Haare schneiden... aber wie?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von junam 16.09.08 - 19:30 Uhr

Hallo,

unser Zwerg ist jetzt 16 Monate alt und bisher hatte es mit dem Haare schneiden auch prima funktioniert, wenn Papa ihn abgelenkt hat. Beim letzten Mal jedoch ging es so lange gut, bis ich die Haare über den Ohren schneiden wollte. Woran kann das liegen? Mit welchen Tipps und Tricks kann ich es schaffen, dass er keine "vorne kurz und hinten lang"-Frisur bekommt?

Allerdings Haare schneiden während er schläft, halte ich für einen Vertrauensbruch. Er könnte ja auch mal aufwachen dabei. Außerdem schläft er Mittags nicht tief genug und Nachts ist es zu dunkel.

Für sinnvolle Ratschläge bin ich gerne zu haben.
Schon mal vielen Dank im Voraus.

Viele Grüße
Anja mit Moritz (16 Monate)

PS: Papa schneide ich auch die Haare, wenn Moritz sie geschnitten bekommt.

Beitrag von le_sheep 16.09.08 - 19:37 Uhr

hi,

ich hab bisher immer mal eine strähne geschnitten, wenn ich ihn zu fassen bekam.

Alle hielten Mika schon für ein Mädchen.

Und nun habe ich die Badewanne entdeckt! Wenn er drin sitzt, ist er so begeistert vom Wasser und spielt so selbstständig vor sich hin, dass ich einen riesen Rundumschlag geschafft habe! Ich habe nun auch optisch einen Jungen! Juhu!

Kann ich nur empfehlen!

LG
Sheep & Mika *07/2007

Beitrag von junam 16.09.08 - 19:43 Uhr

Hallo,

ich werd mal ausprobieren, aber viel Hoffnung hab ich nicht. Er wuselt einfach zu sehr rum beim Baden.

LG
Anja

Beitrag von entichen 16.09.08 - 19:45 Uhr

Hallo,

ich geh mit Luca prinzipiell zum Frisör - aber sein Haar ist zwar vulominös, und er hat auch echt viel davon, aber jedes einzelne Haar steht genau senkrecht vom Kopf ab #schock.

Mit langem Haar sieht er immer aus, als hätte er in eine Steckdose gefasst.

Ich würde mich aber selber schneiden auch nicht trauen - Respekt!

Jedenfalls schauen wir uns beim Frisör immer Auto-Zeitungen an und quasseln halt.

Aber bei "12 mm - Rundum mit mit Maschine und hinten und über den Ohren ausrasieren" dauert es nur 5 Minuten - dann ist der Spaß vorbei.

Was ich damit sagen will: Wenn es ihm zu lange ist, dann musst Du eben schneller machen :-p.

LG

Beitrag von diepinky 16.09.08 - 20:05 Uhr

hi anja!
also bei titus klappt es ganz gut nach dem baden - haare waschen ist sooooo doof - aber föhnen fetzt. das sitzt er dann eingekuschelt auf dem toilettensitz, lässt sich föhnen und dann bekommt er die zahnbürste - das liebt er. er ist dann zwar immernoch zappelig aber dafür ist dann immer jemand dabei - zum ab lenken. versuch halt mal alles mögliche zur ablenkung.... mehr kann ich dazu auch nicht sagen

lg pinky

Beitrag von diniii 16.09.08 - 20:34 Uhr

huhu,

cedric hat heute seine erste Frisur verpasst bekommen von der Oma (Friseuse :-p )
Vorher hat er sich angeguckt wie sein großer Bruder die Haare geschnitten bekam und dann war er dran...

Er saß auf meinem Schoß und hilet 5 Minuten wuderbar still - so schnell ist nun leider auch meine Mama nicht... Haben ihn dann auf den Bauch über meine Beine gelegt für den Hinterkopf und Papa hat ihn mit Blödsinn machen abgelenkt.

Ich muss sagen, ich kenne Mamas Schere und hab mir damit auch schon in die Finger geschnitten - so ganz wohl war mir bei seinem Gehampel nicht - auch wenn er recht still gehalten hat. Aber meine Mama kann das ;-)
Ich selbst würd mich da nicht dran trauen...

LG Nadine