Sohn (3 1/2J.) nässt ein, wie Verhalten?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von kristinasunshine 16.09.08 - 13:49 Uhr

Hallo!
Mein Sohn (3 1/2 Jahre) ist seit über einem Jahr trocken und wir hatten nie großartig Probleme.

Seit kurzem aber macht er sich ständig in die Hose, manchmal sogar mehrmals am Tag.
Erst sind mein Freund und ich ganz ruhig geblieben, haben nicht geschipft.

Dann haben wir angefangen nachzufragen warum er sich in die Hose macht oder warum er nicht auf die Toilette gegangen ist, da kamen dann Antworten wie "Um euch zu Ärgern" oder "Ich hatte keine Lust zur Toilette zu gehen".
Oder er sagt gar nichts und lacht einfach nur, ich habe den Eindruck er findet das lustig.

Wir fänden es nicht schlimm wenn es passiert das er sich in die Hose macht, wenn man merken würde das es ihm peinlich ist oder ihm Leid tut. Aber wenn er darüber lacht wenn man versucht zu erklären das er das nächste Mal bitte rechtzeitig zur Toilette gehen soll werden wir schon etwas wütend.

Mein Freund ist der Meinung wir müssten ihn dafür bestrafen ( z.B geplante Familienausflüge ausfallen lassen, oder ihn für 5 Minuten in sein Zimmer schicken damit er darüber nachdenkt) damit er merkt das es nicht lustig und zum Lachen ist.
Aber ich bin mir nicht sicher ob es der richtige Weg ist.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen?
Wie würdet ihr euch Verhalten?

Vielen Dank schonmal für eure Antworten!

Beitrag von sapiens 16.09.08 - 13:56 Uhr

Mit Absicht? Nun wenn er ein Baby sein möchte, dann würde ich ihn als Baby behandeln: Windel an, kein Sandmännchen oder so (Fernsehen ist noch nichts für Babys) und Süßes gibt es für Babys sowieso nicht.
Aber vor allem müsst ihr rausfinden, warum er das macht. Ein intensives Gespräch darüber sollte diesen Sanktionen also unbedingt vorausgehen. Warum will er euch ärgern. In diesem Alter kann man ja schon gut mit ihnen reden.
Wie ist es denn üerhaupt im Kindergarten?
Ansonsten kann es natürlich auch bei einer Blasenentzündung zum Einnässen kommen, kommt auch bei Jungs vor, nicht nur bei Mädchen...

Andrea

Beitrag von conny3483 16.09.08 - 14:36 Uhr

Also ich würde ihm einfach mal die nassen Hosen ne Weile anlassen soweit das bei ihm keine Probleme wg. Blase oder so verursacht. Ansonsten ignoriere ihn oder mach ihm ne Windel um und sag wenn er sich wie ein Baby verhält wird er auch so behandelt.

Beitrag von steffi148 16.09.08 - 14:42 Uhr

Loben Loben wenn die Hose trockern bleibt und ignorieren, wenn er in die Hose macht. Dann muss er sich eben umziehen und Mama hat weniger Zeit zum spielen wegen wäsche waschen. Wenn er merkt das er dadurch aufmerksamkeit bekommt, macht er es vielleicht immer wieder.

Beitrag von twins2302 16.09.08 - 16:05 Uhr

Hallo!

Ich hatte im Sommer ähnliche Probleme mit meinen Jungs(gleiches Alter wie deiner), muss aber dazu sagen, dass sie das nicht mit Absicht gemacht haben. Sie konnten es sich nicht erklären, warum sie auf einmal so viel in die Hose gemacht haben.
Ich hab mit einer Erzieherin darüber gesprochen und sie sagte mir, dass es sich bei sowas häufig um "ungeweinte Tränen" handelt. Also hab ich nachgedacht, was die beiden vielleicht traurig machen könnte. Es war Semesterende, ich hatte viel Stress und musste zusätzlich noch viel arbeiten, ich hatte also sehr wenig zeit, konnte sie selten selbst ins bett bringen. Nachdem ich meinen Zeitplan umgekrempelt hatte und wieder mehr Zeit mit meinen Jungs verbringen konnte, hatte sich das einnässen von allein erledigt!

Vielleicht will er nur aufmerksamkeit, ich kann mir nicht vorstellen, dass ein 3jähriger sowas macht, um euch zu ärgern, auch wenn er das sagt.

Ich wünsch dir viel Glück!

Beitrag von kristinasunshine 17.09.08 - 10:07 Uhr

Danke für eure Antwoten!

Ich denke ich werde jetzt erstmal bei Kinderarzt abklären lassen das nicht doch eine körperliche Ursache dahinter steckt (Blasenentzündung).

Vielen Dank! :-)