Wurzelfüllung? @ZAH

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von kaddi83 16.09.08 - 19:52 Uhr

Hallo!

Was genau wird bei einer Wurzelfüllung gemacht? Und ist es dasslebe wie eine Wurzelbehandlung?

Schonmal #danke

LG, Kaddi

Beitrag von stern73 16.09.08 - 20:40 Uhr

Liebe Kaddi,

eine Wurzelfüllung ist der Abschluß einer Wurzelbehandlung.

LG Stern73#stern

Beitrag von maxi79katze 16.09.08 - 21:04 Uhr

Hi,

die Wurzelkanalfüllung ist der letzte Schritt der WK-Behandlung. In der Regel wird der Kanal/ die Kanäle mit Cuttaperchastiften und einer Paste luftdicht verschlossen.

L*G* Maxi :-)

Beitrag von fiete78 16.09.08 - 21:27 Uhr

Hätteste auf mich gewartet, hätte ich Dir das och sagen können#aerger
Aber meine beiden Vorschreiberinnen haben das schon alles gut erklärt#pro

Fiete#drache

Beitrag von kaddi83 17.09.08 - 08:04 Uhr

Vielen Dank an euch!

Also gehört das immer zusammen?!#schwitz

LG, Kaddi

Beitrag von fiete78 17.09.08 - 08:17 Uhr

Ohne Wurzelfüllung keine abgeschlossene Wurzelbehandlung#cool
Wenn die Wurzelkanäle nicht luftdicht abgeschlossen werden, können Keime eindringen und sich die Wurzelhaut entzünden. Das macht schlimme Schmerzen und im schlimmsten Fall muss der Zahn extrahiert werden#schwitz

LG
Fiete

Beitrag von kaddi83 17.09.08 - 08:31 Uhr

Und was genau wird bei einer Wurzelbehandlung gemacht? Davon war nämlich keine Rede#gruebel

Beitrag von fiete78 17.09.08 - 08:39 Uhr

Du hast doch während der Wurzelbehandlung bestimmt irgendeine Einlage bekommen? Die schmeckt manchmal ganz fürchterlich nach ZA.
Die wird mit ganz feinen Nadeln wieder raus gemacht. Manchmal sind mehrere Einlagen notwendig. Zum Abschluss werden die Wurzelkanäle sehr sauber gemacht und gespült. Und dann mit Wurzelfüllmaterial gefüllt und evtl. rote Spitzen(Guttapercha-Stifte heissen die) in den Kanal bzw.die Kanäle gesteckt. Das dient aber eigentlich nur dazu, die Kanäle irgendwann wieder zu finden, wie´n roter Faden quasi.
Dann wird der Zahn gefüllt und hat gute Chancen, noch ne Weile zu bestehen. Und das beste: Das tut alles nicht weh#liebdrueck
So, nun kannste als ZAH anfangen:-p

Fiete

Beitrag von kaddi83 17.09.08 - 08:47 Uhr

Ja, an den Geschmack kann ich mich noch gut erinner. Kam besonders gut raus beim Zähne putzen. Is aber schon eeeeeeeeewig her. Und nu stehts mir evtl. wieder bevor. Aber es tut nix weh, vielleicht komm ich ja drum rum#freu

Beitrag von fiete78 17.09.08 - 08:50 Uhr

Wurde denn schon ne Wurzelbehandlung angefangen? Denn dann muss sie auch beendet werden, da kommste nicht drumrum. Aber es tut nicht weh, versprochen#liebdrueck

Wenn der Zahn aber nur gefüllt wurde und du keine Beschwerden hast, könnteste drumrum kommen, das stimmt#schwitz

Beitrag von kaddi83 17.09.08 - 08:58 Uhr

Ne, er wurde nur gefüllt. Aber ich glaub provisorisch, falls er ihn wieder aufmachen muss. Bisher ist "wieder" Ruhe#schwitz

Beitrag von fiete78 17.09.08 - 09:09 Uhr

Na, dann drück ich die Daumen#pro#pro