Wie schaffen mit 2 Kinder und die Arbeit als Tagesmutter?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von fabismom05 16.09.08 - 16:39 Uhr

Hallo,

mein Mann und ich wünschen uns weiteren Nachwuchs. Unser erster Sohn ist 3. Jetzt im Oktober fange ich an als Tagesmutter zu arbeiten. Erstmal nur 2-3 Tage in der Woche für 6 Std pro Tag.

Arbeitet jemand von euch als Tagesmutter und hat vielleicht selber noch eigene kleine Kinder? Wenn ja, klappt es den Beruf als Tagesmutter und Familie unter einen Hut zu bekommen?

Lg fabismom

Beitrag von dominosteine 16.09.08 - 18:59 Uhr

Hallo,

ich habe 3 Kinder und wir basteln gerade am 4.

Also, ich arbeite auch als Tagesmutter. Z.Zt. habe ich meine 3 eigenen und 2 Tageskinder.

Ist schon ein strammer Zeitplan, aber ich organisiere sehr gern und so klappt eingentlich immer alles. Jeder hat seine Aufgaben (auch die Tageskinder- ist mit den Eltern so abgesprochen), einer ist für den Müll zuständig, der andere fürs Tisch decken, der andere fürs abräumen etc......

Ich hatte auch schonmal "Pech" gehabt, es war ein wirklich schreckliches Tageskind gewesen, wollte meine ganze Aufmerksammkeit für sich,immer die 1. sein,die schönste,die zickigste- also da hab ich gedacht was hat die Mutter da herangezüchtet (Kind war 9 Jahre alt- Alleinerziehend,hat von ihrer Mutter alles bekommen was sie wollte). Das habe ich nach 3 Monaten abgebrochen da meine Kids sich auch sehr unwohl gefühlt haben, da halfen auch keine Gespräche mit Mutter & Kind.

Seit 1 Jahr haben wir 2 Tageskinder und die beiden sind wie unsere, ruhig,freundlich,halten zusammen....wie im Bilderbuch. Klar gibts auch mal Streit, aber nach 10 min ist wieder alles gut.

Haben den Keller umgebaut zum Tobeplatz, mit vielen Gummimatten, Klettersprossen an den Wänden etc (wie in einer Turnhalle). Die Kids können sich auch aus dem Weg gehen wenn sie mal einen schlechten Tag haben.

Da wir ein großes Haus haben, haben meine Kinder ein eigenes Zimmer, die Tageskinder habe 1 Zimmer zusammen (wo sie ihre eigenen Sachen hier lassen können wie Spielzeug oder so).

Ich finde Absprachen äußerst wichtig, die eigenen Kids sollten sich meiner Meinung nach auf jeden Fall mit den Tageskind(ern) verstehen sonst bleibt einer auf der Strecke. Tageskinder in das alltägliche Leben miteinbeziehen so als wenn es das eigene ist.



Beitrag von heaven2 16.09.08 - 20:20 Uhr

Wow, da haben es die Tages Kinder aber super toll bei euch!

Das mit dem eigenen Raum für Spielzeug finde ich prima!

LG