Der "ich bin müde" Teufelskreis...

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von steinchen80 16.09.08 - 13:58 Uhr

Hallo Ihr Lieben KigaKinderMama´s.

Mein Sohn wird im dezember 3 Jahre alt und macht keinen Mittagsschlaf mehr... bräuchte ihn aber MEINER meinung nach noch #schein

Ich kann diesen Teufelskreis einfach nicht durchbrachen und habe keine Idee was ich ändern kann / muss.

Alsooo... *aushol*
Er ist ein Frühaufsteher (ab 5.30 - spätestens 6.20 Uhr) - schon immer, das ist nicht besonders schön aber kein Problem für uns/ mich. Meistens finde ich es toll, das wir schon morgens um 7 uhr Kuchen backen können ;-)

Nun geht er von 8.30 - 11.30 in den KiGa

Mittags ist er zwar müde aber ich bekomme ihn nicht ins Bett - Terror pur und ich möchte nicht mit ihm kämpfen.

Abends ging er mit Mittagschlaf immer 19.45 ins Bett, nun ohne Mittagsschlaf ca 19.00 Uhr, also direkt nach dem Sandmann... schläft oft auch spätestens 19.30 Uhr.

Und ist dann zwischen 5.30 und spätestens 6.20 wieder munter.
Schon um 7 Uhr geht es los "Mama ich bin müde..." #augen

Nach dem KiGa: "Mama ich bin müde" #augen
Dann liegt er ein bisschen auf der Couch (max 30 min) und dann geht es los #schock
Geschrei, Gerenne, Gehüpfe bis er schwitz und völlig fertig ist - ich habe keine Chance...
Egal was ich ihm anbiete... nichts will er - nur toben.
Und vor die Glotze setzten finde ich nicht so toll #kratz

Wie unsere Nachmittage sind könnt ihr euch ja denken :-(

Wenn wir irgendwohin fahren (Bsp. Turnen) dann schläft er nach 100 m im Auto ein und ist dann dementsprechend knatschig... #schmoll

Zuerst habe ich gedacht, es ist die Umstellungsphase (von schlafen zu kein Mittagsschlaf) aber es ändert sich einfach nichts... Das geht nun schon seit Anfang Juli so #gruebel

Ach ja... ich versuche im moment eine richtige Mittagsruhe einzuführen - also er in seinem Zimmer und mal 30 min. Tür z und RUHE... habe ihm gesagt, er kann Bücher gucken, leise spielen etc... keine Chance, er kommt immer wieder angedackelt und erzählt mir irgendwas... dann hat er eingepullert :-[ (ist trocken) und dann ist dies und jenes...

Puh... Ich weiß, das ist viel....

Gebt mir mal eure Meinung zu der Situation... ich brauch einfach nur eure Ideen und Gedanken, ich bin nämlich mit meinem Latein am Ende #schmoll

#danke

Steinchen mit C.(gerade mit Lego am spielen, mal ruhig - Dez.05) und C.(schlafend im Bettchen - Jan.08)



Beitrag von rosalierose 16.09.08 - 14:19 Uhr

Hallo Steinchen

Ich kenne dein Problem nur zu gut. Habe mich gerade bei Urbia eingeloggt weil ich in der gleichen Frage Hilfe suchen wollte. #kratz

Unser kleines Monster ist auch im Dez.05 geboren, geht jetzt seit 1. Sept. in den Kiga und wir haben seit dem die Probleme mir dem nicht mehr schlafen wollen. Vorher war er aber komischer weise noch ein "recht viel Schläfer"#gaehn

Bei ihm denke ich das es viel an der neuen Kindergarten Umgebung liegt. Noch dazu bin ich wieder #schwanger und der dicke Bauch, auf den er ja nun schon ständig Rücksicht nehmen muss, weil ich körperlich einfach nicht mehr so fit bin, tut seinen Rest dazu.:-(

Seit wann geht denn dein Kleiner in den Kiga? Und geht er da gerne hin? Wie ist sein Schlaf in der Nacht? Schläft er da durch oder wird er öfter wach?
Also ich schiebe das meiste auf den Kindergarten.....

Bin mal gespannt auf deinen Bericht!

#herzlich Rosalierose + Max (12/o5) + #ei31.SSW

PS: Wie hat sich eurer in deiner SS verhalten und dann als das neue Baby da war?

Beitrag von maximama22 16.09.08 - 15:55 Uhr

Hallo Steinchen,

bei uns war das genau anders herum. Bevor er in den KiGa ging hat er keinen Mittagsschlaf gemacht, jetzt dafür 3 Stunden.
Habe ihn dann sehr gut "beruhigen" können wenn ich ihm eine Hörspielkassette angemacht habe. Da kam er dann runter und hat sich in sein Bett gelegt, mit seinem Bärchen geschmust und zugehört. Manchmal ist er dann sogar eingeschlafen.

Wenn das alles nichts genützt hat bin ich mit ihm raus, bei jedem Wetter, gegen fünf wieder rein, abendessen duschen noch auf dem Sofa kuscheln und gegen halb sieben dann ins Bett. Denn er steht auch so zwischen 6.00 und 6.30 auf der Matte.

Vielleicht konnte dir das helfen.

Liebe Grüße

Maximama mit Maximilian (Feb. 06) und Zwergi (vorr. April 09)