Fast 1 jahr ist es Her

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von katel84 16.09.08 - 12:24 Uhr

Mein Sohn wird jetzt bald 1 Jahr , und in letzter Zeit kommt immer öfter alles hoch ,wie klein er doch war und wie belastbar man doch sein kann , als er in der klinik lag das war meine schlimmste Zeit , ich fuhr Taglich ,mit der Bahn in die Klinik ,
ich habe dinge errreicht wo ich nie gedacht habe das man so Stark sein kann ,
Es war so Anstrengend und Stressig , doch nun ist es schon Bald ein Jah her, doch mir kommt es so vor Als wäre alles erst 3 mon her , so Fühle ich mich im mom wieder ,
und ich musste schwer lernen das angeblich beste Freunde doch keine sind , wen das kind fast 7 Wochen in der Klinik liegt und man es nicht mal schaft vorbei zu kommen , das sind dan die besten Freunde ,

Wem erging es auch so ?=

Beitrag von aggiema 17.09.08 - 08:11 Uhr

Hallo,

meine Tochter ist am 01.09.08 ein Jahr alt geworden. Die Zeit kurz davor war für mich auch sehr schlimm. Ich musste viel an die KH-Zeit denken und wie knapp es für sie und mich war. Alles kam wieder hoch.

Viele haben mich nicht verstanden wenn ich gesagt habe ich spüre jetzt die Angst von damals: "Du brauchst doch jetzt keine Angst mehr zu haben, alles ist doch gut geworden!".
Stimmt ja auch. Ich habe JETZT keine Angst. Ich fühle jetzt die Angst von DAMALS. Damals durfte ich nicht, ich musste ja für Leana stark sein. Wenn ich damals alle Gefühle zugelassen hätte, wäre ich glaube ich durchgedreht. Versteh mich nicht falsch, ich hatte auch damlas unglaubliche Angst und habe viel Geweint. Aber ich empfinde es so, als wenn sich die Angst von damals in mich eingebrandt hat.

Jetzt nach ihrem Geburtstag geht es mir wieder besser. Ich denke, das wird uns noch einige Zeit begleiten.

LG
Astrid und Leana

Beitrag von infe78 17.09.08 - 17:14 Uhr

Hallo katel,

es ist in Ordnung das du dich so fühlst und es wird seine Zeit brauchen bis du alles verarbeitet hast. Bei mir ist es jetzt schon 7 Jahre her und es hat bei mir sehr lange gebraucht alles zu verarbeiten. Meine Tochter war 8 Wochen im Krankenhaus und man ist nur noch für das kleine Würmchen da. Man ist wie ein Roboter der nur macht. Ich kann dir so nachfühlen.

Wünsche dir und deinem Wurm alles Gute.

LG infe ;-)