das durchaus für möglich hält.
Aber: Von der ca. 15. - 17. SSW war plötzlich fast vollständige Funkstille! Hatte auch die totale Panik, dass etwas mit dem Krümel ist.
Zu allem Überfluss hatte ich dann auch noch einen Magen-Darm-Infekt, so dass ich mir dann plötzlich auch nicht mehr sicher war, ob es der Darm ist oder der Krümel - obwohl ich das vorher eigentlich schon voneinander unterscheiden konnte.
Aber seit 4 - 5 Tagen spüre ich den Zwerg plötzlich ganz, ganz doll! Die Bewegungen sind so stark, dass ich sie auch schon in der Hand spüre, wenn ich die auf den Bauch lege. #huepf
Vielleicht haben die Mäuse ja in der 16./17. SSW einen Wachstumsschub, so dass sie sich einfach weniger bewegen? Oder dein Zwerg liegt momentan einfach nicht so günstig und tritt mehr nach innen?
Ich kann deine Sorgen aber gut verstehen. Mir ging's ja ganz ähnlich! Aber bestimmt ist es bei dir wie bei mir und die wirst in 1 - 2 Wochen auch von innen "verkloppt".
Lieben Gruß
Andrea (19. SSW)

Beitrag von josili0208 16.09.08 - 13:22 Uhr

Ich danke Dir ganz doll! Genauso ist es bei mir auch, und ich hatte auch eine Woche Durchfall ohne Grund und genau da hörte es auf! Also genau wie bei Dir! Mensch Du hast mich sehr beruhigt! Danke, jo #blume