Die neueste Erfindung: Schreizimmer bei Kinderärzten

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lotte79 16.09.08 - 19:55 Uhr

Hallo Mädels,

wenn es nach einigen Müttern geht bräuchten wir so etwas wohl:-[

Aber von Anfang an: Ich musste aufgrund hohen Fiebers heute morgen mit Niklas zum Kia. Wir kommen an und sollen noch im Wartezimmer warten. Niklas war aufgrund der schlaflosen Nacht und des Fiebers total quengelig und immer wieder am jaulen:-( Ist ja verständlich bei knapp 40 Fieber#schock Er war wirklich total fertig (sah man Ihm auch an) und nicht zu beruhigen.

So nun sitz ich da und versuche alles um Ihn zu beruhigen und abzulenken. Keine 5 Minuten später meint die Frau neben mir (hielt nen kleinen Säugling auf dem Arm) ja wollen Sie Ihn denn nicht mal da rein setzen (sie meinte das Schaukelpferd)?#kratz

Klar ich find es auch nicht schön wenn Niklas quengelt und heult aber was soll ich denn machen? Nichts auf der Welt konnte Ihn beruhigen und gerade bei einem Kinderarzt sollte man doch eigentlich Verständnis für kranke Kinder haben oder? Um die anderen Mütter mit Ihren Säuglingen (waren ausnahmslos welche) nicht zu stören bin ich dann schon mit Niklas auf den Flur gegangen und habe dann da ne gute Stunde gewartet:-(

Also ich glaube ich muss mal mit unserem Kia über die Errichtung eines Schreizimmers reden damit kranke quengelnde Kinder die anderen nicht mehr belästigen#aerger

Sorry für das Silopo aber ich ärger mich immer noch so wenn ich dran denke...

Lieben Gruss

Silke & Niklas (der leider eine Mittelohrentzündung hat:-()

Beitrag von bambela86 16.09.08 - 19:59 Uhr

wie solange musstest du warten? oh man ich geh zu meinen hin und keine minute später komm ich dran.

Beitrag von lotte79 16.09.08 - 20:02 Uhr

Hallo,

ne knappe Stunde#aerger

Ich hatte auch gehofft das es schneller gehen würde:-(

Beitrag von lotte79 16.09.08 - 20:04 Uhr

Ups falsch gelesen sorry....

Die Nacht war kurz#schein

Beitrag von muffin357 16.09.08 - 20:03 Uhr

ist bei uns auch so -- mit Termin ein glatter Durchmarsch...

allerdings, wenn man ohne Termin unangemeldet bzw. nach kurzem Telefonanruf am Morgen, sozusagen als Notfall kommt, weil das Kind nachts krankgeworden ist, ist es wie bei jedem Arzt: man muss warten, weil man dazwischengeschoben wird, --- find ich nachvollziehbar, --- nicht alle Ärzte planen von voneherein Platz für unangemeldete ein....

lg
tanja

Beitrag von boreh 16.09.08 - 20:01 Uhr

Also ich finde das auch nicht ok dass ihr so lange warten musstet. Bei meinem KiA sind wir auch sofort dran, bei Fieber müssen wir erst gar nicht ins Wartezimmer.

Gute Besserung Deinem armen Kleinen!

LG Sandra mit Adrian und Milena

Beitrag von lotte79 16.09.08 - 20:06 Uhr

Hallo,

ich hatte auch gehofft das es schneller gehen würde. Warscheinlich hat es solange gedauert weil Niklas gestern gegen Pneumokokken geimpft wurde. Da ist der Herr Doktor warscheinlich von ner normalen Impfreaktion ausgegangen.... Egal wir habens hinter uns gebracht und Niklas wird hoffentlich schnell wieder gesund....

LG

Silke

Beitrag von blackangel85 16.09.08 - 20:04 Uhr

Dein armer Schatz, hoffe ihm geht es bald besser!!!
In der heutigen Zeit gibt es leider viel zu viele von diesen Idioten. Nicht aufregen bringt eh nix.
Allerdings muss ich sagen das ich es nicht so toll finde wenn die ganz kleinen mit den kranken in einem Raum sind. (Soll kein angriff sein, du kannst ja nix dafür und ich wäre wahrscheinlich auch nicht raus). Man muss ja nicht prvozieren das sie krank werden. Das Imunsystem ist ja noch ganz schwach. Bei unserem Kia gibt es ein extra Säuglingwartezimmer. Sowas sollten alle einführen.

Beitrag von lotte79 16.09.08 - 20:09 Uhr

Hallo,

er hat speziell extra zwei Zimmer aber wir dürfen wohl noch ins Säuglingszimmer. Zumindest sollten wir da rein. Der Doktor ging wohl von einer normalen Impfreaktion aus, da Niklas gestern seine Pneumokokkenimpfung bekommen hat. Tja konnte ja keiner ahnen dass es eine Mittelohrentzündung ist die das hohe Fieber verursacht:-(

Mittlerweile ärger ich mich auch gar nicht mehr so darüber. Bzw. ich versuche es;-)

LG

Silke

Beitrag von tabea33 16.09.08 - 20:05 Uhr

Hallo,

das ist ja wirklich ärgerlich, dass du da so lange warten musstest. Bei uns werden kranke Kinder vorgezogen, finde ich ganz normal! Vor allem weiß man ja nicht, ob sie was ansteckendes haben. Also ist es doch besser, wenn sie nicht ewig mit anderen Kindern zusammen im Wartezimmer sitzen.

Ich habe für die Vorsorgeuntersuchungen oft lange (bis zu 2 Stunden) warten müssen, aber die Schwester hat immer sehr lieb darauf hingewiesen, dass Kinder mit Fieber gekommen sind. Wir sind dann meist noch spazieren gegangen.

Ein Schreizimmer muss es also nicht gleich sein. Gut finde ich ein Säuglingszimmer, damit die kleinen Würmer nicht mit größeren kranken Kindern im Raum sind. Leider ist das bei meiner Ärztin immer so schnell voll, da nur 2 Babys reinpassen und immer so 4-5 Babys da sind. Ich habe immer Angst, dass sich meine Maus ansteckt, z.B. mit Masern. Und dagegen kann sie ja noch nicht geimpft werden. Aber das ist ein anderes Thema...

Gute Besserung für deinen Kleinen.

LG Tabea

Beitrag von lotte79 16.09.08 - 20:13 Uhr

Hallo,

ärgerlich fand ich das Warten jetzt gar nicht mal so. Nur anstrengend bei 11 Kilo auf dem Arm#schwitz

Ich habe oben vergessen zu erwähnen das Niklas gestern seine Pneumokokkenimpfung bekommen hat. Ich denke deswegen mussten wir solange warten. Da der Arzt davon ausgegangen ist dass es sich um Impffieber handelt?#gruebel

Was mich halt nur wirklich so gestört hat war dieser blöde Kommentar. Die Frau hat es einfach nur gestört dass Niklas gequengelt und geweint hat. Sie hat nicht einmal darüber nachgedacht ob er eventuell krank sein könnte:-[ Sie fühlte sich wirklich nur in Ihrer Ruhe gestört weil Sie Ihrem Baby gerade die Spieluhr vorspielte...

Naja was solls. Ich ärger mich jetzt nicht mehr drüber...

LG

Silke

Beitrag von stoka 16.09.08 - 20:44 Uhr

Hmm sie nhat dir doch nur versucht zu helfen#kratz oder sehe ich das falsch...iuch mein sie weiß es ja noch nicht besser,da sie einen Säugling hatte,aber sie wollte doch helfen und dir nen Tip geben?

Beitrag von lotte79 16.09.08 - 20:48 Uhr

Hallo,

hätte ich normalerweise ja auch vermutet und auch total nett gefunden. Allerdings klang der Tonfall total genervt und alles an Ihr drückte wirklich nur genervtheit über das Gequengel von Niklas aus#aerger

Also ich glaube eigentlich nicht dass ich das falsch interpretiert habe. Ist ja auch egal. Ich hoffe Niklas ist bald wieder gesund und sollte er nochmal krank werden und quengelig sein sind die Leute vieleicht etwas verständnisvoller:-) Man muss Ihn ja nicht bemitleider oder gutschi gutschi gu machen aber gerade beim Kia hätte ich Verständnis für kranke quengelnde Kinder erwartet#schmoll

LG

Silke