mal 2 Fragen hab

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von giuliaundlennart 16.09.08 - 17:07 Uhr

Hallo.
Also, ich habe zwei Kinder aus einer früheren Beziehung, wir waren nicht verheiratet und das Sorgerecht hat er auch nicht.
die Kinder haben meinen Nachnamen.
So nun meine Frage: Wenn mein neuer Partner und ich heiraten wollen können die kinder dann ohne weiteres seinen Namen annehmen?
Ich weiß das der Vater wenn er Sorgerecht hat sein Einverständnis dazu geben muß aber ist das auch so wenn er kein Sorgerecht hat?

zur 2ten Frage: Beide kinder sind bei mir auf der Steuerkarte, gehe aber nur auf 400,00E Basis arbeiten. Kann ich die Kinder bzw. eines davon auf seine Steuerkarte laufen lassen und das schon vor der Heirat?

Vielleicht ist ja hier eine oder mehrere die damit Ehrfarung hat oder sich einfach damit ein bisschen damit auskennt.

Ich danke euch im vorraus für eure Antworten ;-)

Beitrag von janamausi 16.09.08 - 19:07 Uhr

Hallo!

Dein neuer Partner kann kein Kind auf seine Lohnsteuerkarte nehmen, er ist ja nicht der Vater.

Wenn dein Ex Kindesunterhalt zahlt, hat er Anspruch, ein Kind auf seine Lohnsteuerkarte zu nehmen.

Soweit ich weiß, können die Kinder bei einer Heirat den Namen deines neuen Mannes annehmen, da Du ja das alleinige Sorgerecht hast.

LG janamausi

Beitrag von jules1971 16.09.08 - 19:27 Uhr

Hallo,

da Du das alleinige Sorgerecht innehast und die Kinder Deinen Namen innehaben, ist eine EINBENENNUNG ohne Zustimmung des Vaters möglich.
Du solltest aber bedenken, dass diese Namensänderung nicht mehr rückgängig zu machen ist ... sollte die Ehe also scheitern und Du Deinen Mädchennamen wieder annehmen wollen, können das die Kinder NICHT mehr!

Gruß,
Julia