An alle mamas mit Söhnen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von maeusimama 16.09.08 - 15:34 Uhr

Hallihallo,

als wir bei der U6 waren hat die KiÄ die Vorhaut probiert hinter zu ziehen und es hat auch geklappt. nun meine Frage:
ab wann macht man die denn regelmäßig mit sauber. Die KiÄ meinte ab dem 2. Jahr, aber als sie es mir gezeigt hat hab ich da so "schnodder" gesehen, muss man den denn nicht schon weg machen?

Doofe frage vielleicht, aber ab wann habt ihr es gemacht?

Danke für eure hilfe

Antje + Max (der in 2 wochen zu euch gehört)

Beitrag von selaphia 16.09.08 - 15:40 Uhr

Bei uns hat der Arzt nicht die Vorhaut zurück gezogen und es sieht bis jetzt(Ben ist 15 Monate alt) sauber aus.
Ich würde damit anfangen wenn sie selber versuchen es zu machen und nichts mit "Gewalt" machen. Ich glaube zwischen dem 2. und 3. Geburtstag könnte es soweit sein #kratz oder?

Beitrag von matsel 16.09.08 - 15:54 Uhr

hallo,
also mein mann lag mir mit dem thema vorhaut lösen, säubern etc auch die ganze zeit in den ohren. sein bruder und er wurden beide deswegen zu ddr zeiten operiert.
bei meinem kleinen, er ist ein einhalb, geht das noch gar nicht. bei meiner kinderärztin habe ich deshalb nachgefragt: sie war ganz entsetzt, bestätigte mir die verfahren von früher und das es schon längst überholt sei. man sollte beim baden versuchen, ganz leicht die vorhaut zu lösen. aber nichts überstürzen, das würde wohl von selber gehen und reichen wenn das bis zum 6.lebensjahr funktionieren würde.
das hat mich sehr beruhigt
lg

Beitrag von mantamama 16.09.08 - 17:06 Uhr

Hallo

mein KIA hat auch bei der U6 die Vorhaut etwas zurück gezogen. So das da ein Stecknadelkopf kleines Loch zu sehen war. Wie weit hat dein KIA denn nach hinten gezogen, das du angeblichen Schnodder gesehen hast?????
Meiner sagte nur, das ich ab und an genau bis dahin zurück machen soll, nicht weiter zurück. Und da waren so kleine weiße Pünktchen ganz leicht zu sehen, das wären irgendwelche Ablagerungen(??), die wären aber überhaupt nicht schlimm und ich solle da nichts dran machen. MIttlerweile sind diese "Ablagernungen" (weiß nicht mehr ob der kia genau den begriff gesagt hat) weg.

LG Ramona + Jason 14 Monate

Beitrag von maeusimama 16.09.08 - 18:17 Uhr

Hmm, also sie hat es so weit gemacht, dass die eichel frei war #kratz

sie hat die vorhaut zurückgeschoben und dann machte es schwupps und alles war frei.
war das zu früh??

bin nun etwas verunsichert. sie meinte dann nur das kann der papa dann später mal sauber machen aber das muss jetzt noch nicht sein.

ok na dann lasse ich das erstmal in ruhe. Danke für eure Antworten.

Beitrag von germany 16.09.08 - 18:55 Uhr

Bei der U6????????#schock#schock#schock#schock#schock

Normalerweise lässt jeder vernünftige Kia die Vorhaut in Ruhe!Da können sich kleine narben bilden die zu wahnsinnigen Problemen führen können!Selbst bei Justins u8 hat der Kia nur gefragt ob es schon geht,ich verneinte das und er fragte nur ob er oft entzündungen hat,hat er aber nicht,also schauen wir wie es nächstes Jahr ist.Normalerweise geht da keiner ran.Die JUngs sollten das wenn von alleine machen wenn es soweit ist,damit man die kleinen nicht verletzt!

Diese Kiä hätte mich zum letzten mal gesehen!

Beitrag von nijura 16.09.08 - 19:25 Uhr

So unterschiedlich sind die Ärzte.
Mein Ki-Arzt hat bei der U6 die Vorhaut nicht zurückgeschoben und mir gesagt, ich solle das auch nicht machen, es wäre definitiv noch zu früh...
Mein kleiner ist nun fast 17 Monate und ich hab´s bis jetzt auch noch nicht getan.

LG
Ela

Beitrag von darkangel22 16.09.08 - 20:53 Uhr

hmm normaler weisse, sollte man an der vorhaut selber nichts machen.. da es die kleinen selber ausprobieren sollte, deswegen wundert es mich das dein KIA da schon an der Vorhaut probiert hat..

Hhm, ganz erlich ich würd das deinem kind ausprobieren lassen, da man nicht dran rumspielen sollte.

lg

Beitrag von shakira0619 16.09.08 - 21:08 Uhr

Hallo!

Schiebe bitte nicht an der Vorhaut Deines Sohnes rum!! Du kannst dabei etwas so verletzen, daß es blutet und im schlimmsten Fall operiert werden muss!!

Mein Sohn ist jetzt 2 Jahre und 2 Wochen alt. Ich habe noch nie seine Vorhaut zurückgeschoben.

Den Arzt habe ich auch schon vor etlichen Monaten gefragt, wann ich das machen soll. Er sagte, ich soll das gar nicht machen. Die Kinder machen das irgendwann alleine. Ich sagte: "Wie soll denn das gehen mit Windel?" und er sagte, die machen das in der Wanne. Irgendwann kommt der Tag, an dem er sich da "rumspielt" und dann merkt man, ob die Vorhaut zurückgeht. Und wenn es dann soweit ist, soll Papa ihm zeigen, wie man das saubermacht.

So war zumindest die Aussage von unserem Kinderarzt.

Liebe Grüße, Shakira0619