würdet ihr wirklich verzichten? mal an die ALG 2 Empfänger

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von kaltesherz0907 16.09.08 - 19:20 Uhr

oder an die, die es mal waren.

ist mir klar, dass sich auch andere melden, sit auch ok.

aber ich hab ne ernstgemeinte Frage (ob das so geht weiß ich heute noch nicht, erst morgen)

hab morgen ein gespräch bei meiner Leistungssachbearb. wegen Wohngeld empfang oder erg. ALG 2

ich bekomme noch etwas ALG 2 (erg) . ist nicht viel.

Nun musste ich einen Antrag auf Wohngeld und Kinderzuschlag stellen. Wohngeld ist ca. die Hälfte vom ALG 2

Nun frage ich mich, ob ich verzichten könnte auf das ALG 2 (das erg.) ich würd schon gerne, denn ich würd gern von der Institution wegkommen...

anderersteits ist es Geld., was meiner Tochter und mir NOCH zugute kommt (Januar 2009 ziehen wir um zu meinem Freund)

ich versuche momentan GENAU das Geld zu sparen, aber nicht, weil wir es etwa zuviel haben, sondern weil ich genau die Summe sparen will....

und ich überlege ernsthaft, der Dame morgen zus agen, dass ich leiber Wohngeld beantrage als ALG 2.

geht das überhaupt?

#danke

Beitrag von darkmoon66 16.09.08 - 19:35 Uhr

Hallo

ich verstehe nicht so ganz den Sinn Deines Wunsches.
Sind doch beides Hilfen vom Staat (also kommt aus der selben Kasse)

Beitrag von kaltesherz0907 16.09.08 - 19:36 Uhr

wohngeld ist aber nur die Hälfte.aber ich weiß nicht, ob es überhaupot geht WG statt ALG 2 anzunhemen #kratz

Beitrag von chantal001 16.09.08 - 19:38 Uhr

Hallo
ja, wg und alg2 zusammen kann man beantragen

lg

Beitrag von goldtaube 16.09.08 - 19:42 Uhr

Wohngeld und ALG II kann man nicht zusammen bekommen. Das schließt sich gegenseitig aus. Nur Kinderzuschlag und Wohngeld.

Beitrag von chantal001 16.09.08 - 19:43 Uhr

mir wurde gesagt das das geht, war ja heut extra auf der wohngeldstelle

Beitrag von goldtaube 16.09.08 - 19:45 Uhr

Aber nicht Wohngeld und ALG II. Da im ALG II bereits die Kosten der Unterkunft drin sind. Da hast du was falsch verstanden oder die haben Mist erzählt.

Nur Kinderzuschlag und Wohngeld geht zusammen.

Fürs Wohngeld braucht man allerdings ein Mindesteinkommen in Höhe des ALG II Bedarfes.

Beitrag von chantal001 16.09.08 - 19:47 Uhr

habe es bestimmt falsch verstanden, danke für die info, gut zu wissen
lg

Beitrag von goldtaube 16.09.08 - 19:44 Uhr

Um Wohngeld zu bekommen muss man über ein Mindesteinkommen verfügen in Höhe des ALG II Bedarfes.

Solltet ihr Kinderzuschlag bekommen statt ALG II, dann könnt ihr auch einen Antrag auf Wohngeld stellen und bekommt dieses dann ggf.

Sollte der Kinderzuschlag abgelehnt werden so hättet ihr ALG II Anspruch und könntet kein Wohngeld bekommen.

Beitrag von mel1983 16.09.08 - 19:41 Uhr

Hallo,

ich meine, dass es nicht geht.

Um Wohngeld zu beantragen musst du SELBST dein Existensminimum abdecken können, also einen gewissen Beitrag an Einkommen haben.

Hast du aber nicht. Deswegen bekommst du ja ergänzendes ALG II.

Also bekommst du auch kein Wohngeld.

Ausser vielleicht, wenn es mit dem Kinderzuschlag klappt, dass du dann dein eigenes Existenzminimum decken kannst, dann kannst (oder musst sogar) du Wohngeld beantragen, und bekommst kein ALG II mehr.

Also, ich gebe keinen Garant, meine aber, dass es so ist.

LG Mel

Beitrag von jette1980 16.09.08 - 20:34 Uhr

Wie Du selber sagst, bekommt sie "ergänzend" Alg II, was auch bedeuten könnte, dass sie eigenes Einkommen hat. Wenn sie als Alleinerziehende mind. 600 EUR oder als Paar mind. 900 EUR Einkommen vorweist, kann sie Kinderzuschlag und Wohngeld beantragen, dann wird das geprüft, womit sie besser fährt. Unter diesem Einkommen wird beides abgelehnt.

Beitrag von mel1983 16.09.08 - 20:49 Uhr

Sie muss, bevor sie Wohngeld bewilligt bekommt, ihre eigene Existenz sichern können.

Kann sie das nicht (was ja anscheinend so ist, wenn sie ALG II bekommt), dann wird Wohngeld abgelehnt.

Das ist der Fakt.

Und so schreibt es auch hier Goldtaube, und sie ist vom Fach.

LG Mel

Beitrag von marion2 16.09.08 - 20:38 Uhr

Hallo,

wenn Wohngeld und Kinderzuschlag unter dem ALGII-Zuschuss läge, würde ich nicht verzichten.

Warum? Na, weil ALGII das Existenzminimum sichert und manchmal auch die Waschmaschine von nem ALGII-Empfänger kaputt geht.

Dann würde ich lieber versuchen, die Summe zu sparen und für solche Notfälle als Reserve zu halten.

LG Marion

Beitrag von grisu111278 16.09.08 - 20:42 Uhr

Hallo,

darf ich Dich mal etwas fragen?

Du ziehst doch mit Deinem Freund dann in SEIN neugebautes Haus und seid dann eine Familie.

Wieso fühlt er sich denn nicht schon jetzt für Dich und Deine Tochter "zuständig", wenn er das Geld doch hat?

Dann bräuchtest Du keine staatlichen Leistungen mehr zu empfangen, die dann ab 01/09 wahrscheinlich eh wegfallen würden.

grisu

Beitrag von kaltesherz0907 17.09.08 - 09:38 Uhr

das kann ich dir genau erklären:

weil wir hier in meiner Mini-Wohnung nicht zu dritt leben könnten, also umziehen müssten. (seine wohnung ist NOCH kleiner) Wohin mit den ganzen Klamotten? Und ein umzug für 3-4 Monate wäre ja vollkommener Blödsinn , oder?

Beitrag von phoe-nix 17.09.08 - 09:42 Uhr

Von Zusammenziehen war doch gar keine Rede, nur davon, innerhalb einer Partnerschaft füreinander einzustehen :)

Gruß,

phoe-nix

Beitrag von kaltesherz0907 17.09.08 - 09:55 Uhr

naja, du kennst die Leier ja.

"noch" ist es leider nicht so weit. Liegt nicht an mir...

Beitrag von phoe-nix 17.09.08 - 11:49 Uhr

Es ist für Außenstehende eben sehr schlecht nachvollziehbar - tauschen möchte ich mit keinem von Euch beiden, ehrlich gesagt.

LG

Beitrag von justinjoel2003 17.09.08 - 10:32 Uhr

Ganz ehrlich ich würde nicht drauf verzichten....

Beitrag von manavgat 17.09.08 - 10:42 Uhr

Bescheuerte Idee!

Nimm das, wo am meisten Geld in der Kasse ist. Es steht Dir und Deinem Kind! zu.

Gruß

Manavgat