seine ex ist schwanger

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von shortsun 16.09.08 - 12:36 Uhr

Hallo zusammen...

mein Freund und ich haben vor kurzem erfahren das seine Exfreundin von ihm schwanger sein soll :-( . Sie hat einfach ein Ultraschallbild in den Briefkasten geworfen. Durch Zufall haben wir dann gehört das der Geburtstermin irgendwann im Dezember ist!

Ich weis das es vor unserer Zeit passiert ist und ich weis auch das mein Freund mich nicht verlassen würde!
Wenn das Kind wircklich von ihm ist wird er sich auch drum kümmern.
Bin nur durcheinander da wir gerade damit begonnen haben selber eine Familie zu planen ( 2ÜZ). Habe irgendwie ein komisches Gefühl als wenn ich eiversüchtig auf seine Ex wäre.#schmoll

Wie würdet ihr reagieren wenn ihr euer leben gerade richtig schön zusammen bastelt und dann kommt aufeinmal so eine Nachricht???

Beitrag von jacky 16.09.08 - 12:38 Uhr

Ich würde kein Kind mit einem wollen, mit dem ich erst so kurz zusammen bin. Was ich ja mal daraus schließe, da er ja scheinbar im März oder April noch mit einer anderen Frau zusammen war. Ich würde mir das noch mal sehr sehr genau überlegen!

Beitrag von schwarzschwarz 16.09.08 - 12:49 Uhr

hab ich eben auch so gedacht, also so im april scheinbar zusammengekommen, also 6 monate zusammen und schon 2 monate am üben. halte ich für sehr voreilig...

Beitrag von xxaniaxx 16.09.08 - 12:40 Uhr

Hallo
1. kommt es anders und 2. als man denkt.

Ihr solltet mit eurem Kinderwunsch auf jeden Fall warten, bis das andere geklärt ist. Dein Mann kann einen Vaterschaftstest beantragen. Das sollte er auch tun, wenn er denn nicht der Vater sein sollte, würde er laut ihrer Aussage Unterhaltsverpflichtet sein.

Aber ein Kind ist kein Weltuntergang und kann euch mit Sicherheit bereichern. Du solltest dem positiv gegenüberstehen.

lg
ania

Beitrag von Nix für mich! 16.09.08 - 12:43 Uhr

Hallo Du,

für mich wäre das überhaupt nichts, vor allem, da ihr auch noch so kurz zusammen seid. Wie soll denn euer gemeinsames Leben aussehen, er bezahlt schon Unterhalt, bevor ihr überhaupt ein Kind habt! Und warum bastelt ihr so früh, du kennst ja sein Vorleben noch gar nicht! Wer weiß, was nun noch alles kommt?

Wenn es sich als richtig herausstellen sollte, dass die Ex von ihm schwanger geworden ist, es könnte ja auch nur ein gemeiner Trick sein #kratz, würde ich ihn zu ihr zurückschicken, sorry. Er soll sich um sein Kind kümmern und um sie.

Falls sie das damit bezweckt hat, naja, also bei mir würde es funktionieren. Das ist kein guter Start für eine eigene Familie... #gruebel

Alles Gute dir!

Beitrag von kettenhund 16.09.08 - 13:15 Uhr

warum willst du so schnell ein kind von einem typ haben, den du erst wenige monate kennst? willst du versorgt sein?

kh

Beitrag von So nicht 16.09.08 - 13:41 Uhr

Ich hoffe mal, mit "sich drum kümmern" meint Dein Freund eine gute, stabile und vor allem regelmäßige Beziehung zu seinem Kind aufbauen. Und nicht nur monatlich einen Betrag überweisen..

Wenn das so ist, dann musst Du Dich schon fragen, wie Du Dich fühlen wirst, wenn Dein Freund mehrere Tage in der Woche bei seiner Ex und dem gemeinsamen Kind verbringt, während Du alleine bei Eurem gemeinsamen Kind bist. Schaffst Du das emotional?

Für mich wäre so eine Konstellation übrigens okay, schliesslich würde ich keinen Mann wollen, der nur als Posten auf einem Kontoauszug auftritt. Nur würde ich wohl meinen eigenen Kinderwunsch hinten anstellen, damit er sich zunächst auf ein Kind konzentrieren kann.

Beitrag von andra35 16.09.08 - 13:42 Uhr

Hi

Also ich an deiner Stelle würde noch mit der Familienplanung warten.
Du bist doch erst kurze Zeit mit ihm zusammen.

Außerdem sollte dein Freund erst mal einen Vaterschaftstest machen lassen, bevor er die Vaterschaft anerkennt und zahlen muß.

Stell dir mal vor er muß für das Kind jeden Monat Unterhalt zahlen, vielleicht sogar auch für die Mutter, ihr hättet auch noch ein Kind, wo soll denn das ganze Geld her kommen?

Es ist doch jetzt schon eine ätzende Situation, da würde ich nicht noch einen Haufen drauf setzen.

LG

Beitrag von serefina 16.09.08 - 13:54 Uhr

Ähm natürlich ist es nicht so schön für Dich aber da müsst ihr jetzt durch ...aber mal nachgefragt......solange seit ihr also noch gar nicht zusammen wenn die Ex im Dezember ein Kind bekommt ....wieso bastelt man so schnell an einem Kind wenn man sich noch nicht einmal wirklich kennt und das tut man definitiv nicht.

Beitrag von zwergenkoenigin21w 16.09.08 - 13:55 Uhr

Du willst nach so kurzer Zeit ein Kind mit ihm? #schock

Du kennst den Typen doch überhaupt nicht. Vielleicht lässt er Dich demnächst auch sitzen. Dann gibt es bald zwei schwangere Exen und später zwei alleinerziehende Mütter.

Ein bißchen mehr Verstand solltest Du schon einsetzen.

Sorry, ist nicht böse gemeint. Aber wie naiv kann man sein?

Überleg es Dir lieber nochmal. Warum hast Du es denn so eilig?

LG Jenny

Beitrag von lightside 16.09.08 - 14:06 Uhr

So nachdem dir alle anderen jetzt schon gesagt haben wir unvernünftig es ist jetzt schon ein Kind mit deinem Freund zu planen möchte ich lieber auf deine eigentliche Frage eingehen.
Ich kann gut verstehen das du Eifersucht empfindest auf die Ex und das entstehende Kind! Nichts desto trotz wirst du leider damit leben müssen, wenn sich herausstellt das das Mäuschen wirklich von ihm ist.
Aber wie du selber sagst, es war vor deiner Zeit, warum sollte er dich deshalb jetzt weniger lieben?

Ob es vernünftig oder unvernünftig ist jetzt schon ein Kind mit deinem Freund zu planen werde ich nicht beurteilen, denn das steht mir nicht zu. Ich kenne euch nicht.

Was ich allerdings auch hoffe ist, das er sich um das Würmchen wirklich kümmert wenn es von ihm ist, allerdings versteh ich nicht ganz warum das heißen soll das er ständig bei ihr ist....er könnte sich bei euch zuhause genau so regelmäßig um das Kind kümmer ohne seine Ex!

Also erstmal den Vaterschaftstest abwarten und dann schauen ob du mit der Situation umgehen kannst.

Gruß
die lightside

Beitrag von shortsun 16.09.08 - 14:21 Uhr

hätte vieleicht vorher sagen sollen das ich meinen freund schon seit 16 jahren kenne also seit der grundschule... kennen tun wir uns also schon.
ich denke wann man mit der familien planung anfängt sollte jedem selbst überlassen sein.

die schwangerschaft seiner ex war ja auch nicht geplant und die beiden waren nicht mal zwei monate zusammen...

ich werde ihn beschtimmt nicht zu ihr zurück schicken, sie war ja nun auch nicht ganz unschuldig daran das sie jetzt schwanger ist. sollte er wirklich der vater sein werde ich ihn natürlich unterstützen.

ich denke es ist besser erst mal nen vaterschaftstest zu machen bevor wir uns ganz verrückt machen...

Beitrag von serefina 16.09.08 - 15:15 Uhr

Ich kenne auch eine Menge Leute aus der Grundschule und trotzdem kenne ich sie nicht wirklich "Guten Tag und Guten Weg" reicht nicht aus um jemanden zu kennen ...du hast nicht verstanden warum es geht.
Das nur nebenbei....
Natürlich soll es jedem selbst überlassen sein wann man ein Kind plant ...aber ihr seit nunmal kaum zusammen und euch Beziehungstechnisch total fremd und dazu kommt noch das die Ex ein Kind bekommt evtl sollte dann doch mal vorher nach gedacht werden bevor so ein Schritt geplant wird ....und nicht aus frisch verliebtheit nachher den größten Blödsinn zu machen... Ausserdem seit ihr ja auch noch jung es läuft euch ja nichts weg...





Beitrag von zwergenkoenigin21w 16.09.08 - 15:56 Uhr

Genau Deiner Meinung.

Man könnte meinen, manche zeugen Kinder aus einer Laune heraus.

Na ja, geht uns ja nichts an.



Beitrag von So nicht 16.09.08 - 17:26 Uhr

"Was ich allerdings auch hoffe ist, das er sich um das Würmchen wirklich kümmert wenn es von ihm ist, allerdings versteh ich nicht ganz warum das heißen soll das er ständig bei ihr ist....er könnte sich bei euch zuhause genau so regelmäßig um das Kind kümmer ohne seine Ex! "

Du hättest ehrlich Deine Kinder als Babys Deinem Ex mitgegeben? Wenn der weder die Schwangerschaft, noch die Zeit nach der Geburt miterlebt hätte?
Respekt. Das könnte ich nicht. Schon gleich deswegen, weil meine Kinder vollgestillt werden und das nach Bedarf. Da ginge das nicht..

Beitrag von luca-fion04 16.09.08 - 14:45 Uhr

Hallo,

also, euer Familienplanung würde ich auch erst einmal verschieben:
1. weil so kurz zusammen
2. versetz Dich mal in seine Lage. Erst ist er KEIN Vater und dann soll er gleichzeitig zwei Babys gerecht werden. Das kann nicht gut gehen. vor allem, weil du wahrscheinlich oft eifersüchtig bist, wenn er bei Kind eins mal 5 Min. länger war, als an dem Tag bei Kind 2. Arbeiten soll er ja auch noch, oder?!
Überlegt es euch sehr gut. Daran kann die Beziehung schnell kaputt gehen.

LG
Tanja

Beitrag von verständnislos 16.09.08 - 17:50 Uhr

Also klar, dass du eifersüchtig bist #schwitz bei einem gesunden Menschenverstand, wird das Kind mit dir immer auf einer Stufe stehen oder sogar noch eins höher, weil es sein eigen Fleisch und Blut ist #hicks

Ich würde ihm sagen, dass es sich alles nochmal durch den Kopf gehen lassen soll und den Kontakt zu seiner Ex aufnehmen muss. Die müssen das miteinander klären ;-) und ein Vater gehöt zu seinen Kindern und seiner Frau und sollte dies auf Grund persönlicher Gründe nicht möglich sein, so nimmt der Vater dennoch einen großen Stellenwert im Leben eines Kindes und der Mutter ein.

Und eure Familienplanung, auch wenn ihr euch schon 16 Jahre kennt, finde ich wirklich sehr verfrüht #gruebel

Du kannst dich da nur raushalten ... das ist deine Aufgabe.

Beitrag von shortsun 17.09.08 - 11:35 Uhr

is ja auch egal im mom wird unsere planung eh erstmal zurückgestellt....

das mit dem kontakt aufnehemen ist noch so ne sache, sie hat sich bis jetzt erst einmal bei ihm gemeldet und das mit den worten "wenn du post vom jugendamt kriegst weist du ja das du jetzt vater bist".... alles andere hören wir nur über dritte oder halt gar nicht, sie will auch nicht mit ihm reden. seine ganze familie hat angeboten das sie mit jedem von ihnen reden kann wenn sie möchte aber man hört gar nichts von ihr!

Beitrag von verständnislos 17.09.08 - 12:28 Uhr

nun ist doch für sie auch eine blöde Situation #schwitz man bekommt nicht gerne ein Kind vom Ex wenn der schon eine neue hat (selbst wenn die, wie du sagst nur kurz zusammen waren)
Und evtl. weiß sie ja auch noch nicht so lange, dass sie schwanger ist und brauch erstmal Zeit für sich!? #gruebel

Beitrag von shortsun 17.09.08 - 16:31 Uhr

naja nach dem datum auf dem ultraschall weis SIE es schon seit mai also doch schon etwas länger...

ich weis es auch nicht wir warten erst mal ab was noch so kommt.

Beitrag von phoe-nix 17.09.08 - 16:52 Uhr

Ihr seid ja schnell dabei...so lange kann die Sache mit Deiner Vorgängerin noch nicht her sein und Ihr "bastelt" schon seit einer Weile am Kind?

In die Situation käme ich gar nicht, folglich kann ich Deine Frage auch nciht beantworten aber ich kann Dich nur warnen, so unüberlegt und schnell geplant schwanger zu werden!