Was tun wenn der kleine krank ist, der grosse aber in den Kiga soll ?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von jeanny1103 16.09.08 - 13:50 Uhr

Hallo !
Meine Frage steht ja eigentlich schon oben und ich bin neugierig/gespannt wie ihr das löst.

Der kleine ist jetzt 6 Monate alt, hat zwar kein Fieber aber schnupft bischen herum, so bin ich auf die Frage gekommen.
Zur Zeit nehme ich ihn so wie immer mit um den grossen (fast 3) in den Kiga zu bringen bzw. abzuholen.
Aber was tue ich wenn der kleine doch mal Fieber oä bekommt bzw. kommt im Dezember Kind Nr. 3 da wirds wahrscheinlich noch komplizierter.

Das der Papa ihn in den Kiga bringt geht ja in der früh, aber mittags geht das schon nicht mehr.
Nachmittagsbetreuung im Kiga muss man Quartalsmässig "vorbestellen".
Die Nachbarin....nun ja, da muss schon Weltuntergang sein das ich sie auf meine Kinder aufpassen lasse.
Alle anderen sind zu weit weg um für ne viertelstunde babyzusitten.
Oder den grossen für diese Zeit daheim lassen, was nicht so gut wäre da der kleine genug Aufmerksamkeit bräuchte wenn er krank ist bzw. für den grossen das eine Strafe wär wenn er nicht in den Kiga darf.

Also, wie macht ihr das ?#gruebel

Bin über Ratschläge, Vorschläge und Meinungen dankbar.
Gruß jeanny + Florian (17,12,2005) + Tobias (05,02,2008) + #ei (ET 21,12,2008)

Beitrag von engelchen28 16.09.08 - 13:52 Uhr

hi jeanny!

du klingst ein bisschen überfordert!

du hast 2 möglichkeiten:

a) du lässt den kleinen zu hause und kannst das verantworten, weil er schläft o.ä. - vielleicht kannst du einer nachbarin das babyphone geben?!

b) du nimmst ihn mit

keep cool!

lg

julia mit sophie (3) & paulina (1) #freu

Beitrag von jeanny1103 16.09.08 - 14:03 Uhr

Hallo !
Nöö, überfordert bin ich nicht, ausser wenn ich daran denke das ich täglich mit dickem Bauch und zwei Kindern im tiefsten Winter (der leider bald kommt) in den Kiga marschieren muss.:-p
Nee, so schlimm ist es nicht, war auch nur ne Frage die ich mir gestellt habe "was ist wenn" (hab ich öfter, sind die Hormone *lol*)

Werde Möglichkeit b) wählen, da ich nur die eine Nachbarin habe (wir wohnen in einem Haus) und allein daheim lassen will ich ihn eigentlich nicht.

Wollte eigentlich nur wissen wie es andere machen, sollte das Kind mal so krank sein das es nicht raus sollte.

Danke trotzdem
jeanny

Beitrag von engelchen28 16.09.08 - 14:39 Uhr

hi jeanny!

ich denke, so eine krankheit, bei der das kind nicht raus darf, kommt sehr selten bis gar nicht vor. und wenn doch, dann ist es halt so, dass das kind trotzdem mit muss - das los der geschwister. manchmal geht's nicht anders, irgendwie muss man ja alle unter einen hut kriegen.

lg und eine schöne unbeschwerte restschwangerschaft,

julia

Beitrag von conny3483 16.09.08 - 13:54 Uhr

Nimm ihn mit! Solange er nicht 40 Fieber hat tut auch mal ne halbe Stunde frische Luft ganz gut wenn du ihn entsprechend anziehst.

Conny

Beitrag von ekieh1977 16.09.08 - 14:01 Uhr

Hi!

Nimm ihn mit...

Mila ist immer dabei...wenn sie krank ist, ist sie dementsprechend im Kinderwagen/Buggy "verpackt".

Ci hatte allerdings das Glück, das unsere Nachbarstochter in die gleiche KiGa-Gruppe ging (jetzt ist sie schon ein Schulkind), als es Mila einmal richtig dreckig ging konnte Jonas mit den Nachbarn mit in den KiGa und Mila konnte ich Schlafen lassen, aber das war wie gesagt nur ein mal und ist jetzt nicht mehr möglich...

LG
Heike

Beitrag von steinchen80 16.09.08 - 14:10 Uhr

Hallo,

Ich habe auch ein Dez.05 Kind und ein Baby (Jan.08).

Letzte Woche war die Kleine furchbar krank, kein fieber aber dieser Schnupfen und Husten *ahhhh*.
Zum schlagen sich unsere lieben nachbarn darum die Ersatzoma für unsere Kinder zu sein - ich habe wirklich Glück, muss die Kleine echt selten mitnehmen.

Wenn ich diese tollen Nachbarn nicht hätte, dann würde ich sie einfach immer mitnehmen - ist doch kein Problem...

Eingekuschelt, rein in den Wagen und los gehts.
Mach dir nicht zu viele Gedanken - das schadet auch bei Erkältung nicht.
Du hast ja sowieso keine andere Möglichkeit, also brauchst du dir ja eigendlich keine Gedanken zu machen ;-)
Babys müssen mit und fertig ;-)

Also, Kopf hoch und Du schaffst das schon !

steinchen mit Kids.

P.S. der Altersabstand der Kleinen ist ja klasse ;-)

Beitrag von hibbelina 16.09.08 - 15:17 Uhr

Warum nimmst Du den Kleinen denn nicht mit? Wenn Du zum Arzt müsstest, würdest Du den Kleinen doch auch transportieren?

Also bei ein bisschen verschnupft hätte ich da keine Bedenken.

LG
Dani

Beitrag von tinka85 16.09.08 - 19:39 Uhr

mhh also wenn meine kids krank sind gehen sie raus...das baby kann ich gut anziehen und geschützt in kiwa legen und den großen kann ich auch gut einpacken...aber da is die nörgelei schon eher das problem denn kranke kinder sind ja nunmal quakig - egal wie alt =)

ABER ich ziehs durch...ich motivier ihn so gut es geht zumindest ne halbe stunde spazieren zu gehen. in der zeit sind alle fenster auf durchzug zu hause, die decken werden entlüftet usw damit die viren mal rauskommen und damit die kids frische luft kriegen - was ihc persönlich für eine gute genesung für zwingend notwendig haltee


gibt viele die damit n problem haben aber nun ja so ist das nunmal =)

aber um die kleine würd ich mir nu garkeinen kopf machen. gut einkuscheln und jut is =)


lg tinka mit melina joyce 9 wochen ( gott wie sie rennt ) und julian 4,5 jahre alt

Beitrag von maxi03 16.09.08 - 20:55 Uhr

Hallo,

vllt. kann eine andere Mutter den Großen aus dem Kiga zu dir nach Hause bringen, v.a., wenn im Dez. das dritte kommt.

Ansonsten pack das kranke kind gut ein und nimm es mit. Du machst ja keine pilgerfahrt.