@ Stillmamis: Schlafrythmus mit 7,5 Monaten?!? *lang*

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von carolinsche1978 16.09.08 - 15:03 Uhr

Hallöchen,

nach nun fast 8 Monaten möchte ich gerne mal wieder durchschlafen.;-)
Das soll jetzt nicht egoistisch klingen, aber ich komme so langsam an meine Grenze! #schmoll

Liam bekommt nun mittags Gemüse/Fleischbrei und abends Getreidebrei mit Obst.
Er hat bisher folgenden Still/Essrythmus: 19.30 - 22.30 - 2.30 - ca. 6.30 (manchmal auch 4 uhr und dann nochmal um 7.30) - 10.00 - 13.30 - 16.00

Ich finde die 2 oder 3 Extramahlzeiten nachts sind heftig, oder?
Er verputzt abends fast eine doppelte Breiportion und holt sich direkt vor´m Zubettgehen noch eine Portion Mumi. #mampf Und wird trotzdem um 22/23 uhr wach???

Ist das normal bei Stillbabys? Hab ich den Kleinen etwa verwöhnt? Weiß er, dass ich immer parat stehe?

Habt ihr Tipps für mich?

Danke!!!!

LG, Carolin (Liam 29.01.08)

Beitrag von muffin357 16.09.08 - 16:12 Uhr

Hallo Carolin,

also Babys sind ja verschieden ... deswegen kein Ultimativ-Tip ....

hast Du denn schonmal versucht, ob es wirklich Hunger oder Gewohnheit ist? --also nur Wasser geben oder nur nucki stecken probieren?

Das wär so meine Idee ....wobei wenn ein Kind arg aktiv ist, könnte es die Rationen natürlich schon brauchen, -- aber da musst Du selbst ausprobieren....

alles gute
Tanja

Beitrag von jenny100 16.09.08 - 19:26 Uhr

Hey,

Also meiner wird mit Obst Getreidebrei ehrlich gesagt nicht lange satt ,ist bei uns nur Zwischenmahlzeit.Er bekommt vor dem schlafe einen grießbrei ab 6 monate und dann noch milch,hält dann 10 Stunden durch.

Alles Liebe und viel erfolg


Jenny

Beitrag von 5elablau 16.09.08 - 20:07 Uhr

Hallo!
Ich kann Dich soooo gut verstehen.
Sebastian (geb. 2.2.08) macht es ähnlich, aber er will meist noch öfter gestillt werden als Liam. Ich stille um 19h, 22h 0h und spätestens ab da schläft er bei uns im Bett, damit ich ihn nur anlegen muss, wenn er beginnt zu quängeln, sonst komm ich gar net zum schlafen.
Ich befürchte auch, dass ich ihm das angewöhnt habe... Aber Wasser trinkt er nicht, Schnuller nimmt er in der Situation auch nicht (erst nach dem stillen) und wenn ich ihn nicht stille, schreit er wie am Spieß.
Ich hoffe, dass wird bald besser, möchte auch so gern mal wieder ein paar Stunden am Stück da schlafen...
Vielleicht hat ja noch jemand einen Tip für uns?
LG

Beitrag von eselchen3778 17.09.08 - 07:35 Uhr

Hallo...

Meine Maus wird Samstag 7 Monate und obwohl sie abends nen Milch-Getreide-Brei isst , still ich sie nachts bis zu 6 mal... allerdings jedesmal nur eine seite da wir dabei einschlafen...

Bekommt Liam den Abendbrei mit Milch oder ohne... Denke dass wenn es ohne ist, dass es dann nicht lange vorhält...

Ansonsten denke ich sind stillkinder nunmal so... Ich glaube auch nicht dass es oft mit Hunger sondern eher mit Nähe zu tun hat...

LG esel mit felix und stilljunkie Anna

Beitrag von carolinsche1978 17.09.08 - 08:44 Uhr

Hallöchen,

ist ja mal gut zu hören, dass es mir nicht alleine so geht und teilweise geht´s euch ja noch bescheidener als mir. #augen

Also den Getreidebrei habe ich mit 1er Folgemilch angrührt, weil ich auch denke, dass Liam mit Brei auf Wasserbasis nichts anfangen kann.

Liam ist sehr aktiv, es gibt kaum eine Minute Stillstand, immer in Bewegung (er robbt sich durch die Welt) und immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen. ;-)
Deshalb denke ich, dass er auch einen enormen Energiebedarf hat.

Habe jetzt gestern einfach mal eine 2er Milch ausprobiert. Heißt vor dem Baden Getreidebrei, nach dem Baden 120ml 2er Milch (hatte noch so eine Probe). Trotzdem kam er um 22uhr und hat sich eine gute Portion Mumi geholt. #augen

Man was in diesen kleinen Menschen reinpasst ist enorm. Um 3 Uhr dann wieder gestillt und seid 7 Uhr wach. Es gab keinen Unterschied.

Das muss doch Hunger sein?!? Also brauch ich ihm mit Tee oder Wasser nicht zu kommen.

LG Caro

Beitrag von j1912 17.09.08 - 13:08 Uhr

Hallo Carolin!!

Habe derzeit ähnliches Problem. Meine Tochter ist fast 7 Monate und will ständig nachts trinken, obwohl sie tagsüber bis zu 6 Stunden problemlos aushält.

Ich rate Dir (habe ich jetzt auch ab und zu gemacht), wiege ihn vor und nach dem Stillen mal, dann siehst Du, ob er überhaupt was trinkt.

Lina bekommt zur Zeit nur den Gemüsebrei, ich hoffe, dass sie nach dem Abendbrei besser schläft. Die letzten Nächte waren übrigens ganz schlimm, aber es war ihr wohl zu kalt...

lg Juliane

Beitrag von crimemo 17.09.08 - 14:55 Uhr

Hallo Carolin,

meine Tochter ist jetzt genauso alt. Ich stille sie max.2 mal in der Nacht.
Meist leg ich sie gegen 8 oder 9 abends hin, nachdem sie Brei und Muttermilch bekommen hat. Sie schläft dann bis 11. Dann stille ich nochmal und dann kommt sie gegen 3 und gegen 6 wieder! #gaehn

Würde auch gern wieder durchschlafen! Weiß auch manchmal nicht, ob das Gewohnheit bei den Babys ist, denn sie trinkt nachts sehr wenig und schläft an meiner Brust schnell wieder ein.
Hab es auch schon mit abwarten probiert, ob sie wieder einschläft - aber nix da!!! :-(

Aber ich bin beruhigt, dass ich mit dem Problem nicht allein bin...! :-)

Mo